Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Hobbs & Shaw 2" so gut wie sicher: Das erwartet uns wohl in der Fortsetzung
    Von Daniel Fabian — 04.08.2019 um 15:00
    facebook Tweet

    Das „Fast & Furious“-Spin-off ist gerade erst angelaufen und schon steht eine Fortsetzung im Raum. Wir fassen zusammen, was uns in „Hobbs & Shaw 2“ wohl erwarten wird…

    Bereits im Januar 2019 bestätigte Luke-Hobbs-Darsteller Dwayne Johnson („Skyscraper“), dass man versucht habe, „Aquaman“-Star Jason Momoa in „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“ als Hobbs‘ Bruder unterzukriegen. Nur war dessen Terminplan zum Zeitpunkt der Dreharbeiten schlichtweg zu voll. „Aber beim nächsten ‚Hobbs‘-Film bestimmt“, versprach Johnson schließlich in einem Interview. Aber wird „Hobbs & Shaw 2“ auch tatsächlich kommen? Spätestens nach dem ersten Film dürfte daran wohl kein Zweifel mehr bestehen…

    Achtung, es folgen Spoiler zu „Hobbs & Shaw“.

    Die Abspannszene(n) im "Fast & Furious"-Spin-off

    In einer Zeit, in der Franchise-Filme die Kinocharts beherrschen, wäre es eine faustdicke Überraschung gewesen, wenn ein Blockbuster wie „Hobbs & Shaw“ auch wirklich ein endgültiges Ende gefunden hätte. Stattdessen gibt das Spin-off der mittlerweile neunteiligen „Fast & Furious“-Reihe erwartungsgemäß Aussicht auf mehr.

    Der Film nimmt sich selbst kein Stückchen ernst – da ist es nur konsequent, diese Linie bis zur letzten Sekunde durchzuziehen. Dass Ryan Reynolds‘ Figur, die übrigens bis zum Kinostart erfolgreich geheim gehalten wurde, am Ende plötzlich von einer „völlig neuen Bedrohung“ spricht und damit eigentlich bloß einen weiteren Virus meint (mit dem Unterschied, dass dieser Menschen nun nicht von innen, sondern von außen schmelzen lassen würde), ist ein wunderbar selbstironischer Wink an das Actionkino und all seine Klischees, die zwar oft absolut hirnrissig sein mögen, aber trotzdem irgendwie dazugehören. In „Hobbs & Shaw 2“ bekommen es die beiden Titelhelden also wohl erneut mit einem tödlichen Virus zu tun, der die Menschheit an den Rande ihrer Existenz bringt.

    Es lohnt sich aber auch noch nach dieser Szene sitzen zu bleiben – und zwar solange, bis der Abspann auch wirklich komplett durch ist. Denn dann erwartet euch noch eine weitere Szene, in der Deckard Shaw (Jason Statham) seine verdiente Retourkutsche bekommt, nachdem er seinen muskelbepackten Kompagnon am Flughafen zuvor blöd aus der Wäsche schauen ließ. Und zwar wortwörtlich.

    "Hobbs & Shaw" muss ein Kassenerfolg werden

    Eines ist aber auch klar: Selbst wenn das Ende von „Hobbs & Shaw“ eine Fortsetzung regelrecht notwendig macht, ist diese noch lange nicht in trockenen Tüchern. Sollte der Film an den Kinokassen nämlich nicht die Erwartungen erfüllen, werden wir Luke Hobbs und Deckard Shaw wohl nicht so schnell wiedersehen. Das weiß auch Jason Statham, der uns im Interview verriet: „Wenn ein Film oder eine Filmreihe funktioniert, beliebt und auch erfolgreich ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass noch etwas kommt – so werden Filme heutzutage einfach produziert. Es kommt also ganz darauf an, ob das Publikum auch für unseren Film ins Kino geht und mehr davon sehen will.“

    Das FILMSTARTS-Interview mit Jason Statham

    Nachdem „Fast & Furious 7“ sowie „Fast & Furious 8“ jeweils deutlich über eine Milliarde Dollar einspielten, ist allerdings zu erwarten, dass der rund 200 Millionen Dollar teure „Hobbs & Shaw“ an den Kinokassen ebenfalls richtig erfolgreich sein wird. Während sich viele Fans nämlich daran stören, dass Autos eine immer kleinere Rolle in den Filmen zu spielen scheinen, gehören Luke Hobbs und Deckard Shaw für viele zu den stärksten Elementen der letzten „F&F“-Kapitel. Die Zuschauer werden demnach wohl in Scharen in die Lichtspielhäuser laufen, um die beiden testosterongeladenen Meckertanten in Spielfilmlänge zu erleben. Die zwischen 400 und 500 Millionen Dollar, die der Film einspielen muss, um zumindest schwarze Zahlen zu schreiben, sollten jedenfalls ein Klacks sein. 

    „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“ läuft seit dem 1. August 2019 deutschlandweit im Kino.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Dennis Mocky
      Hobbs und Shaw waren eh immer die Hits in den letzten F&F Filmen... seit Teil 4 (Originalteile) ging es kaum noch um Autos und dergleichen!! Und ab 5 war eh Ende denn ab dem Zeitpunkt wo The Rock mitgemacht hat ging das Franchise total den Bach runter! Aber dadurch wurde eine ganz neue Reihe geboren!Teil 1 und 2 waren Weltklasse (was mir auch Need For Speed schmackhaft gemacht hat) Teil 3 Tokyo Drift war dann auch nochmal ein genialer Ableger wo es mal um was anderes ging als nur so schnell wie möglich zu fahren!Aber ab Teil 4 ging es wie gesagt immer weniger um die Autos ... aber dennoch will ich die 2 nicht mehr missen weil hier ACTION und vorallem COMEDY an der Tagesordnung stehen! Zumal ich Jason und Dwayne richtig gut leiden kann!Ich hab an den weiteren Filmen nur EINE Sache auszusetzen... sie sollten nicht mehr den Namen Fast & Furious tragen... das is kein Hate aber ehrlich wer diese Reihe schon so lange (von Anfang an halt) mitverfolgt hat, wie ich, sieht doch ganz klar, dass es nicht mehr so ist wie vorher! ...Autos, Coole, knallhart Boys die um ihre lackierten aufgemotzden Karren chillen, die geilen Tussis die sich an den Autos re.... OK sry zu viele Details! :D...Aber ihr werdet bestimmt wissen wovon ich rede... das is einfach WEG!
    • City Hunter
      Für mich gehört die Auftritte von RR zu dem Besten in dem Film. Das was er quasselt, ist einfach nur Deadpool mäßig
    • Dennis Beck
      Es gibt viel bessere Filme im Franchise, aber Hobbs and Shaw war ein netter Happen im soliden Mittelfeld.
    • Torsten P.
      Der Film ist einfach nur klasse, da muß es zwingend eine Fortsetzung geben. Hobbs & Shaw dürfen dem Kino nicht verloren gehen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top