Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Abikalypse": Das ist die FSK-Altersfreigabe zum Party-Film
    Von Annemarie Havran — 17.07.2019 um 15:45
    facebook Tweet

    Im Kino wird Party gemacht – aber nicht jeder ist eingeladen. Wir verraten euch, ab wieviel Jahren ihr mit Lea van Acken, Lisa-Marie Koroll und Lucas Reiber die „Abikalypse“ feiern könnt, die am 25. Juli 2019 ausbricht.

    2019 Pantaleon Films GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH

    Schule, Abi… Abi-Party! Für manche ein Grund zur Freude, für andere eher ein Grund zum Grausen, denn nicht jeder ist ein feierwütiger Teenager. Auch die Freunde Yannick (Jerry Hoffmann), Hannah (Lea van Acken), Tom (Lucas Reiber) und Musti (Reza Brojerdi) sind alles andere als Party-Löwen und haben sich als Außenseiter eher schlecht als recht durch die Schulzeit geschlagen. Lediglich ihr Zusammenhalt hat sie die Jahre überstehen lassen. Zum Schulabschluss wollen sie jedoch allen zeigen, was in ihnen steckt, und versprechen ihren Mitschülern großspurig eine absolut fette Abi-Party. Nun müssen sie auch liefern – und das ist leichter gesagt als getan. Während sie die große Sause planen, droht allerdings das auf der Strecke zu bleiben, was eigentlich viel wichtiger ist als Feierei und Ansehen bei den Mitschülern: ihre Freundschaft.

    Bei der Party in „Abikalypse“ mit u. a. auch noch Oliver Korittke und „Bibi & Tina“-Star Lisa-Marie Koroll dürfte es zumindest ein wenig zur Sache gehen, denn die FSK hat „Abikalypse“ mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren versehen. Die offizielle Laufzeit im Kino beträgt 99 Minuten und 26 Sekunden.

    „Abikalypse“ von Adolfo Kolmerer startet am 25. Juli 2019.

    Die Lochis und "Abikalypse"

    Was ist denn jetzt aber eigentlich mit Roman Lochmann und Heiko Lochmann a. k. a. „Die Lochis“? Sollten sie nicht eigentlich in „Abikalypse“ mitspielen? Ja, tatsächlich war dies ursprünglich der Plan, doch dann haben sich die YouTuber-Zwillinge entschieden, stattdessen die Komödie „Takeover“ zu drehen.

    Haben die beiden also gar nichts mehr mit „Abikalypse“ am Hut? Doch! Der Film basiert auf einer Idee der Lochmann-Brüder und sie haben als Associate Producer fungiert. Und ein Szenenbild zum Film beweist, dass sie zumindest einen kleinen Auftritt im Film haben werden:

    2019 Pantaleon Films GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH
    Heiko und Roman Lochmann

    Und worum geht es in "Takeover"?

    Wer Heiko und Roman Lochmann länger auf der großen Leinwand sehen will, muss noch ein ganzes Jahr warten, denn ihr zweiter großer Kinoauftritt nach „Bruder vor Luder“ startet erst am 25. Juni 2020. In „Takeover“ spielen die beiden die Teenager Ludwig und Danny, die sich zum Verwechseln ähnlich sehen. Als sie einander zufällig über den Weg laufen, kommen sie auf die Idee, die Rollen zu tauschen. Danny taucht in Ludwigs wohlsituiertes Leben ein und genießt den Luxus, während Ludwig lernen muss, als „Danny“ mit wenig Geld zurechtzukommen. Doch der Schwindel droht schon bald aufzufliegen…

    Matthias Schweighöfer killt für Netflix und Zack Snyder Zombies – in "Army Of The Dead"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • TheodorEisenfaust
      Ich freue mich schon auf Takeover, das Thema 'Zwillinge tauschen Rollen' klingt so frisch, unverbraucht und neu. Erich Kästner würde sich ägern, nicht von selbst auf so eine Idee gekommen zu sein.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top