Mein FILMSTARTS
    Quentin Tarantinos "Once Upon A Time… In Hollywood": Das steckt hinter der Abspannszene
    Von Daniel Fabian — 18.08.2019 um 15:30
    facebook Tweet

    Nicht nur Marvel setzt auf Abspannszenen, auch Quentin Tarantino tut das. Und für alle, die mit den Werken des Kult-Regisseurs weniger vertraut sind, stellen wir nun nochmal klar, was die letzten Bilder aus „Once Upon A Time… In Hollywood“ bedeuten.

    Once Upon A Time… In Hollywood“ ist – wie beinahe jeder Film von Quentin Tarantino – ein buntes Potpourri aus popkulturellen und filmgeschichtlichen Anspielungen. Und da sein neunter Film obendrein auch noch in einem semi-realen Hollywood vergangener Tage spielt, sind diesmal wohl noch mehr Referenzen als je zuvor versteckt.

    Tarantino findet aber nicht nur reichlich Platz, um große Action-Klassiker oder weniger bekannte Western spielerisch in seine Geschichte einzubinden, sondern auch, um auf seine eigenen Filme Bezug zu nehmen. Der krönende Abschluss dahingehend folgt erst nach dem eigentlichen Film, wenn die Namen der Beteiligten bereits über die Leinwand laufen. Es lohnt sich also, sitzenzubleiben – denn „Once Upon A Time… In Hollywood“ hat eine Abspannszene, in der Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) noch einmal seinen großen, wenn auch wenig glamourösen Auftritt hat. Aber was hat es mit diesem zusätzlichen Ausschnitt, einem Zigaretten-Werbespot, eigentlich auf sich?

    Rick Dalton wirbt für "Red Apple"

    Wer sich etwas näher mit Tarantinos Werken auseinandersetzt, weiß natürlich, dass es der Regisseur liebt, Zusammenhänge zwischen seinen Filmen herzustellen. Neben John Travoltas Vincent Vega aus „Pulp Fiction“, der der Bruder von Michael Madsens Vic Vega aus „Reservoir Dogs“ sein soll, gibt es vor allem ein Element, das in seinen Filmen seit Mitte der 90er Jahre immer wiederkehrt: die Zigarettenmarke „Red Apple“.

    Eigentlich wollte Tarantino einst nur nicht für irgendeine bekannte Zigarettenmarke werben, weswegen er Uma Thurman in „Pulp Fiction“ auch die eigens erfundenen „Red Apple“ rauchen lässt – doch schon bald wurde daraus ein Running Gag, auf den Tarantino-Fans seitdem Ausschau halten, wenn der einen neuen Film in die Kinos bringt. Während die Kult-Glimmstängel üblicherweise aber nur einen kurzen Auftritt im Hintergrund haben (etwa auf einer Werbetafel, an der Thurman in „Kill Bill“ vorbeiläuft), bekamen sie nach all den Jahren in „Once Upon A Time… In Hollywood“ nun endlich eine Szene, in der es nur um sie allein geht.

    Da Rick Dalton im Film nämlich einen Actionhelden gibt, dessen großer Durchbruch nie kommen sollte, liegt es nur nahe, dass sich dieser auf dieselbe Weise etwas dazuverdient, wie einige Darsteller, die einst dasselbe Schicksal ereilte – mit Werbung. Denn wer könnte Ware auch besser an den Mann bringen als ein berühmter Fernsehstar, an dessen Lippen Woche für Woche unzählige Zuschauer kleben? Und wenn der dann auch noch am Set seiner allseits beliebten Kult-Sendung („Bounty Law“) in die Kamera lächelt und verspricht, dass diese neue Wunder-Zigarette „better drag, more flavor, less throat burn“, also besseren Zug, mehr Geschmack und weniger Halsbrennen bringt – wer kann da schon nein sagen?

    Das Shared Universe von Quentin Tarantino

    „Red Apple“ ist, wenn man’s so will, das Bindeglied im Tarantino-Universum, gleichzeitig aber nur eines von vielen Elementen, die die teils sehr unterschiedlichen Filme miteinander verknüpfen. So soll Eli Roths Donny „Der Bärenjude“ Donowitz aus „Inglourious Basterds“ auch der Vater von Filmproduzent Lee Donowitz aus „True Romance“ sein. Und wer in „Kill Bill Vol. 2“ in jener Szene ganz genau hinsieht, in der Beatrix Kiddo (lebendig) begraben wird, bekommt dabei den Grabstein der 1898 verstorbenen Paula Schultz zu sehen. Das mag eine Anspielung auf Elke Sommers Rolle in der 1968er-Komödie „The Wicked Dreams Of Paula Schultz“ sein, könnte genauso gut aber auch eine Verbindung zum Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Christoph Waltz) aus „Django Unchained“ sein, der Ende der 1850er Jahre den Sklaven Django (Jamie Foxx) unter seine Fittiche nimmt.

    Wie Rick Dalton in „Once Upon A Time...“ enthüllte, gibt es auch „Red Apple“ bereits seit jener Zeit. Wenn man dem Schauspieler in dem Werbeclip Glauben schenken kann, wurde die Tabakfirma nämlich im Jahr 1862 gegründet. Und das macht auch durchaus Sinn, wenn man bedenkt, dass die Zigaretten auch schon in Tarantinos „The Hateful Eight“ vorkamen, der bekanntlich in den 1870er Jahren spielt.

    Mit der Abspannszene in „Once Upon A Time… In Hollywood” rückt das wohl bekannteste Easter Egg aus Quentin Taranintos Filmen aber erstmals in den Vordergrund. Damit erinnert uns der Filmemacher nicht nur daran, was für ein detailverliebte Filmliebhaber er doch ist, sondern ruft uns außerdem ins Gedächtnis, dass es sich lohnt, (seinen) Filmen auch stets ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken.

    Mit „Once Upon A Time… In Hollywood“: Alle Tarantino-Filme im Ranking

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Daniel Fabian
      Absolut richtig. Man muss aber schon ganz genau gucken, um den zu finden. :D
    • HappyTiger
      Das absolute Gegenteil ist allerdings der Fall...
    • isom
      :D
    • Madmax
      was kommt als nächstes? Im Stehen pinkeln? xD
    • Kai Asmus
      In Once gibt es mit Sicherheit auch einen Verweis auf Big Kahuna Burger.
    • isom
      Jetzt verharmlost er auch noch das Rauchen ;)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Uncut Gems Teaser OV
    3 From Hell Trailer DF
    The Rhythm Section Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Muss "Rambo 5: Last Blood" wirklich so dermaßen brutal sein?
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 21. September 2019
    "Downton Abbey 2": Darum ist die Fortsetzung wahrscheinlich
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 21. September 2019
    Die Prequel-Serie zu "The Da Vinci Code – Sakrileg": Das erwartet euch in "Langdon"
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 21. September 2019
    Die Prequel-Serie zu "The Da Vinci Code – Sakrileg": Das erwartet euch in "Langdon"
    "ES Kapitel 2": Darum finde ich das Ende grausam (schlecht)
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 21. September 2019
    "ES Kapitel 2": Darum finde ich das Ende grausam (schlecht)
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 19.09.2019
    Angry Birds 2
    Angry Birds 2
    Von Thurop Van Orman
    Trailer
    Downton Abbey
    Downton Abbey
    Von Michael Engler
    Mit Michelle Dockery, Hugh Bonneville, Maggie Smith
    Trailer
    Rambo 5: Last Blood
    Rambo 5: Last Blood
    Von Adrian Grunberg
    Mit Sylvester Stallone, Paz Vega, Sergio Peris-Mencheta
    Trailer
    Ad Astra - Zu den Sternen
    Ad Astra - Zu den Sternen
    Von James Gray
    Mit Brad Pitt, Tommy Lee Jones, Ruth Negga
    Trailer
    One Piece: Stampede
    One Piece: Stampede
    Von Takashi Otsuka
    Trailer
    Systemsprenger
    Systemsprenger
    Von Nora Fingscheidt
    Mit Helena Zengel, Albrecht Abraham Schuch, Gabriela Maria Schmeide
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top