Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die 1. Rolle von Emilia Clarke nach "Game Of Thrones": Darum geht es in "Last Christmas"
    Von Dennis Meischen — 13.08.2019 um 13:45
    facebook Tweet

    In „Last Christmas“ sehen wir Emilia Clarke zum ersten Mal nach dem Ende von „Game Of Thrones“ in einer neuen Rolle statt als Daenerys Targaryen.Vor einem Trailer wurde nun die erste Synopsis zum Film nach dem Weihnachtshit veröffentlicht.

    HBO

    Universal hat eine erste längere Synopsis zu „Last Christmas“ veröffentlicht, was wohl darauf hindeutet, dass schon bald auch endlich ein Trailer des Films herauskommt. Möglicherweise schon diese Woche.

    Die romantische Weihnachtskomödie mit Emilia Clarke („Game of Thrones“) in der Hauptrolle wurde von dem gleichnamigen, weltberühmten Song „Last Christmas“ von Wham! inspiriert, der jedes Jahr zur Weihnachtszeit die Charts stürmt. „Last Christmas, I gave you my Heart“... wer kennt diese Zeilen nicht, die von einem gebrochenen Herzen und unerwiderter Liebe sprechen. Was nicht unbedingt Mut macht, betrachtet man die Hauptfiguren des Films:

    „Kate (Emilia Clarke) bewegt sich grummelnd durch London, begleitet von einem Sack all ihrer schlechten Entscheidungen und dem Bimmeln der Glöckchen an ihrem Schuh, was ein weiteres ärgerliches Ergebnis ihres Jobs als Weihnachtelfe in einem das ganze Jahr über geöffneten Weihnachtsladen ist. Tom (Henry Golding) scheint viel zu gut, um wahr zu sein, als er in ihr Leben tritt und durch Kates mentale Schutzmauern sieht. Während sich London zur schönsten Zeit des Jahres verwandelt, will für die Beiden einfach nichts klappen. Aber manchmal muss man den Schnee einfach fallen lassen, auf sein Herz hören ... und Vertrauen haben.“

    Die musikalische Begleitung von "Last Christmas"

    Natürlich wird die Musik von George Michael in „Last Christmas“ eine zentrale Rolle spielen. So werden etwa auch bisher unveröffentlichte Stücke des Sängers Verwendung finden.

    In „Last Christmas“ von Regisseur Paul Feig („Brautalarm“) spielen neben Clarke und Henry Golding („Crazy Rich Asians“) auch noch Michelle Yeoh („Der Morgen stirbt nie“), Patti LuPone („American Horror Story“) und Emma Thompson („Stolz und Vorurteil“), die auch als Co-Produzentin und Drehbuchautorin fungiert, mit. Die Rolle der grummeligen Kate ist dabei ein deutlicher Versuch von Emilia Clarke, sich von ihrem Drachenkönigin-Image zu lösen. RomCom-Erfarung hat sie dabei mit Ein ganzes halbes Jahrschon gesammelt.

    Universal Pictures
    Emilia Clarke und Henry Golding in "Last Christmas".

    Clarke hat übrigens mit dem Thriller „Above Suspicion“, basierend auf der realen und fatalen Liebesaffäre eines FBI-Agenten, bereits einen weiteren Film nach dem Ende von „Game Of Thrones“ abgedreht. „Above Suspicion“ hat allerdings noch keinen Starttermin fürs Kino. „Last Christmas“ hingegen soll schon am 14. November 2019 in Deutschland anlaufen - überpünktlich, um uns wie der gleichnamige Song die Weihnachtszeit zu versüßen.

    Die 1. Rolle von Robert Downey Jr. nach "Avengers 4: Endgame": Darum geht es in "Dolittle"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Zum Beispiel. Oder so etwas wie The Devil of Christmas in Inside No. 9.
    • Darklight ..
      Stirb Langsam...?!: P
    • Jimmy v
      Ich finde Weihnachtsfilme am besten, die zufällig an Weihnachten spielen und den Geist des Fests irgendwie mitnehmen, ohne sich dem ganzen Kitsch hingeben zu müssen. Ein bisschen Kitsch ist aber ok.
    • Jimmy v
      Ich finde, sie ist eine gute Schauspielerin und die Wahl hierfür ist nicht schlecht, gerade, nachdem sie eine Mad Queen werden musste. :)
    • Defence
      Ich kann schon den Song Last Chrismas kaum noch ertragen, weil man gerade zur (Vor)weihnachtszeit jedes Jahr aufs neue massiv an allen Ecken und Enden beschallt wird, ich diesen nicht mehr hören kann und damit vermutlich nicht der einzige bin.Jetzt einen Film darauß machen, der sich thematisch darauf bezieht, klingt gerade wie ein wahrgewordener Alptraum.:DDabei ist George Michael eine so facettenreiche und interessante Person gewesen. Vor kurzem von Arte (auf ihren YT-Kanal zu finden) eine hochinteressante Doku zu diesen Menschen gesehen, die ich nur wärmstens empfehlen kann.
    • WhiteNightFalcon
      Irgendwie interessiert mich 0, was Clarke weiter treibt. Früher oder später taucht sie eh wieder in ner Serie auf. 🙄Und die unschlagbar schönste Weihnachts RomCom ever existiert für mich bereits: Tatsächlich Liebe. Könnt ich am Ende jedes Mal Rotz und Wasser heulen. 😭🤩
    • Darklight ..
      Weihnachtskomödien sind für mich auch eine sehr ernste Sache. Ich mag den Scheiß...😋😊
    • Quentino
      Filme, die durch Songs inspiriert wurden, gibts schon ewig: Yellow Submarine, Across the Universe, Santa Claus Is Comin' to Town, Pretty in Pink, Lili Marleen, Love Me Tender, Peggy Sue Got Married, White Christmas, Boyz-n-the Hood, La Bamba, Alice's Restaurant, Jolene, Monster Mash usw.
    • CineTin
      Auch wenn ich dafür belächelt werde, aber ich liebe solchen Weihnachtskitsch, besonders wenn er von der Insel kommt. Emilia Clarke sehe ich auch gerne, weil sie einfach Charisma versprüht. Da braucht es auch keine oscarrreife Performance. ;)
    • Bruce Wayne
      Ich finde das Emilia Clarke auch wesentlich besser in solche Produktionen passt. Nicht negativ gemeint, aber man nimmt ihr solche Rollen einfach besser ab.
    • FrankChrank
      Ein Lied zu verfilmen, auf die Idee muss man erstmal kommen. Aber gut ich bin definitiv nicht die Zielgruppe und es soll ja auch Leute geben die dieses Lied mögen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top