Mein FILMSTARTS
    Die ersten Meinungen zu "ES Kapitel 2" sind da: So gut ist die Horror-Fortsetzung
    Von Daniel Fabian — 21.08.2019 um 09:00
    facebook Tweet

    Mit „ES Kapitel 2“ kommt schon bald die sehnsüchtig erwartete Fortsetzung zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten in die Kinos. Aber kann der zweite „ES“-Film die immensen Erwartungen erfüllen? Die ersten Stimmen machen zumindest neugierig.

    Warner Bros.

    Unglaubliche 700 Millionen Dollar spielte die Neuverfilmung von Stephen Kings „ES“ ein, der damit zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten wurde. Die Erwartungen, die Fans nun in die anstehende Fortsetzung „ES Kapitel 2“ setzen, könnten deshalb kaum höher sein – und das gilt nicht nur für das Ergebnis an den Kinokassen, sondern selbstredend auch für die Qualität des Films selbst. Denn Andy Muschiettis erster Teil war nicht nur unfassbar erfolgreich, sondern kam bei Fans und Kritikern eben auch verdammt gut an.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "ES"

    Erste Prognosen versprechen aus wirtschaftlicher Sicht jedenfalls einen weiteren Megaerfolg, auch wenn man in den USA von einem Einspielergebnis von „nur“ 95 bis 110 Millionen Dollar am Startwochenende ausgeht und der Film somit hinter dem ersten Teil (123 Millionen Dollar) landen würde. Einige ausgewählte Kritiker durften den Film bereits sehen und beantworten mit kurzen Statements in den sozialen Medien schon mal die Fragen aller Fragen: Kann „ES Kapitel 2“ mit dem ersten Teil mithalten?

    Bill Hader stiehlt allen die Show

    Schenkt man den ersten Reaktionen Glauben, erwartet uns mit „ES 2“ ein großer, verrückter Horrorfilm, der zwar nicht an Teil eins rankommt, aber immer noch sehenswert bleibt. Chris Evangelista von Slash Film ist etwa nicht restlos begeistert, lobt allerdings, dass man „keine Angst davor hatte, schräge Entscheidungen zu treffen“. Auch Sean O’Connell von Cinema Blend findet den Film „weniger furchteinflößend als schräg“, mit einer Laufzeit von 169 Minuten aber auch zu lang. Zudem wird immer wieder der junge Cast hervorgehoben, der den Erwachsenen den Rang abzulaufen scheint.

    Vor allem in einem Punkt scheinen sich die Kritiker aber einig zu sein: Bill Hader stiehlt allen die Show! Das finden nicht nur Haleigh Foutch von Collider und Paul Shirey von JoBlo, sondern auch Sean O’Connell, der den Comedy-Darsteller sogar gerne im Rennen um den Oscar sehen würde.

    Wie gut ist "ES 2" wirklich?

    Nun ist es zwar nicht so, als würden die Kritiker ein regelrechtes Meisterwerk versprechen, alles in allem dürfte die Vorfreude bei Horror-Fans nach diesen ersten Bewertungen aber auch kaum sinken. Und trotzdem: Dass die Kritiker, die sich zu Filmen als erste äußern, nicht zwingend die allgemeine Kritiker-Meinung vertreten, hat sich auch im Kinojahr 2019 wiederholt gezeigt. So wurde uns mit „Pokémon Meisterdetektiv Pikachu“ etwa schon die beste Videospiel-Verfilmung aller Zeiten versprochen und auch „Godzilla 2: King Of The Monsters“ wurde als „atemberaubend“ angepriesen. Wie viel man letztlich auf derartige Kommentare gibt, bleibt also jedem selbst überlassen ...

    Wie gut „ES Kapitel 2“ am Ende wirklich ist, könnt ihr in zwei Wochen bereits selbst rausfinden: Der Film startet deutschlandweit am 5. September 2019. Die offizielle FILMSTARTS-Kritik erscheint hingegen bereits am 3. September um ca. 18.00 Uhr.

    Nach "ES Kapitel 2": Macher verfilmen gleich den nächsten Stephen-King-Roman

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Larry Lapinsky
      Ich muss gestehen, das Buch nie gelesen zu haben. Habe als Jugendlicher allerdings öfter die TV-Version mit Tim Curry gesehen und mich durchaus gegruselt. Heute wirkt sie teilweise immer noch gut, größtenteils aber lächerlich. Deswegen empfand ich den Es 1-Film als gelungenes Upgrade mit besseren Effekten, mehr Bedrohlichkeit und genauso guter bzw. noch besserer Stand by me-Atmosphäre. Mit anderen Worten: Mir gefiel er sehr gut und ich freue mich entsprechend noch mehr auf Teil 2.
    • SamIhra
      Ich fand die Bachmann-Bücher auch fast durchweg besser, als die, die er als King schrieb und Todesmarsch ist mein Lieblingsbuch von King.
    • SamIhra
      Ja dann ist es halt kein Horrorfilm. Wenn man mit dieser Horror-Erwartungshaltung in Es 2 geht, kann man als Horror-Fan ja nur enttäuscht werden. So wie halt beim ersten Teil auch.
    • Gravur51
      Dann hab ich schon ein besseres Gefühl bei dem Film
    • Geatrix
      Nicht an Teil 1 rankommt??? Fand den ersten schon eher dürftig.
    • Defence
      Ja, das mit den King-Verfilmungen ist so eine Sache, die meisten kann man echt vergessen^^Vor kurzem zufällig mal nach Ewigkeiten die Cujo-Verfilmung wieder gesehen und jau, das Vorurteil Kingverfilmung im Normalfall Murks passte da auch wieder.Etwas Hoffnung macht mir die Meldung, das man Sprengstoff verfilmen will, einen Roman von King unter seinen Pseudonym Richard Bachmann geschrieben, wenn man das nicht völlig versaut, könnte eine interessante Sache drauß werden.Mit den neuen Kinggeschichten/Romanen, obwohl die meisten gelesen, tue ich mich auch etwas schwer. Der gute Mann hat doch imo ziemlich nachgelassen, erreichen nicht die Qualität von früher.Was das ES-Remake betrifft, ja da hast Du schon recht, wesentlich besser als der TV-Zweiteiler aus den 90ern Jahren, der war echt grottig in vielerlei Hinsicht, da ist das Remake schon besser, auch, wenn ich, wie gesagt, andere Erwartungen und Hoffnungen an das Remake hatte.
    • Kein_Gast
      Es ist für mich einer der wenigen Horrofilme der letzten 10 Jahren die mich überzeug haben - auch was den Horror angeht. Aber das nimmt ja jeder anders war.The Green Mile hab ich nicht gelesen. Habe von den alten Büchern denke ich mal so 70% gelesen. Von den neueren so gut wie keins. Hat mich mit den Jahren verloren. Aber ich lese auch nicht mehr viel, muss ich dazu sagen. Meine Green Mile Bewertung bezog sich daher nur auf den Film. Und den liebe ich!Es ist für mich sein bestes Buch. Trotzdem fand ich auch den Film richtig gut. Der 1990er Film hingegen finde ich absolut Müll sowie die meisten King HORROR Filme aus der Zeit.
    • Sentenza93
      Mal keine reinen Lobtiraden von Twitter? Sowas geht? :D Ich bin beeindruckt.
    • Defence
      Naja, gerade der Horroraspekt hat mich bei der ES-Verfilmung ziemlich ernüchtert, kam so gut wie gar nicht zur Geltung und das trotz einer bärenstarken Vorlage.Exemplarisch für mich das erste Aufeinandertreffen von Ben mit Pennywise, im Buch, obwohl oberflächlich im Grunde nicht wirklich was passiert, ziemlich creepy, vor allem im Rückblick, wie knapp Ben dort entkommt. Im Film (in der Bibliothek bzw Kellerarchiv) wirke das eher unfreiwillig komisch, auch viel zu kurz bzw vom Timing insofern versaut, das sich null Spannung aufbaute. Auch wie man z.b. Patrick Hockstätter im Film gleich am Anfang verheizt hat - das Kapitel, wo er beschrieben wird im Buch samt seinem Tod, eines meiner vielen Highlights und durchaus beängstigend. ES-Verfilmung ist für mich ein schönes Beispiel von verschenkten Potenzial und Chancen - da wäre soviel möglich gewesen, gerade was Atmo betrifft.The Green Mile hab ich ein eher zwiespältiges Verhältnis zu, schon der (Fortsetzungs)roman nicht ganz mein Fall (erschien ja ursprünglich, wenn ich mich richtig erinnere, in 6 Teilen, die monatlich erschienen und ich damals auch in der Form besaß). Vieles plätscherte ziemlich vor sich hin in der Story, das kann (konnte) King schon besser, auch wenn die Verfilmung sicher gelungen ist, keine Frage.
    • Kein_Gast
      Ich habe extra die beste King-HORROR-Verfilmung geschrieben. :)Stand by me, Die Verurteilten und auch The Green Mile - den du nicht genannt hast - sind für mich allesamt Meisterwerke. Das ist Es nicht - aber nah dran.Der Nebel hat eines der intensivsten Enden die ich je gesehen habe. Das war so ein richtiger WTF Moment. Und tatsächlich besser als das Original. Hast du vollkommen recht. Grundsätzlich auch ein guter Film.
    • Ichbineingast
      In Barry ist er auch der Wahnsinn! Hader hat sich echt gemacht
    • Defence
      So unterschiedlich können Geschmäcker sein. Für mich persönlich ist Stand by me immer noch die bessere Coming of Age Verfilmung einer King Geschichte, Die Verurteilten mit die beste King Verfilmung bisher, wenn nicht sogar die gelungenste und Der Nebel hat mit dem gnadenlosen Ende, was besser als in der Orginalgeschichte ist, einen Status als persönliches Highlight unter den bisherigen Kingverfilmungen, ich aber auch die Kurzgeschichte sehr mag,
    • Defence
      Da mich schon der erste Teil alles andere als überzeugt hat, vor allem was die Atmosphäre und Horror betrifft, klingen die ersten Einschätzungen zur Fortsetzung, die noch weniger furchterregend sein soll, alles andere als ermutigend und dementsprechend sind meine Erwartungen sehr niedrig bis nicht vorhanden. Schade drum.
    • Swythe
      Wer hätte gedacht, dass da ausgerechnet Bill Hader so herausgehoben wird, immerhin gibt es ja auch mit Jessica Chastain und James McAvoy noch paar weitere prominente Namen. Ja, die Reaktionen klingen verhalten, aber schon so, als könnte man sich das Ganze mal geben. Warten wir es ab.
    • Kein_Gast
      Teil 1 ist für mich die beste King-Horror-Verfilmung und das bessere Stranger Thing. Ich bezweifle, dass Teil 2 da rankommt. Die Trailer konnten mich jedenfalls nur bedingt Neugierig machen. Dazu die Laufzeit von 169 Minuten. Dank dem hervorragenden Erstling bleib ich aber am Ball!
    • dynAdZ
      Der erste Teil wurde im Vorfeld ja regelrecht gehyped, im Nachgang hat sich dann gezeigt, dass der Film nichts der Atmosphäre des Buchs einfangen konnte und einfach keinen Horror bot. Da nun die ersten Stimmen schon verhalten ausfallen, kann man eigentlich nur das schlechtmöglichste Ergebnis erwarten und wird dann womöglich noch leicht positiv überrascht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Hustlers Trailer OV
    3 From Hell Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Uncut Gems Teaser OV
    Ich war noch niemals in New York Trailer (2) DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Fool‘s Day": Margot Robbie soll in ihrem neuen Film von Kindern gekillt werden
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    "Fool‘s Day": Margot Robbie soll in ihrem neuen Film von Kindern gekillt werden
    Keine Konkurrenz für die Avengers: Neues Superhelden-Universum zerfällt schon vor dem Start
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 17. September 2019
    Keine Konkurrenz für die Avengers: Neues Superhelden-Universum zerfällt schon vor dem Start
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top