Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix-Serie zwischen "Lost" und "Battle Royale": Der blutige Trailer zu "The I-Land" ist da!
    Von Christian Fußy — 21.08.2019 um 11:35
    facebook Tweet

    In Netflix' Thriller-Serie „The Island“ wachen zehn Menschen auf einer Insel auf, ohne sich daran erinnern zu können, wie sie dort hingekommen sind. Der Trailer verrät, dass sie heimlich gefilmt werden - und schon bald fließt das Blut in Strömen:

    The I-Land Trailer OV

    Der Trailer zu „The I-Land“, einer neuen, anscheinend ordentlich blutigen Survival-Thriller-Serie von Netflix, wirkt zumindest die ersten 30 Sekunden lang wie ein Werbespot, der verwöhnten Kids mit reichen Eltern ein Urlaubserlebnis mit Sonne, Strand, Electro-Musik und Non-Stop-Party verkauft. Dann nimmt die Vorschau aber eine drastische Wendung: Statt einem Ballermann für Snobs erwartet die Figuren in „The I-Land“ ein „Lost“-ähnliches Survival-Szenario mit Schusswaffen, Feuer und Haien, bei dem jeder sich selbst der nächste ist und allem Anschein nach auch noch heimlich jemand zuguckt.

    Der Trailer erinnert dabei sicher nicht von ungefähr an die Reklame zum Fyre Festival, einer angeblich exklusiven Luxus-Festival-Erfahrung, die sich am Ende allerdings als massiver Betrug herausstellte. Netflix widmete dem Event bereits eine eigene Doku, nun folgt anscheinend ein Horror-Trip, der entweder tatsächlich von der Geschichte inspiriert ist oder sich einfach nur beim Marketing der Fyre-Veranstalter bedient hat.  

    Darum geht’s in "The I-Land"

    Zehn Menschen (u.a. Kate Bossworth) sind auf einer einsamen Insel gestrandet und können sich nicht daran erinnern, wie sie dort hingekommen sind. Das Terrain ist tückisch und überall lauern Gefahren, die die Truppe körperlich und nervlich an ihre Grenzen treiben. Ähnlich wie in „The Cabin In The Woods“ scheint außerdem mehr hinter dem Insel-Überlebenskampf zu stecken als anfangs angenommen: Das gesamte Eiland wird ähnlich wie in „Die Truman Show“ oder „Tribute von Panem“ videoüberwacht. Wer zieht im Hintergrund die Fäden und wer schafft es, lange genug zu überleben, um hinter das perfide Geheimnis zu kommen?

    „The I-Land“ gibt es ab dem 12. September 2019 exklusiv auf Netflix.

    Einer der blutrünstigsten Netflix-Horror-Schocker wird fortgesetzt

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Klaus S aus S
      der Duden ist auch nicht mehr was er mal war ^^
    • Tyrantino
      Weil es auf einer Insel ist? Ansonsten ist der Plot ein komplett anderer.
    • Quentino
      So ist es.
    • Luthien's Ent
      Ehrlich? Seufz. Der neue Duden lässt aber auch viel Mist zu ...
    • Quentino
      Kucken ist laut Duden zugelassen, wenn auch eher in Norddeutschland gebräuchlich.
    • Quentino
      Das erinnert doch sehr stark an Die Insel von Richard Laymon.
    • Christian Fußy
      Gut hingeguckt ;)Danke für den Hinweis, ist korrigiert.
    • Eugen Gense
      Wie kann man immer wieder den klassiker Cube bei solchen Filmen vergessen zu erwähnen....schämt euch!^^
    • Klaus S aus S
      ... allem Anschein nach auch noch heimlich jemand zukuckt.Einmal Korrekturlesen bitte :)
    • Kai Asmus
      Zukuckt? Ernsthaft? Vielleicht ist es ja ein Kuckuck!ZuGuckt!Auf mich wirkt der Trailer eher wie Cube.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top