Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Spider-Man: Far From Home" knackt die Milliarde: Darum ist gerade diese Marke für die Zukunft so wichtig!
    Von Christoph Petersen — 26.07.2019 um 15:00
    facebook Tweet

    Die Filmpresse schreibt gerne über Einspielergebnisse, als wären es Sportresultate. Auch wir. Aber in diesem Fall hat das Einspielergebnis von „Spider-Man: Far From Home“ tatsächlich mal ganz direkte Auswirkungen für die Zukunft des MCU.

    Sony Pictures

    Spider-Man: Far From Home“ mit Shootingstar Tom Holland in der Titelrolle ist ab sofort der erste „Spider-Man“-Film, der mehr als eine Milliarde Dollar am weltweiten Box-Office eingespielt hat (bei einem vergleichsweise bescheidenen Budget von 160 Millionen Dollar). Hier eine Übersicht über die bisherigen Kinoauftritte des Spinnen-Superhelden:

    Spider-Man“: 822 Millionen
    Spider-Man 2“: 784 Millionen
    Spider-Man 3“: 890 Millionen
    The Amazing Spider-Man“: 758 Millionen
    The Amazing Spider-Man 2“: 709 Millionen
    Spider-Man: Homecoming“: 880 Millionen
    Spider-Man: A New Universe“: 375 Millionen
    „Spider-Man: Far From Home“: mehr als eine Milliarde

    Zur Einordnung dieser Zahl, die zwischen den ganzen Disney-Erfolgsmeldungen der vergangenen Monate (inklusive dem neuen All-Time-Spitzenreiter „Avengers 4: Endgame“) womöglich im ersten Moment gar nicht mal so großartig anmutet: „Spider-Man: Far From Home“ ist damit gerade mal der zweite Film des Hollywoodstudios Sony Pictures, der es über die Milliarden-Marke geschafft hat – und damit der erste seit „James Bond 007 – Skyfall“ aus dem Jahr 2012. Zugleich ist es der erste Nicht-Disney-Film, der in diesem Jahr diese Marke reißt (der letzte war der im Dezember gestartete „Aquaman“ von Warner Bros.).

    Darum ist die Milliarde so wichtig

    Gerade in den USA ist das Filmemachen in erster Linie ein Geschäft – und deshalb sind die Einspielergebnisse auch für die Zukunft des Kinos so bedeutend, denn sie entscheiden am Ende stets ganz zentral mit, was in den nächsten Monaten und Jahren produziert wird und was nicht. Das Berichten über Einspielergebnisse ist also nicht nur eine lustige Spielerei, sondern schlägt sich in der Regel auch indirekt in der zukünftigen Produktion von Filmen nieder. Aber in diesem Fall ist die Folge nicht indirekt, sondern ganz direkt: Weil „Spider-Man: Far From Home“ die Milliarde-Marke geknackt hat, wird Marvel auch für den geplanten dritten Teil erneut inhaltlich verantwortlich sein. Wäre die Marke nicht geknackt worden, wäre diese Verantwortung hingegen wieder zum Spider-Man-Studio Sony zurückgefallen (und das hätte wohl gerade den Kritikern von „The Amazing Spider-Man“ gar nicht gefallen).

    Hundertprozentig gesichert ist diese Info übrigens nicht – die Spidey-Kooperationspartner Sony und Marvel halten ihre konkreten Vertragsabsprachen nämlich weiterhin strenggeheim. Allerdings stammt die Offenlegung des Vertragsdetails von dem für gewöhnlich hervorragend informierten Kollegen Richard Rushfield, der in seinem uns vorliegenden Branchennewsletter regelmäßig über die Hinter-den-Kulissen-Deals der Traumfabrik berichtet. Laut Rushfield musste „Spider-Man: Far From Home“ weltweit eine Milliarde Dollar einspielen, damit sich der Vertrag automatisch für einen dritten Film verlängert. Das ist nun geschehen – eine gute Nachricht also nicht nur für Sonys Bankkonto, sondern auch für alle Fans von Tom Holland im MCU.

    „Spider-Man: Far From Home“ läuft seit dem 4. Juli in den deutschen Kinos.

    Nach "Avengers 4" und "Spider-Man: Far From Home" steht fest: Tony Stark ist der wahre Bösewicht des MCU!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Genau. Er war im Weltraum. Hat sich neben Tony klasse geschlagen. Um dann in FFH in den naiven Teenager zurück zu fallen. Nach Endgame. Ich habe nen Schritt nach vorne in seiner Persönlichkeit erwartet. Fury war nicht Fury wie die PCS gezeigt hat. Und Tony hat Fehler gemacht, am Anfang des MCU, aber er hat sich weiterentwickelt in all den Jahren. Ich denke das ein kluger Kopf wie er sich von Beck nicht hätte täuschen lassen. Er hätte schnell raus gefunden das er ein Scharlatan ist. Tony hätte Peter sicher verziehen. Aber er hätte dennoch erstmal ne Standpauke von ihm erhalten. Die Brille war für mich der entscheidende Punkt. Peter bekommt die High Tech Brille und verschenkt sie an nen Typen den er nicht kennt, nur weil er ihm schöne Augen und Komplimente macht. Das war mir zu simpel. Und das meine ich mit naiv.
    • Defence
      War eine ehemalige Arbeitskollegin von mir und es wäre dementsprechend einfach, dumme Sprüche ala Frauen und Geschmack u.ä. am laufenden Band rauszuhauen, aber ehrlich gesagt, glaube ich, Sie wollte uns alle auch ein bißchen damit trollen - die Pausen mit ihr, unsere Reaktionen auf dieses Gemisch, ihr grinsen beim essen, einfach herrlich und zugegeben meist sehr unterhaltsam:D
    • Sentenza93
      Nutella mit Senf? Ich meine, mein Vergleich sollte ja drauf hinauslaufen wie unterschiedlich die Sachen sind, und dass sie eben nicht zusammen passen. Das hat Dein Bekannter wohl nicht mitbekommen bei Nutella und Senf. :DPfui.
    • Sentenza93
      Nur das ganze Fundament wegzulassen, ist schon eher ungünstig. Die müssen ja keine neue Origin komplett erzählen. Aber die Motivation, und generell die Essenz(en) der Figur einbinden.Der MCU-Spidey hat mit Spidey ungefähr so viel zu tun, wie Chili Con Carne mit Erdbeerjoghurt.
    • Gold Kreis
      schon klar! jedoch über die jahre hinweg hat dieses was würde onkel ben tun nur noch genervt ( spreche für mich selbst). ein neuer start war nicht schlecht.die comics sind mir bekannt, finde es aber nicht schlimm wenn neue geschichten erzählt werden
    • as140
      und das onkel ben geheule weggelassen.Was soll daran positiv sein? Das war der Hauptgrund wieso er zu Spiderman wurde.
    • Sentenza93
      Was waren das noch für Zeiten, als es wirklich was Besonderes war, diese Marke zu knacken. Bei Die Rückkehr des Königs zum Beispiel damals gab es tagelang Zeitungsartikel darüber.Naja, Marvel und Sony sollen sich freuen. Sollen feiern. Die Masse steht ja wohl leider auf Durchschnitt und/oder weniger. Oder einfach den MCU-Flatschen davor. Objektivität wird bei den meisten Zuschauern ja leider mittlerweile sehr klein geschrieben. Und die Studios helfen noch mit und befeuern es. Ich warte mal wieder auf einen richtig tollen Blockbuster, der mal wieder sowohl Kritiker als auch Zuschauer richtig flasht mit etwas nie Dagewesenem. Mal schauen, ob das noch vor meiner Rente in etwa 40 Jahren passiert. :D
    • Sentenza93
      Kannst Du Dich denn nicht einfach mal für das MCU freuen und den Hut davor ziehen? ;) Unter dem letzten Artikel dazu von Dir:Zum Brüllen komisch wenn die Inflation bei ungeliebten Wachablösungen herhalten muss. Mal ehrlich Leute, fällt es euch so schwer einfach mal den Hut vor dem MCU zu ziehen?Deine Doppelmoral und/oder Heuchelei ist immer wieder herrlich. :D
    • Quentino
      Das Erreichen der 1 Mrd.-Marke wird immer leichter (fast alle diese Filme wurden nach 2000 produziert) und das liegt nicht daran, dass die Filme immer mehr Geld einspielen, sondern daran, dass das Geld inflationsbedingt immer weiter abgewertet wird.
    • Doomsman
      Naja, so schlimm war seine Naivität auch nicht. Er war immerhin im Weltraum, um einen lila Typen daran zu hindern, Steine zu sammeln. Multiversum ist dank Dr. Strange auch nicht so weit hergeholt. Außerdem hat Nick Fury (Paranoität in Person) Beck geglaubt. Tony, welcher auch schlimme Fehler gemacht hat, hätte ihm das verziehen.
    • FilmFan
      Tony hätte sich für das unerträglich naive Verhalten von Parker in FFH geschämt. Aber ok. Ist wie es ist. Ein weitere Millarden-MCU-Film der mir nicht gefiel. Und Parke werde ich wohl frühestens in einem neuen Avengers-Team wieder sehen.
    • Micro_Cuts
      Es muss also nur MCU drauf stehen und die schlechtesten Spiderman Filme machen die meiste Kohle. Traurig.
    • Kein_Gast
      Und mache hier meinen Black Widow schaffe das auch locker...Krasse Zahlen!
    • Gold Kreis
      war ja auch ein geiler film! endlich mal ne neue story und das onkel ben geheule weggelassen. erinnert ein wenig an der ultimative Spider-man (zeichentrick)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Escape From Pretoria Trailer OV
    Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn Teaser (2) OV
    Black Widow Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Ghostbusters: Legacy Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Office Christmas Party" auf ProSieben: Fünf versaute Minuten gibt es nur im Heimkino
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 15. Dezember 2019
    "Office Christmas Party" auf ProSieben: Fünf versaute Minuten gibt es nur im Heimkino
    Augen auf bei "Star Wars 7": Hier wird "Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers" vorbereitet!
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 15. Dezember 2019
    Augen auf bei "Star Wars 7": Hier wird "Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers" vorbereitet!
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 12.12.2019
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    Von J.J. Abrams
    Mit Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac
    Trailer
    Jumanji 2: The Next Level
    Jumanji 2: The Next Level
    Von Jake Kasdan
    Mit Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart
    Trailer
    Black Christmas
    Black Christmas
    Von Sophia Takal
    Mit Imogen Poots, Aleyse Shannon, Lily Donoghue
    Trailer
    Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz
    Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz
    Von Verena Fels, Sandor Jesse
    Trailer
    Motherless Brooklyn
    Motherless Brooklyn
    Von Edward Norton
    Mit Edward Norton, Gugu Mbatha-Raw, Alec Baldwin
    Trailer
    Wild Rose
    Wild Rose
    Von Tom Harper (III)
    Mit Jessie Buckley, Julie Walters, Sophie Okonedo
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top