Mein FILMSTARTS
    Brutale Konkurrenz für Netflix: So günstig könnte Disney+ in Deutschland werden
    Von Tobias Tißen — 19.08.2019 um 17:50
    facebook Tweet

    Im November 2019 geht Disneys Streamingdienst in den ersten Ländern an den Start. Und zwar mit einem echten Kampfpreis, der Netflix und Co. Angst einjagen sollte.

    Disney

    Bereits im April gab Disney die wichtigsten Details zum Streamingdienst Disney+ bekannt: In den USA soll er ab dem 12. November 2019 zur Verfügung stehen und monatlich 6,99 Dollar kosten. Bucht man gleich für ein ganzes Jahr, bezahlt man sogar nur 69,99 Euro, spart also nochmal fast 14 Dollar. Zum Vergleich: An Konkurrent Netflix müssen in den Staaten mindestens 8,99 Dollar im Monat überwiesen werden.

    Ein solch niedriger Startpreis, wie Disney ihn aufruft, ist natürlich nicht weniger als eine Kampfansage! Klar war bisher jedoch nicht, ob der Dienst auch hierzulande so günstig sein wird. Dass das aber vermutlich der Fall ist, deutet nun der erste offiziell bekanntgegebene Euro-Preis für Disney+ an (via DWDL): In den Niederlanden, wo der Dienst neben den USA und Kanada am 12. November an den Start geht, werden nämlich 6,99 Euro fällig. Und auch dort gilt das Jahrespreis-Angebot von 69,99 Euro.

    Netflix ist deutlich teurer als Disney+

    Dass sich Disney gerade unser Nachbarland als erstes europäisches Land ausgesucht hat, in dem Disney+ startet, ist keine Überraschung. Immerhin werden dort so gut wie alle Filme und Serien in der Originalfassung mit Untertiteln gezeigt und müssen nicht erst noch synchronisiert werden.

    Wann wir in Deutschland mit dem Start der neuen Streaming-Plattform, auf der es dann unter anderem die neuen „Star Wars“- und Marvel-Serien zu sehen gibt, rechnen können, ist leider weiterhin unklar. Allerdings können wir wohl davon ausgehen, dass der Preis dann auch hierzulande bei monatlich 6,99 Euro liegen wird – und das sollte Netflix Angst einjagen! Bereits das Mindest-Abo, mit dem man die Inhalte nicht einmal in HD-Qualität streamen kann, kostet nämlich 7,99 Euro. Für das am meisten gebuchte Standard-Abo werden sogar 11,99 Euro fällig.

    Netflix-Preise 2019: Das zahlen Kunden in Deutschland nach der Preiserhöhung

    Allein von den Kosten her wird Disney+ also deutlich die Nase vorn haben. Und auch in puncto Angebot wird der neue Netflix-Konkurrent deutlich namhafter bestückt sein: Allein die Disney-Klassiker, die Pixar-Hits sowie „Star Wars“ und Marvel dürften viele vom Wechsel zu Disney+ überzeugen. Und dazu kommen ja noch viele weitere Inhalte, wie zum Beispiel die des aufgekauften Studios 20th Century Fox…

    Netflix, das erst kürzlich erstmals einen Abonnenten-Schwund zu verkraften hatte, wird sich also bald mehr denn je anstrengen müssen, um im Rennen der Streaming-Dienste weiter vorne mithalten zu können.

    Der wichtigste Netflix-Film des Jahres: Erster Trailer zu Martin Scorseses "The Irishman"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Robert
      Das Angebot von Disney, vom Inhalt her, lockt mich bis jetzt garnicht. Im ersten Jahr werden die das Spektrum, was Netflix an Filmen und Serien bietet, nicht erreichen. Die handvoll Serien, die gerade in Produktion sind, reicht nicht aus, um mich zu Disney+ zu locken, und die Filme, die kommen, die schaue ich mir lieber erst im Kino an, als 3 Monate später auf der Plattform. Das tolle an Netflix ist ja die Vielfalt, Filme, Serien, Anime aus allen Kontinenten, was hat Disney an Vielfalt, wenig. Möchte noch betonen, das es mir um neuen Stoff geht und nicht um alte Sachen, ich schaue ganz selten einen Film oder eine Serie zweimal oder dreimal, dafür bin ich vom Fernsehformat weg.
    • Defence
      Glasklare Strategie - mit Kampfpreisen die Konkurrenz wegrotzen, um dann im Streamingmarkt ein Übergewicht zu bekommen.Was im ersten Moment wie eine tolle Sache für den Konsumenten aussieht, wird mittelfristig, sofern diese Taktik aufgehen sollte, Könsequenzen negativer Art in vielen Belangen haben. Vom Preisanstieg, da man den Preis bestimmen kann bis hin zum Angebot.Disneys Marktmacht im Kinobereich zeigt doch schon jetzt, das da nicht alles rosarot für den Filminteressierten ist...
    • Marki Mork
      6,99 Euro, das wissen wir doch alle, gehen nur aufgrund der Milliarden fetten Gewinne und Hunderten Kühe die täglich gemolken werden. Außerdem war auch von Bekanntgabe an klar, dass Disney auf Teufel komm raus unter dem niedrigsten Netflix Preis gehen wird.Mir ist das aktuell zu viel Disney. Und da zur Zeit auch eine seltsame politische Agenda verfolgt wird, bekommt Disney+ leider keinen Abonnenten mit mir. Auch die Filme im Kino oder DVDs/BluRay werde ich aus dem Hause Disney minimieren
    • Langnase
      lesen hilft: die 14 Euro weniger im Jahr sind im Vergleich Jahresgebühr gegen Monatsgebühr jeweils von Disney+. Netflix bezahlst du für das mittlere Paket das Doppelte (knapp 144 Euro im Jahr), für das Einstiegspaket knapp 26 Euro im Jahr mehr (eigentlich nur 1 Euro pro Monat mehr, aber Netflix bietet kein Jahresmodell).Das sind im Verhältnis schon ordentliche Werte. Stellt sich die Frage nach Kosten-Nutzen. Also wie umfangreich sich Disney+ präsentieren wird und ob nur auf einem Gerät gleichzeitig oder mehrere (hierzu hatte ich zumindest noch nichts finden können)
    • Marta Stutte
      14 Euro weniger im Jahr?Das ist ein Kampfpreis! Geiz ist geil!
    • Saints ofchaos Deluxe
      Oh jaaaaaa ich spare so gerne. Werde ich dann auch Scream, Annabelle und Titans auf Disney sehen? UNd from Dusk till dawn? Jaaa ohh bitte bitte!
    • Rafkam
      Wichtigere Frage: Kann ich Hollands Disney+ in D. buchen? Wegen SW versteht sich.
    • Barbaros
      Wenn Disney+ wirklich nur pg13 Inhalte zur Verfügung stellen wird, kann man hier nicht wirklich von Konkurrenz reden.Die Dienste sprechen zwei verschiedene Zielgruppen an und können koexistieren.
    • Klaus S aus S
      Brutale Konkurrenz 😂😂😂
    • jimbob
      Und damit teurer als Netflix, wenn nur ein Gerät gleichzeitig möglich ist :D
    • Jimmy v
      Disney hat halt die Kohle, also warum sollten sie es nicht versuchen? Auf lange Sicht und für das große Ganze ist diese Monopolstellung nicht gut. Hoffentlich beschleunigt deren Dienst den Niedergang des Superhelden-Genres. Sorry, ich kann's nicht mehr sehen!
    • Sentenza93
      Voll konkret krasse Konkurrenz ey! :D
    • Fa B
      Brutale Konkurrenz für Netflix:Schön reißerisch. Aber mittlerweile bin ich ja schon froh, dass ihr nicht brontal schreibt ...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Uncut Gems Teaser OV
    3 From Hell Trailer DF
    The Rhythm Section Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Neu bei Amazon Prime Video: Der wohl beste Nazi-Zombie-Film überhaupt!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Samstag, 21. September 2019
    Neu bei Amazon Prime Video: Der wohl beste Nazi-Zombie-Film überhaupt!
    Neu bei Netflix im Oktober 2019: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 19. September 2019
    Neu bei Netflix im Oktober 2019: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    "Breaking Bad"-Film "El Camino" bei Netflix: Dieser Fanliebling ist wieder dabei!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 18. September 2019
    "Breaking Bad"-Film "El Camino" bei Netflix: Dieser Fanliebling ist wieder dabei!
    "Avengers 4: Endgame": Fans gehen auf Fehlerjagd
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 18. September 2019
    "Avengers 4: Endgame": Fans gehen auf Fehlerjagd
    Viel zu brutal für die FSK: Netflix zeigt Action-Kracher trotzdem ungekürzt
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 18. September 2019
    Viel zu brutal für die FSK: Netflix zeigt Action-Kracher trotzdem ungekürzt
    Von "Iron Man" bis "Avengers 4: Endgame" und darüber hinaus: Marvel kündigt Mega-Blu-ray-Box an!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 16. September 2019
    Von "Iron Man" bis "Avengers 4: Endgame" und darüber hinaus: Marvel kündigt Mega-Blu-ray-Box an!
    Alle Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Die meisterwarteten Filme
    • Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot
      Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot

      von Tyler Gillett, Matt Bettinelli-Olpin

      mit Samara Weaving, Adam Brody

      Film - Horror

      Trailer
    • Hustlers
    • Deutschstunde
    • Joker
    • Get Lucky - Sex verändert alles
    • Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    • Dem Horizont so nah
    • 3 From Hell
    • Das perfekte Geheimnis
    • Shaun das Schaf 2: UFO-Alarm
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top