Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Erste Szenen aus "Black Widow" enthüllen den Schurken: Handlung spielt vor "Infinity War" und "Avengers 4: Endgame"
    Von Christian Fußy — 21.07.2019 um 11:55
    facebook Tweet

    Obwohl Cast und Crew laut Scarlett Johansson erst seit ungefähr 30 Tagen drehen, gab es auf der Comic-Con bereits erste Bewegtbilder aus „Black Widow“ zu sehen. Diese zeigten auch den Bösewicht des Films.

    2014 MVLFFLLC. TM & © 2014 Marvel. All Rights Reserved.

    Die Ankündigung, dass es sich beim nächsten MCU-Film nach „Spider-Man: Far From Home“ um „Black Widow“ handeln wird, haut wohl kaum noch jemanden aus den Latschen. Darum hatten Scarlett JohanssonKevin Feige und Co. auf der Comic-Con in San Diego bereits einige Szenen aus dem Film im Gepäck, um beim Publikum dennoch für frenetische Begeisterungsstürme zu sorgen. Auch wenn das Material bisher nicht online veröffentlicht wurde, gibt es eine Beschreibung der Szenen sowie Aussagen der Filmstars zu ihren Rollen in der Handlung, die Marvel-Fans sicherlich hellhörig werden lassen.

    So begann das kurze Panel zu „Black Widow“ wie auch die Ankündigungen zu allen anderen Marvel-Projekten mit der Vorstellung der Besetzung. David Harbour spielt eine Figur namens Alexi, bei der es sich wahrscheinlich um Black Widows Comic-Ex-Mann und Feind der Avengers Alexi Shostakov alias The Red Guardian handelt. Florence Pugh spielt, wie bereits im Vorfeld berichtet, Yelena Belova, eine erbitterte Rivalin und Schwesterfigur der Black Widow, Rachel Weisz verkörpert die als Iron Maiden bekannte Spezialagentin Melina Vostokoff und bei O.T. Fagbenles Mason handelt es sich um einen Technik-Spezi und potenziellen romantischen Partner für die namensgebende Agentin.

    Erste Szenen aus "Black Widow"

    Bei dem präsentierten Material liegt der Fokus auf der Beziehung zwischen Yelena und Natasha, die sich in der ersten Szene auch gleich gegenseitig an die Gurgel gehen. In der gezeigten Kampfszene nehmen die beiden Agentinnen ein Apartment in Budapest auseinander und versuchen sich gegenseitig mit der Einrichtung zu verletzten. Bei der Auseinandersetzung kommen Küchen-, Badezimmer- und Wohnzimmermöbel zum Einsatz und am Ende versuchen die Kontrahentinnen einander mit einem Duschvorhang zu strangulieren. Die Auseinandersetzung wird als brutal und erbarmungslos beschrieben.

    Es folgen Szenen einer Motorradverfolgungsjagd, ein gemeinsamer Drink zwischen Yelena und Natasha, die einander als „Schwester“ bezeichnen, eine Reihe Agentinnen, die eine ähnliche Kleidung tragen wie wir es von Black Widow gewöhnt sind sowie Aufnahmen einer „exotischen Location“. Am Ende wird dann in einer kurzen Kampfszene noch der Schurke des Films enthüllt: Taskmaster, dessen Spezialität es ist, den Kampfstil seiner Gegner zu kopieren, zeigt, dass er (oder sie, die Figur wird von IGN als androgyn bezeichnet) auch Black Widows Fähigkeiten durchaus gewachsen ist.

    Wann spielt "Black Widow" im MCU?

    Bei den meisten Figuren scheint es sich um Charaktere aus Black Widows Vergangenheit zu handeln, die wieder in ihr Leben treten. Der Film wird allerdings größtenteils, wie David Harbour in einem Interview mit IGN bestätigte, zwischen „The First Avenger: Civil War“ und „Avengers 3: Infinity War angesiedelt sein. Obwohl die Geschichte der Black Widow bekanntlich in „Avengers 4: Endgame“ endet, könnten wir einige Figuren aber auch in Zukunft noch einmal treffen. In den Comics zumindest übernahm Yelena bereits den Decknamen Black Widow und trat so in die Fußstapfen ihrer Schwester im Geiste. Ob dies auch für Florence Pughs Version der Figur ins Haus steht, konnte oder vielmehr durfte die Schauspielerin jedoch noch nicht bestätigen oder verneinen (IGN).

    Black Widow“ erscheint in den USA am 1. Mai 2020 und hierzulande dann wahrscheinlich am 30. April 2020.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • HalJordan
      Cool, auf den Taskmaster habe ich richtig Bock. ;-)
    • Deliah C. Darhk
      Da muss ich nicht viel denken. Sind nachprüfbare Fakten.
    • Deliah C. Darhk
      In meinem Text geht es aber darum, was Du von Dir hältst, und der Umstand, dass Du immer wieder versuchst dich daran aufzubauen indem Du Andere verspottest spricht da eine sehr deutliche Sprache.
    • FilmFan
      Überlebensstrategie? In (as) sozialen Netzwerken? Deine Mühe war nicht umsonst mich zu mäßigen. Mir ist doch egal was Gegner denken. Mit Fans kann man reden. Nur finde ich die hier zu selten.
    • FilmFan
      Genau. Immer her mit den Beleidigungen und Großkotzigen Aussagen.
    • FilmFan
      Du kannst denken was immer Du willst. Ändert nichts an meiner Meinung.
    • Deliah C. Darhk
      'Zeitnah und aktuell' kannst Du dir da aber auch knicken.Die Story spielt spätesten Anfang 2018.Das MCU befindet sich hingegen bereits in 2023.Das liegt Minimum so weit auseinander wie IM und AoU. ^^
    • Hellboy
      Ignoriere doch diesen Vogel. Hat doch eh nichts zu melden. Labert eh nur Müll.
    • Deliah C. Darhk
      @Kein_Gast hat aber Recht.Über 'Budapest' wurde lediglich spekuliert, ob oder ob nicht Bezug auf das Ereignis mit Hawkeye eingegangen wird.Aber, dass Budapest vorkommt wurde ja ebenso richtig vermutet wie die Teilnahme des Taskmasters am Film.Da lagen die 'Experten' in so Einigem schon richtig.Aber wenn dein Ego es braucht Dir einzureden, es wäre nicht so, damit Du dich weniger ahnungslos fühlst ist das mE schon okay.Ist halt auch eine Überlebensstrategie.
    • Kein_Gast
      Ich lese hier jeden Artikel zu dem Thema und (fast) jeden Kommentar dazu.
    • FilmFan
      Ich kann nichts für Dein Unwissen.
    • Sentenza93
      Ja, wäre cool gewesen. Fand ich damals auch schade.
    • McBane
      Mist, du hast recht ... hatte mir damals erhofft die Ausbruchszene am Anfang von Antman & the Wasp zu sehen, aber stattdessen setzte der Film direkt dort an, wo er bereits Heimarrest hat. Empfang ich als unglaublich verschenktes Potential auf so eine große Prisenbreak-Szene zu verzichten, die zudem noch eine erzählerische Lücke gefüllt hätte.
    • isom
      Die Winter Guard wäre natürlich geil .
    • Kein_Gast
      Was für Theorien? Die einzige Theorie die ich kenne war vor IW und EG. Was hiermit doch bestätigt wurde?Wann und wie weit in der Vergangenheit konnte ja nur spekuliert werden.
    • Kein_Gast
      Ich geh fest von einem PG 13 aus.
    • GoodGuyGoneWrong
      Also wenn sich russische Spione/Killer gegenseitige an die Gurgel gehen, müsste der Streifen schon mit Ansage ein R-Rating bekommen. :))))
    • Sentenza93
      Widow saß ja nie in dem Gefängnis.
    • Sentenza93
      Dann besteht zumindest die Chance, dass sie Budapest nicht ruinieren. :D Nicht so wie eine Backstory mit einem gewissen Auge. ;)Schade, hätte gern meinen Pitch gesehen, aber der ist ja dank dem Filmchen mit der Katze leider sowieso nicht mehr ganz möglich.Zwischen CW und IW geht ja noch. Vor allem, da Natasha ja nicht mit dem Knast saß. Sie tauchte ja vorher unter. Vielleicht sucht sie bei alten Freunden Hilfe.
    • McBane
      Wenn der Film nach Civil War ansetzt, hoffe ich, dass wir als Einstieg die Szene sehen, wie Captain America sein Team aus diesem Hochseegefängnis befreit und entkommen konnte. Das wurde bisher nur unserer Fantasie überlassen, wie sie alle von dort fliehen konnten. Aber offenbar trennte sich Black Widow in dieser Zwischenzeit von den anderen, so wie Antman u. Hawkeye. Von der Action wird er hingegen hoffentlich wie The Winter Soldier.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Fantasy Island Trailer DF
    After Truth Teaser (2) OV
    The Batman First Look-Teaser OV
    Ruf der Wildnis Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Unter Disney: Nächster "Planet der Affen"-Film soll ein (weiterer) Reboot werden!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 17. Februar 2020
    Unter Disney: Nächster "Planet der Affen"-Film soll ein (weiterer) Reboot werden!
    Erstes Bild zu "Venom 2": So sieht Woody Harrelson als Cletus Kasady / Carnage aus
    NEWS - In Produktion
    Montag, 17. Februar 2020
    Erstes Bild zu "Venom 2": So sieht Woody Harrelson als Cletus Kasady / Carnage aus
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top