Mein FILMSTARTS
    "Fast & Furious": Michelle Rodriguez twittert gegen "Hobbs & Shaw"-Autor
    Von Christian Fußy — 07.08.2019 um 09:30
    facebook Tweet

    Michelle Rodriguez hat Aussagen, die „Hobbs & Shaw“-Autor Chris Morgan über die Zukunft der „Fast & Furious“-Reihe getroffen hat, scharf auf Twitter widersprochen. Laut Rodriguez habe Morgan gar kein Mitspracherecht bei der Narrative des Franchise.

    Universal Pictures Germany

    Zumindest dem zweiten Teil seines Titels werden die Castmitglieder der „Fast & Furious“-Reihe auch hinter den Kulissen immer wieder mehr als gerecht: Die Historie der Reihe ist durchzogen von wütenden Auseinandersetzungen und sogar langjährigen Fehden zwischen Co-Stars, öffentlichen Beleidigungen mit meist anschließender Versöhnung und Machtkämpfen aller Art. In Michelle Rodriguez‘ Fall bezog sich die Kritik, die die Schauspielerin in der Vergangenheit an ihrer Film-Familie und der „Fast“-Reihe äußerte, jedoch eigentlich immer auf den Inhalt der Filme, die Größe ihrer Rolle und deren Wichtigkeit und Emanzipation innerhalb der Geschichte.

    Der neueste Zwist hinter den Kulissen, an dem Rodriguez beteiligt ist, bildet da keine Ausnahme. Diesmal äußerte Rodriguez ihren Unmut auf Twitter über die Aussagen von Stamm-Drehbuchautor Chris Morgan, der seit Teil 3, „The Fast and the Furious: Tokyo Drift“, für die Skripte der PS-Actionfilme verantwortlich zeichnet. Dieser reagierte in einem Interview mit Entertainment Weekly auf die Forderung der Fans, der Figur Han (Sung Kang) solle endlich Gerechtigkeit widerfahren (wir berichteten).

    Nur leere Versprechungen?

    Han wurde in „Tokyo Drift“ von einem unbekannten Fahrer durch eine Kollision getötet, in „Fast & Furious 6“ wurde der Mörder als Deckard Shaw (Jason Statham) identifiziert. Shaw steht mittlerweile auf der Seite der Guten und bekam mit „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“ sogar ein – ebenfalls von Morgan geschriebenes – Spin-off gewidmet.

    Morgan versuchte die aufgebrachten Fans zu beschwichtigen und versprach, Shaws Entwicklung werde auch beinhalten, dass dieser sich mit seinen Taten, im speziellen mit dem Mord an Han, auseinandersetzen müsse. Außerdem plane man bereits seit längerer Zeit, das Schicksal von Han in Zukunft wieder mehr zu thematisieren:

    „Wir schulden ‚Justice for Han‘ (Gerechtigkeit für Han). Wir diskutieren schon lange darüber und wollen etwas Gebührendes machen. Ich denke, das Publikum wird zufrieden sein und sollte wissen, dass das kommt“, so Morgan.

    Michelle Rodriguez teilt gegen Drehbuchautor aus

    Rodriguez teilte das betreffende Interview auf Twitter und stellte dort klar, dass Morgan ihrer Ansicht nach nicht in der Lage sei, diese Versprechungen zu halten bzw. sie sogar erst zu machen. So sei der Drehbuchautor ihres Wissens nach noch nie dafür verantwortlich gewesen, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt und werde dies auch in Zukunft nicht sein.

    „Zu eurer Information: Ich bin seit Beginn dabei, noch bevor Chris Morgan daher gekommen ist, und er hat absolut nichts damit zu tun, in welche Richtung sich die Narrative entwickelt, so Rodriguez.

    Morgan hat bisher noch nicht auf Rodriguez‘ Aussagen reagiert. Der Autor ist übrigens auch am nächsten Teil der „Fast & Furious“-Hauptreihe „Fast & Furious 9“ nicht beteiligt, sondern schrieb zuletzt nur „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“.

    „Hobbs & Shaw“ läuft derzeit in den deutschen Kinos.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Fast & Furious: Hobbs & Shaw"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Soweit ich weiß, soll es dann nur noch um Spin offs gehen.
    • natchan
      Rodriguez, der Name steht auch im Artikel.
    • Sascha Herrmann
      Als ob die diese Kuh nicht mit immer noch überzogeneren Storys und actionszenen bis zum letzten tropfen melden würden... als hirn aus actioner noch ganz ok, aber man sollte keine sekunde nachdenken sonst kommt man aus dem meckern nicht mehr raus.Deshalb schau ich mir auch hobs & shaw nicht im kino an. Supersoldaten? ich bin der schwarze superman WTF?!
    • Deliah C. Darhk
      Musik von Bach. ;)Hab's ausgebessert.Weißt Du, .... Vin Diesel spricht im Schlaf .... ;P
    • FilmFan
      Michelle wer?
    • HalJordan
      Spielt Teil 10 etwa an einem Bach und hast du damit etwa mehr Infos parat, als der langjährige Autor der F & F-Reihe? ;-D
    • Sentenza93
      Sie versucht(e) es ja.
    • Deliah C. Darhk
      Muss für diese Aussage auch nicht.Sie kennt die Abläufe und Zuständigkeiten bei FF.Das reicht für ihren Text.
    • Deliah C. Darhk
      Vin Diesel sagte doch mal, dass die Hauptreihe nach Teil 10 beendet sei.Wenn Morgan an FF9 nicht beteiligt ist, bin ich geneigt Michelle Rodriguez Glauben zu schenken.Wie will er sein Versprechen noch einlösen, wenn ihm die Vorbereitung dazu aus den Händen genommen ist? Im Finale aus heiterem Himmel?
    • Sascha Herrmann
      Genau das dachte ich auch. So ne lächerlich von den toten Toten zurückkehrende nebenfigur hat da wohl noch weniger zu melden als einer der hauptautoren
    • Sentenza93
      Liebe Michelle, Du auch nicht. ;D
    • CaptainRon
      han wird eine schwester haben die rache an shaw verüben will, die beiden werden sich zusammeraufen müssen gegen einen größeren gemeinsamen feind und im zuge dessen werden sie sich ineinander verlieben, merkt euch meine worte xD
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Zombieland 2: Doppelt hält besser Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Bombshell Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Gabriel Luna in "Terminator 6": Das hat der Killer-Roboter aus "Dark Fate" mit Tom Cruise in "Collateral" zu tun
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 19. Oktober 2019
    Gabriel Luna in "Terminator 6": Das hat der Killer-Roboter aus "Dark Fate" mit Tom Cruise in "Collateral" zu tun
    "Harry Potter und der Feuerkelch": Fanliebling hat einen versteckten Auftritt
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 19. Oktober 2019
    "Harry Potter und der Feuerkelch": Fanliebling hat einen versteckten Auftritt
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 17.10.2019
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Von Joachim Rønning
    Mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson
    Trailer
    Ich war noch niemals in New York
    Ich war noch niemals in New York
    Von Philipp Stölzl
    Mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
    Trailer
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    Von Takaomi Kanasaki
    Trailer
    Parasite
    Parasite
    Von Joon-ho Bong
    Mit Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam
    Trailer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Von Rafael Ribas
    Trailer
    After The Wedding
    After The Wedding
    Von Bart Freundlich
    Mit Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top