Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kampfansage: Die Eternals könnten die Avengers zerstören!
    Von Christoph Petersen — 26.08.2019 um 15:00
    facebook Tweet

    Auf der Disney-Messe D23 wurde die neue MCU-Superheldentruppe „Eternals“ erstmals öffentlich vorgestellt. Nun wissen wir, wer sie spielt und wie sie aussehen werden. Zugleich gab es aber auch eine selbstbewusste Ansage an die Avengers!

    Disney

    Jetzt haben sie sich zum ersten Mal gemeinsam öffentlich vor Bildern ihrer kostümierten Heldenfiguren präsentiert: Angelina Jolie (als Thena), Richard Madden (als Ikaris), Salma Hayek (als Ajak), Brian Tyree Henry (als Phastos), Gemma Chan (als Sersi), Kumail Nanjiani (als Kingo), Lia McHugh (als Sprite), Barry Keoghan (als Druid), Dong-seok Ma (als Gilgamesh) und Lauren Ridloff (als Makkari) sind die titelgebende Superhelden-Truppe im MCU-Blockbuster „Eternals“ von „The Rider“-Regisseurin Chloé Zhao, der am 5. November 2020 in den deutschen Kinos starten wird.

    Aber natürlich wurden die Schauspieler nicht einfach nur auf der Bühne von Marvel-Mastermind Kevin Feige vorgestellt. Wo sie eh schon mal da waren, haben sie anschließend am Roten Teppich auch noch reichlich Interviews gegeben. Dabei wurden Henry, Nanjiani, Ridloff und Keoghan etwa vom Branchenblatt Variety gefragt, was denn an den Eternals so besonders sein soll, immerhin habe das MCU ja mit den Avengers und den Guardians Of The Galaxy bereits zwei Superhelden-Teams?

    Die Antwort fällt dabei allerdings angenehm schlagfertig aus: Immerhin hätten die Avengers die Menschheit und das Universum lediglich immer mal wieder gerettet, während die Eternals hingegen die Menschheit und das Universum überhaupt erst erschaffen hätten. Die Eternals wären dementsprechend nicht nur die wahren Legenden, ohne die Eternals würde es zudem weder die Avengers noch die Guardians überhaupt geben. An der Logik lässt sich natürlich nur schwer rütteln:

    Schön auch, wie trocken Nanjani nicht etwa Dankbarkeit von Peter Quill alias Starlord, sondern von „Chris Pratts Figur“ einfordert. Wir wissen natürlich nicht, ob Nanjiani der Name der Figur in dem Moment tatsächlich gerade entfallen war oder ob er den Satz mit Absicht etwas herablassend formuliert hat – aber ein erster Fehdehandschuh ist auf jeden Fall geworfen. Wir können uns deshalb auch sehr gut vorstellen, dass ein bisschen gegenseitiges Dissen zwischen den jetzt drei Superheldentruppen im Marketing für „Eternals“ durchaus eine Rolle spielen wird.

    Wenn ihr – wie selbst viele MCU-Fans – bislang noch nie etwas von den Eternals gehört habt, könnt ihr euch das folgende Video ansehen, in dem wir euch die göttliche Superheldentruppe und ihre Aufritte in den Marvel-Comics noch einmal ausführlich vorstellen (Das Video wurde vor der Bekanntgabe der Besetzung angefertigt, die Casting-Spekulationen also bitte einfach ignorieren):

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top