Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vorschau: Diese neuen Serien erwarten euch im Herbst 2019 bei Netflix und Co.
    Von Tobias Tißen, Markus Trutt, Dennis Meischen — 24.08.2019 um 17:00
    facebook Tweet

    Auch in den kommenden Monaten gehen wieder zahlreiche vielsprechende Serien an den Start. Wir geben euch einen Überblick über alle Neustarts, die ihr auf dem Zettel haben solltet!

    Sky / Netflix / Amazon

    Durch den Aufstieg von Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon Prime Video in den vergangenen Jahren wurde auch das Serien-Angebot immer größer – viele würden sogar sagen, der Markt wurde regelrecht überschwemmt. Und auch in diesem Jahr erschienen schon viele neue Serien, von denen manche für ordentlich Furore sorgten, zuletzt etwa „The Boys“, „When They See Us“ und „Chernobyl“.

    Aber natürlich war es das noch nicht, in den kommenden Monaten erwarten uns noch so einige neue, vielversprechende Serien. Auf den folgenden Seiten wollen wir euch die spannendsten neuen Titel des Serien-Herbstes 2019 vorstellen, sortiert nach Startdatum (soweit bekannt).

    Amazon Prime Video
    Orlando Bloom und Cara Delevigne in "Carnival Row"

    "Carnival Row"

    Darum geht’s: Orlando Bloom („Fluch der Karibik“) und Cara Delevingne („Suicide Squad“) stellen in dieser zunächst achtteiligen Fantasyserie ein sehr unterschiedliches Liebespaar in einer ungewöhnlichen Situation dar. „Carnival Row“ spielt nämlich in einem alternativen viktorianischen Zeitalter, in dem London die Heimatstätte vieler mythischer Immigranten ist, deren Reiche durch die Armeen der Menschen vernichtet wurden. Die Spannungen zwischen Menschen und Fabelwesen nehmen jedoch stetig zu, als eine mysteriöse Mordserie beginnt – gerade als eine Macht auftaucht, die beide Gemeinschaften gleichermaßen bedroht. Der menschliche Detektiv Rycroft Philostrate (Bloom) nimmt die Ermittlungen auf und trifft auf die Fee Vignette Stonemoss (Delevingne), die ein dunkles Geheimnis verbirgt.

    Neben den zentralen Stars Orlando Bloom und Cara Delevingne treten noch einige weitere bekannte Gesichter in Carnival Row auf. David Gyasi („Interstellar“) ist als Satyr Agreus zu sehen, Tamzin Merchant („The Tudors“) als Imogen Spurnrose. Außerdem spielen die Serien-Routines Indira Varma („Game Of Thrones“) und Jared Harris („Chernobyl“) das magische Ehepaar Piety und Absalom Breakspear.

    So könnt ihr „Carnival Row“ sehen: Die spannende Mischung aus Fantasy und Neo-Noir-Krimi wird ab dem 30. August 2019 in der englischen Originalversion auf Amazon Prime verfügbar sein. Die deutsche Synchronfassung folgt dann am 22. November. Amazon hat bereits eine zweite Staffel geordert.

    "Into The Dark"

    Darum geht’s: Bei „Into The Dark“ handelt es sich um eine Horror-Anthologieserie, bei der in jeder der spielfilmlangen Episoden jeweils abgeschlossene Geschichten erzählt werden, die stets zu einem bestimmten Feiertag spielen. So wohnen wir etwa den Eskapaden eines Auftragskillers an Halloween bei, sind Zeuge, wie die Bewerbung eines neuen Weihnachts-Spielzeugs massive Auswirkungen auf die Persönlichkeit eines strauchelnden Schauspielers hat oder erfahren, was passiert, wenn eine Frau am Valentinstag mit ihrem Stalker im Aufzug eines Bürogebäudes steckenbleibt.

    Zum wechselnden Cast der einzelnen Folgen gehören unter anderem „Westworld“-Cowboy Jimmi Simpson, „Brooklyn Nine-Nine“-Bad-Ass Stephanie Beatriz, „Lethal Weapon“-Hitzkopf Clayne Crawford und „After Passion“-Star Josephine Langford. Für die Produktion zeichnet der TV-Zweig der Horror-Schmiede Blumhouse Productions („The Purge“, „Paranormal Activity“, „Get Out“) verantwortlich.

    So könnt ihr „Into The Dark“ sehen: In den USA wurden die zwölf Folgen der ersten „Into The Dark“-Staffel über einen Zeitraum von fast einem Jahr jeweils im Monatsabstand veröffentlicht. Wenn die Serie am 5. September 2019 hierzulande bei AXN (u.a. über Vodafone, Magenta TV und die Prime Video Channels beziehbar) startet, muss man sich jedoch nicht so lange bis zu neuen Folgen gedulden. Der Pay-TV-Sender zeigt diese immer donnerstags um 22.55 Uhr. Und wer gar auf der großen Leinwand einen Einblick in die Serie bekommen will, hat dazu beim diesjährigen Fantasy Filmfest, das vom 4. bis 29. September in sieben deutschen Städten stattfindet, Gelegenheit. Dort gehört nämlich die vierte Folge „New Year, New You“ zum Programm.

     

    "The I-Land"

    Darum geht’s: Zehn Menschen (u. a. Kate Bosworth) sind auf einer einsamen Insel gestrandet und können sich nicht daran erinnern, wie sie dort hingekommen sind. Das Terrain ist tückisch und überall lauern Gefahren, die die Truppe körperlich und nervlich an ihre Grenzen treiben. Außerdem scheint mehr hinter dem Insel-Überlebenskampf zu stecken als anfangs angenommen: Das gesamte Eiland wird ähnlich wie in „Die Truman Show“ videoüberwacht. Wer zieht im Hintergrund die Fäden und wer schafft es, lange genug zu überleben, um hinter das perfide Geheimnis zu kommen?

    Schon der erste Trailer zur Netflix-Serie verspricht eine Mischung aus „Lost“ und „Battle Royale“ mit einer kleinen Prise FYRE Festival, an dessen Marketing-Kampagne die Vorschau fraglos angelehnt ist. Und auch mit Gewalt wird wohl nicht gegeizt…

    So könnt ihr „The I-Land“ sehen: Netflix veröffentlicht die sieben Episoden der ersten Staffel „The I-Land“, in der neben Kate Bosworth („Superman Returns“) unter anderem auch Alex Pettyfer („Magic Mike“) zu sehen ist, am 12. September 2019.

     

    "Unbelievable"

    Darum geht’s: Die Teenagerin Marie Adler (Kaitlyn Dever) erstattet Anzeige bei der Polizei: In ihren eigenen vier Wänden wurde sie überfallen und vergewaltigt. Doch die Ermittler bezweifeln das rasch, sind schließlich überzeugt, dass Marie lügt und legen den Fall zu den Akten. An einem komplett anderen Ort in den USA untersuchen derweil Grace Rasmussen (Toni Collette) und Karen Duvall (Merritt Wever) einen ganz ähnlichen Fall – und sind bald der Überzeugung, einem Serienvergewaltiger auf die Schliche gekommen zu sein, der pro Stadt nur einmal zuschlägt…

    Wie schon die im Juni erschienene, von Kritikern gefeierte Netflix-Serie „When They See Us“ basiert auch „Unbelievable“ auf einer schockierenden wahren Geschichte. Chefautorin der acht Episoden starken Mini-Serie ist übrigens die für „Erin Brockovich“ oscarnominierte Susannah Grant, die teilweise auch Regie führte.

    So könnt ihr „Unbelievable“ sehen: Alle acht Episoden stehen ab dem 13. September 2019 bei Netflix zum Abruf bereit.

     

    "The Hot Zone"

    Darum geht’s: Nach dem überraschenden Erfolg von „Chernobyl“ scheinen Katastrophen-Verarbeitungen in Mode zu kommen. Die sechsteilige Miniserie „The Hot Zone“ beschäftigt sich so ebenfalls mit einem realen, menschgemachten Unglück aus dem Jahr 1989, das unter anderem im zugrundeliegenden Sachbuch „The Hot Zone“ von Richard Preston behandelt wurde und übrigens auch als Vorlage für den Film „Outbreak –Lautlose Killer“ diente. In Reston (Virginia) brach damals das auch heute noch weltweit gefährliche und hoch ansteckende Ebola-Virus innerhalb einer Population importierter Affen aus. In der Serie geht es folglich um die verzweifelten Versuche des US-amerikanischen Militärs und der wissenschaftlichen Helfer, den Ausbruch einer Epidemie zu verhindern, ohne sich selbst zu infizieren.

    Die Hauptrolle der Militärwissenschaftlerin Dr. Nancy Jaax übernimmt Julianna Margulies, bekannt aus „The Good Wife“. Weiterhin an Bord sind Noah Emmerich („The Americans“) als Jerry Jaax, Liam Cunningham („Game Of Thrones“) als Wade Carter, Topher Grace („Spider-Man 3“) als Peter Jahrling und James D’Arcy („Agent Carter“) als Trevor Rhodes.

    So könnt ihr „The Hot Zone“ sehen: In den USA lief die Miniserie bereits vom 27. bis zum 29. Mai 2019 auf National Geographic. Ihre Deutschlandpremiere feiert „The Hot Zone“ am 16.09.2019 um 21 Uhr beim deutschen National-Geographic-Ableger.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top