Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Tenet": Darum gibt es den Trailer zum neuen Film von Christopher Nolan nur im Kino
    Von Björn Becher — 02.08.2019 um 08:40
    facebook Tweet

    Seit Wochen deutete es sich an, dass der Trailer zu Christopher Nolans „Tenet“ in den USA vor „Hobbs & Shaw“ seine Kinopremiere feiert. Dazu kam es auch, doch eine offizielle Online-Veröffentlichung gibt es erst einmal nicht…

    Warner Bros.

    Noch im Redaktionsmeeting am gestrigen Donnerstag vertrat der Autor dieser Zeilen mit rund 75%iger Überzeugung die Ansicht, dass der Trailer zu Christopher Nolans „Tenet“ am späten Abend online erscheinen würde. Und so wartete ein Kollege zwischen 23 und 24 Uhr pflichtbewusst auf eine mögliche Veröffentlichung, obwohl es nicht wie sonst bei so einem großen Trailer eine Vorabinformation zum Release – ob offiziell oder vertraulich unter der Hand – gab. Doch die fehlende Information schob der Autor dieser Zeilen auf Geheimniskrämer Nolan und er vermutete, dass „Tenet“-Verleih Warner den Trailer heutzutage nicht erst einmal nur in den nordamerikanischen Kinos zeigen wollen würde – gerade vor einem Film, der nicht aus dem eigenen Haus stammt („Hobbs & Shaw“ wird von Universal vertrieben). Doch Nolan hat sich durchgesetzt und mal wieder bewiesen, dass er bei Warner aktuell alle Wünsche erfüllt bekommt.

    War es früher durchaus üblich, dass Trailer zunächst ein Wochenende nur in den US-Kinos laufen (wurde auch gerne eingesetzt, um ein paar Hardcore-Fans zusätzlich für eine Vorschau in einen ganz anderen Film zu locken), kam dies eigentlich mangels sonderlich großen Effektes aus der Mode. Doch Nolan, der unter anderen bereits einen Trailer zu „Interstellar“ (und auch zu vielen anderen Filmen) erst einmal nur in Kinos liefen ließ, geht nun auch bei „Tenet“ diesen Weg und sicher nicht, um „Hobbs & Shaw“ zu pushen. Der Grund für die Trailer-Veröffentlichung nur auf großer Leinwand: Nolan liebt das Kino. Der Regisseur machte bereits in der Vergangenheit deutlich, dass die Erfahrung in einem Kinosaal der bestmögliche Weg ist, einen Film zu genießen. Er schloss auch aus, Filme zuerst auf einem Streamingdienst wie Netflix zu zeigen und so vermeldet auch Variety-Insider Justin Kroll, dass Nolan es wichtig war, dass möglichst viele Zuschauer erste Bilder von „Tenet“ im Kino sehen. Daher läuft der Trailer vor dem größten neuen Blockbuster der kommenden Wochen in den nordamerikanischen Kinos. Noch bei seinem vorherigen Film  „Dunkirk“ ließ sich Nolan übrigens von Warner überzeugen, den Trailer auch direkt online zu veröffentlichen, was auch mit ein Grund für die Zuversicht des Autors dieser Zeilen war, auch den „Tenet“-Teaser direkt online zu finden.

    Das zeigt der "Tenet"-Trailer

    Die erste Vorschau gibt es nach unseren Informationen aktuell übrigens wirklich nur in den USA, wo Trailer regelmäßig fest vor verschiedenen Filmen laufen (in Deutschland ist die Trailer-Auswahl ganz anders geregelt). Und viel verrät der kurze Teaser-Trailer zu „Tenet“ noch nicht. Er macht schon ein wenig deutlich, dass es wohl wirklich ein Spionage-Thriller ist. Die von John David Washington verkörperte Hauptfigur wird kurz eingeführt, wir sehen ihn vor allem (erst verschwommen) eine Glaswand mit Schussspuren und einem dicken Einschussloch untersuchend, dann in sehr schneller Abfolge unter anderem eine Waffe laden, in einem Kampf, gefesselt und mit einer Atemmaske. Es sei „Zeit für einen neuen Protagonisten“ und es ist „Zeit für eine neue Mission“ heißt es unter anderem während der Bilder. Von den anderen Darstellern – wie zum Beispiel Robert Pattinson – fehlt in der Vorschau noch jede Spur.

    Auch wenn wir nach dem Teaser nicht viel mehr über den Inhalt als vorher wissen, vermittelt das Video eine Stimmung: von der eines James-Bond-Films. Washingtons Figur wird in Sozialen Medien daher schon als „neuer James Bond“ oder als „schwarzer James Bond“ bezeichnet, „Tenet“ als „Nolans James-Bond-Film“, was übrigens noch für eine amüsante Randnotiz sorgt. Parallel mit „Tenet“ läuft in den US-Kinos nämlich der (allerdings auch online veröffentlichte) erste Trailer zu „1917“ von Sam Mendes. Der Regisseur der jüngsten beiden Bond-Filme „Skyfall“ und „Spectre“ legt damit einen Kriegsthriller vor, bei dem schon Vergleiche mit „Dunkirk“ gezogen werden, während „Dunkirk“-Regisseur Nolan seinerseits einen Film macht, der Vergleiche mit den 007-Abenteuern provoziert.

    Wann gibt es den "Tenet"-Trailer online?

    Die große Frage, wann es den „Tenet“-Trailer online gibt, können wir leider nicht mit Sicherheit beantworten. Er könnte jeden Moment erscheinen, aber aufgrund Nolans Kinoliebe gehen wir davon aus, dass er das US-Publikum den Film über das gesamte Wochenende exklusiv auf großer Leinwand erleben lassen will, bevor er notgedrungen zulassen wird, dass sich Leute den Teaser auch auf ihrem kleinen Handybildschirm anschauen. Auch Variety-Insider Justin Kroll vermutet daher, dass es den Teaser erst nach dem Wochenende offiziell online gibt.

    In den deutschen Kinos läuft „Tenet“ derweil ab dem 16. Juli 2020.

    Christopher Nolans "Tenet" wird zweitteuerster Originalfilm aller Zeiten

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Swythe
      Schade nur für all die, die sich dieses Meisterwerk Hobbs and Shaw nicht ansehen wollen und natürlich den Rest der Welt. Naja, ich finde eben schon, dass man mit der Zeit gehen sollte (und heutzutage ist manch Heimkino besser ausgestattet als das nächste Lichtspielhaus).
    • Felix H
      Das ist bei Nolan durchaus üblich. Während der Dreharbeiten kommt meist ein kurzer TEaser raus, der aber in der Regel nicht viel an Bildern zeigt.
    • Geak01
      Seltsam, dass schon ein Jahr vor dem Kino Start, ein kurzer trailer von dem Film gezeigt wird. Nicht mal die großen blockbuster wie Star wars oder Avengers zeigen einen Teaser schon zu einem so frühen Zeitpunkt. Ist das bei Nolan üblich? Dachte eher, er würde so wenig wie möglich zum Film verraten, um die Spannung hochzuhalten. Ich hätte mir auch vorstellen können, dass er überhaupt keinen Trailer zeigt, da die Leute eh totales vertrauen in ihm haben und er vielleicht derzeit der einzige Regisseur ist, der sich sowas erlauben könnte.
    • Sentenza93
      Fände ich sogar richtig cool, den Film ohne viel Input vorher zu bekommen dann zu sehen.
    • greekfreak
      Fängt Chr.nolan jetzt an,einen auf Jar Jar Abrams zu machen,in Sachen PR für seine Filme?
    • icon_dc_comics
      Hier kann WB aus seinen eignen Produkt lerne, wie man Filme vermarken und verkaufen kann. Zusätzlich die Leute neugierig machen. Der Mann ist eben nicht umso ein Genie 😍
    • Tyrantino
      Finde ich richtig geil. Ich liebe es im Kino zu sitzen und nicht zu wissen dass ich gerade den Trailer zu einem heißbegehrten Film sehe. Durch so Seiten wie Filmstarts, die mittlerweile wirklich alles zu einem Film veröffentlichen bevor er überhaupt raus kommt ist diese Erfahrung leider sehr rar geworden. Nolan versteht diese Faszination zum Glück noch.
    • Darklight ..
      Sehr schön. Brav.Und nie bei NETFLIX Filme veröffentlichen...Ich mag den Mann. Möge er noch sehr lange so erfolgreich sein, um seine Prinzipien verwirklichen zu können.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top