Mein FILMSTARTS
    Der Hammer! Keanu Reeves macht "Matrix 4" unter Regie von Lana Wachowski
    Von Annemarie Havran — 20.08.2019 um 22:54
    facebook Tweet

    Okay, DAMIT hätten wir jetzt nicht gerechnet. Nachdem Keanu Reeves gerade die "Keanussance" im Kino erlebt, kehrt er nun tatsächlich als Neo zurück! Gemeinsam mit Carrie-Anne Moss wird er "Matrix 4" drehen.

    Warner Bros.

    Es geht zurück in die Matrix! Der erste „Matrix“-Film wird dieses Jahr 20 alt und wohl kaum jemand hätte gedacht, dass die spektakuläre Sci-Fi-Trilogie nun eine späte Fortsetzung bekommt. Tatsächlich aber wird Keanu Reeves noch einmal Neo spielen, an seiner Seite kehrt Carrie-Anne Moss als Trinity zurück - das berichtet Variety exklusiv. Und auch hinter der Kamera wartet „Matrix 4“ mit Teilen der Originalbesetzung auf, denn Lana Wachowski wird inszenieren und das Drehbuch schreiben.

    Die ersten drei „Matrix“-Filme entstanden unter der Regie von Lana und Lilly Wachowski, die als kreatives Duo zuletzt unter anderem die Netflix-Serie „Sense8“ verantworteten. In dem Bericht von Variety ist aber erst einmal nur die Rede von Lana Wachowski auf dem Regiestuhl von „Matrix 4“ - ob Lilly auch beteiligt sein wird, zum Beispiel als Produzentin, bleibt abzuwarten. Zu dem Projekt, dessen Ankündigung in dieser Form tatsächlich ziemlich überraschend kommt, äußerte sich Warner-Chef Toby Emmerich begeistert: „Lana ist eine wahre Visionärin - eine einzigartige und originelle Filmemacherin - und wir sind sehr froh, dass sie dieses neue Kapitel im 'The Matrix'-Universum schreiben, inszenieren und produzieren wird.“

    Ein neuer "Matrix"-Film sollte kommen - aber eher ohne Keanu Reeves

    Tatsächlich ist schon seit einer Weile die Rede davon, dass Warner das „Matrix“-Universum wieder aufleben lassen will, doch Rechteprobleme ließen die Entwicklung des Projekts nur langsam voranschreiten. Allerdings ging man gemeinhin davon aus, dass eher ein Reboot, ein Prequel oder ein Spin-off geplant sei - mit der Rückkehr von Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss, vielleicht auch weiteren Kollegen wie zum Beispiel Hugo Weaving, rechnete aber niemand so richtig.

    Das Drehbuch von Lana Wachowski und ihren Co-Autoren David Mitchell und Aleksandar Hemon scheint dann aber sowohl das Studio als auch Keanu Reeves davon überzeugt zu haben, dass ein direktes Sequel der richtige Weg sei. Somit kehrt Reeves, der aktuell mit „John Wick 3“ und „Toy Story 4“ ein supererfolgreiches Jahr erlebt, in seiner Kultrolle als Neo auf die Leinwand zurück.

    Mit der Produktion soll bereits Anfang 2020 begonnen werden, ins Kino dürfte „Matrix 4“ dann also 2021 kommen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Experte
      Runder Abschluss? Fanden nicht 99% der Leute Matrix 3 richtig schleicht?
    • HalJordan
      Ausschlachten oder die Kuh wird weiter gemolken. Man kann es nennen, wie man möchte. Fakt ist, dass bis auf wenige Ausnahmen (Chris Nolan sei Dank) das Blockbuster-Kino am Boden liegt. Anstatt eine Origin-Story aus dem Hut zu zaubern, bedient man sich an einem Franchise, das mit Teil 3 einen runden Abschluss fand. Selbstverständlich KANN man die Reihe fortsetzen, aber Matrix Revolutions fand ein - wie ich finde - würdiges Ende. Anstatt mit Teilen des Originalcasts weiterzumachen, wäre auch ein Spin-Off o. Ä. denkbar gewesen. Ist zwar immer noch nicht das Gelbe vom Ei, allerdings besser als ein Aufguss des Originals. Irgendwie erinnert mich das hier an die Bourne-Reihe. Das Bourne Ultimatum wäre ein würdiges Ende für das Franchise gewesen. Leider musste man unbedingt Greengrass und Damon zurückholen....
    • Howard Philips
      Auf Logik und Spannung auch nicht. Also warum?
    • FilmFan
      Das ist doch OK Girlie ;). Ich gehöre nicht zu denen die andere für ihren Geschmack oder ihre Vorlieben verurteilen (wie es in Kommentarspalten selbsternannter Wächter des guten Filmgeschmack gerne zelebriert). Ich selbst bin Avenger-Hardcorefan. Renne aber aber nicht im Black Widow Kostüm zur Arbeit ;).
    • greekfreak
      Fun Fact: Keanu Reeves Stuntdouble bei Matrix war ja Chad Stahelski,der John Wick Macher und der war das Double das sie benutzt haben um The Crow fertig zu drehen,nach Brandon Lee's tragischen Tod.Beide waren übrigens gute Freunde die vom Schüler von Brandon's Dad,Daniel Inosanto, trainiert wurden.
    • Cirby
      Ok, dass mit Lee wusste ich nicht. Aber Smith beißt sich ja regelmäßig in den Arsch, weil er Wild-Wild-West drehte, statt Matrix.
    • Shamara Yoshikawa
      Ich muss mals ein wenig ne Lanze brechen, für die nachfolger. Ja sie waren nicht so superduper wie der erste, aber schlecht waren die Nachfolger keineswegs. Als beispiel der Matrix Code am anfang von den 3 Filmen, im 1 war es noch 2D, im 2 + 3 schon 3D. Auch die Storry war nicht so schlecht, wie manche es behaupten.Ich selber habe aber auch das damalige PC Game Enter the Matrix durchgesuchtet, mit beiden Charakteren mehrmals, dazu noch Animatrix (Last Flight of the Osiris + The Second Renaissance Part I&II ) und man versteht noch ein wenig mehr von der Storry. Gerade in Enter the Matrix gabs so eine Szene, wo in der Realen Welt ein Obdachloser auftauchte, der was von ...72 Stunden hat Zion das letzte mals durchgestanden... redete und verdammt ähnlich dem Trainman aus den Filmen glich, sowie dem Obdachlosen in der U-Bahn Station am Ende des 1en Films, wo sich dann ja Agent Smith reingeloadet hat.Insgesammt sag ich auch, Teil 2 + 3 sind nicht so spitze, aber schlecht warens keineswegs.Muss aber auch ein wenig zugeben, das ich damals ein Hardcore Fan war ;) Hatte auch Regenmäntel, sehr dunkle Sonnenbrillen, Special DvD Sammelbox mit Neobüste, mehrere Matrix Filmposter, Matrix Online Game, Beide PC Games Enter the Matrix und Path of Neo...Hardcore Fangirl halt :D
    • FilmFan
      Der erste Matrix der einstigen Regie-Brüder war ok. Der Rest ne schwachsinnige Materialschlacht.
    • FilmFan
      Den Gedanken hatte ich auch. Aber Du merkst ja wohin das führt.
    • FilmFan
      Immer dreht euch alles so zurecht wie es euch passt. Ist schon komisch. Fakt ist, es waren Männer. Das darf man ja wohl erwähnen.
    • Björn Becher, FILMSTARTS.de
      Wenn man aber pingelig sein will (und es genau nehmen will), dann stimmt der Satz exakt so, wie er da steht ;) Wenn man zwanghaft versuchen wollen würde, die früheren Namen der beiden Damen einzubauen, dann hätte man den Satz im Artikel anders formuliert ;)
    • detommy
      Haben die Wachowskis nicht vor kurzem noch gesagt, sie wollen damit nix zu tun haben, die Geschichte aber gern von anderen interpretiert sehen? Und hoffentlich machen sie es besser als wir damals - so ungefähr?
    • Gravur51
      Wenn ja sollte ich mir den Film im Baumarkt kaufen können.
    • Gravur51
      Schon lange.
    • greekfreak
      Will Smith war tatsächlich als Neo im Gespräch,hat aber abgelehnt. Die Wachowskis wollten ursprünglich Brandon Lee als Neo als sie das Script Mitte der 90 schrieben,vor seinem Tod.
    • Citizenpete
      Der erste Teil bleibt mit Abstand der beste Part der Trilogie. Nach Matrix kamen dann Filme wie Speed Racer, Ninja Assassin und Jupiter Ascending. Cloud Atlas war okay, was man vermutlich der Hilfe von Tom Twyker zu verdanken hat. Sense 8 begann vielversprechend, wurde dann aber schräg.Ich bin mir nicht sicher, ob man den Aha-Effekt des ersten Matrix Films wiederholen kann. Das CGI, die Kameraführung (floating bullet time) waren atemberaubend. Heute schreckt ein CGI-Gewitter eher ab. Entweder gehen sie den umgekehrten Weg und setzen auf echte Handwerkskunst oder zaubern irgendwas aus dem Hut, was die Welt noch nicht gesehen hat. Ich traue das aber eher James Cameron zu. Es könnte auch nicht schaden sich einen richtig guten Autor zu besorgen. Dann könnte schon etwas daraus werden. Ich bleibe aber skeptisch, hoffe aber, auch für Reeves, dass das Ding ein Knaller wird.
    • Cirby
      Mit Will Smith 😂😂😂😂.
    • Cirby
      Das stimmt, da gebe ich dir Recht. Sieht man z.B. an Alien 4, nachdem Ripley zuvor starb.Aber der Zuschauer erwartet nunmal bei einem perfekten Ende einer Trilogie mit einer Fortsetzung ein ebenso guten Abschluss.Analog gesehen bei Toy Story: hier hatte der 3. Teil das perfekte Ende parat. Auch wenn mir Teil 4 gefiel, dass Ende ist ein schlechteres, als zuvor.
    • natchan
      Im Film werden es nur 19 Jahre sein. Dann ist das auch schon wieder im Bereich des Möglichen.
    • Hans H.
      😂 Auf Euch nehmen die Macher da keine Rücksicht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Uncut Gems Teaser OV
    3 From Hell Trailer DF
    The Rhythm Section Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Sci-Fi-Horror von Stephen King: "ES 2"-Regisseur verfilmt weitere Geschichte des Horror-Meisters
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Birds Of Prey": Auf dem Poster ist Margot Robbie von lauter schrägen Vögeln umgeben
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top