Mein FILMSTARTS
    Davon können Netflix-Nutzer nur träumen: Disney verschenkt nun sogar Streamingdienst-Abos für 1 Jahr!
    Von Annemarie Havran — 28.08.2019 um 20:11
    facebook Tweet

    Es ist fast schon etwas dreist, weil Disney sich einfach leisten kann, was andere Anbieter vielleicht nicht können: Dienste kostenlos anzubieten, um Kunden zu binden. So soll in den USA für Disney+ gelten: zwei Jahre zahlen, das dritte Jahr umsonst.

    Disney

    Nachdem Disney die Branche bereits mit seinen verblüffend niedrigen Kampfpreisen für seinen Streamingdienst Disney+ überrascht hat, kommt nun der nächste Schachzug, mit dem man Konkurrenten wie Netflix überdeutlich den Krieg erklärt. Denn für den Start des Dienstes in den USA kommt nun ein Early-Bird-Angebot, das so attraktiv wie clever ist.

    Wer sich in den USA bis zum Labor Day, also bis zum 2. September 2019 für Disney+ anmeldet, kann den Dienst ein Jahr gratis nutzen! Ganz geschenkt wird einem bei der Geschichte natürlich nichts, es handelt sich vielmehr um ein „Kauf 3, zahl 2“-Angebot – aber eben um ein wirklich gutes, denn die Ersparnis ist recht groß. Statt rund 210 US-Dollar für drei Jahre zahlt man dann nur noch knapp 140 Dollar.

    Disney+ für 4 Dollar pro Monat

    Auf die Monate verteilt bedeutet das, dass man Disney+ für nicht einmal 4 Dollar nutzt. Und Disney hat natürlich auch etwas davon: Nämlich Kunden, die man gleich für drei Jahre an sich gebunden hat - und aus eigener Erfahrung weiß man, dass man einen Dienst, denn man so lange nutzt, auch danach oft einfach weiterlaufen lässt. Darüber hinaus können Amerikaner das Angebot nur nutzen, wenn sie sich für den exklusiven Disney-Fanclub „D23“ anmelden – die benötigte Basis-Mitgliedschaft ist zwar kostenlos, aber auch diese wird Disney klug für sich zu nutzen wissen.

    Ob wir auch in Deutschland in den Genuss eines solchen Angebotes kommen werden, ist allerdings unklar. Es ist gut möglich, dass Disney diese Art der Kundenbindung erst einmal für seinen größten Markt, die USA, anstrebt. Wenn Disney+ am 12. November 2019 an den Start geht, sind als erste Länder zwar auch Kanada und die Niederlande dabei, für sie gilt das 3-für-2-Angebot allerdings nicht. Doch die generelle Bereitschaft von Disney, ihr Angebot den Kunden schmackhaft zu machen, lässt auch auf attraktive Startangebote und Deals für Europa hoffen.

    Deutschland-Start erst 2020

    Sowohl in Dollar als auch in Euro betragen die monatlichen Kosten für Disney+ zum Start 6,99 – wer gleich ein ganzes Jahr abonniert, zahlt 69,99 und spart damit rund 14 Dollar bzw. Euro. Wir gehen aktuell davon aus, dass wir in Deutschland beim Start 2020 mit dem gleichen Preis rechnen können, der für den europäischen Disney+-Vorreiter Niederlande ausgerufen wurde. Für Netflix muss man tiefer in die Tasche greifen: Hier kostet das günstige Monats-Abo 7,99 Euro, das am meisten gebuchte Standard-Abo mit HD-Option sogar 11,99.

    Es bleibt allerdings abzuwarten, ob sich der Preiskampf der Streamingdienste für den Zuschauer wirklich auszahlt. Günstige Angebote sind zwar schön, doch am Ende wird der Kunde trotzdem mehr zahlen als bisher, weil er durch die Zerfaserung des Marktes immer mehr Abos abschließen muss, wenn er gerade serientechnisch up to date bleiben will. Letztendlich könnte auch die Qualität des Angebots darunter leiden, denn wenn die Streamingdienste immer größere Produktionen möglichst für ein Mainstream-Publikum in Auftrag geben um konkurrenzfähig zu bleiben, werden kleinere Serien und Filme für ein Nischen-Publikum womöglich das Nachsehen haben.

    Kein Bingewatchen bei "The Mandalorian"? Das unterscheidet Netflix und Disney+

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Defence
      Mich 3 Jahre an einen Streamingdienst binden und das trotz eines Freijahres stolzen Preises? Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, das (bisherige) Angebot von Disney+ doch recht überschaubar, mal abgesehen davon, das ich sehr vieles, was mich interessieren würde, sowieso schon besitze z.B. als DVD und das, was bisher Disney+ Exclusiv ist, eher nicht mein Nerv trifft (z.B. kein Hardcore-SW-Fan) bzw mir eine solch lange Verpflichtung nicht wert ist.Das ganze zu allem Überfluss an die Verpflichtung gekoppelt, sich bei einen DisneyClub zu registrieren?!?Kurz gesagt, ich verzichte dankend, das ach so tolle Angebot klingt nämlich bei näherer Betrachtung gar nicht mehr sooooo reizvoll und ich verbleibe bei kurzfristig kündbaren Optionen und bin dadurch wesentlich flixibler und kaufe nicht die Katze im Sack.^^
    • Jimmy v
      Bei dir wundert mich gar nichts mehr. Wie oben schon der Kollege mit dem schwer lesbaren Namen schrieb: Du weißt doch gar nicht genau, was dich dort erwartet. Wieso willst du dich dafür verpflichten? Bildchen von Brie Larson findest du doch anderswo...
    • ペックネック
      Man soll sich also jetzt schon für ein Drei-Jahres-Abo verpflichten und mal eben wenigstens 140 Dollar auf den Tisch blättern, ohne genau zu wissen, welcher Content einen genau erwartet? Bis jetzt ist nur groß von The Mandalorian die Rede, und allein dafür wären 140 Dollar doch etwas hoch angesetzt.Mir fällt bei solchen aggressiven Vermarktungsstrategien immer wieder ein Satz aus Field of Dreams ein: If you build it, they will come. Also, baut die Plattform erst mal auf und zeigt, was ihr liefern könnt!
    • Rockatansky
      Sagt der User, der sowas schreibt:Wo bei anderen usern der Hass stetig wächst wird mir Disney immer sympatischer.Mögen die Spiel beginnen :D.
    • SonnyC
      Da hat man dann erst mal den Fuß in der Tür.Letztlich entscheidet dennoch das Angebot. Schlieslich ist prime im Verhältnis zu Netlfix auch günstiger.Aber auch schlechter.Ich bin gespannt auf die Zusätze Hulu (sehr, ich sag nur Handmaid´s Tale) und ESPN+ (eher weniger) und würde gerne mal das Ding als Ganzes sehen.Aktuell ist das für mich ein Sammelbecken der Disney Filmographie mit neuen Akzenten, wie Mandalorian. Oder nur Mandalorian. Whatever...
    • FilmFan
      Bis Disney+ in Deutschland an den Start geht ist ja noch einige Zeit hin. Aber dieses Kampfangebot würde ich sofort abschließen. Angebot und Nachfrage. Ganz einfach. Wo bei anderen usern der Hass stetig wächst wird mir Disney immer sympatischer.Mögen die Spiel beginnen :D.
    • FilmFan
      Hass ist ein starkes Wort. Ich vermute Du weißt nicht mal was für Blödsinn Du von Dir gibst.
    • Howard Philips
      Disney, das Nestlé der TV-Unterhaltung. Kann man machen. Ob Disney hierzulande sein Angebot so puscht, muss sich erst zeigen. Schon der Rechte wegen wird das nicht so ausufernd wie in den USA. Der Startpreis ist aber so niedrig, dass er keinen Verdrängungswettbewerb auslöst.Ansonsten gilt: Disney ist alles, aber nicht sympathisch. ^^ Da werden immer noch prüde puritanische Ideale verfolgt - das merkt man an (fast) jedem Produkt.
    • Cirby
      Der Kontent muss auch erstmal wachsen. Zwar ist der niedrige Preis sicher erstmal zur schnellen Kundengewinnung, aber am Anfang wird es auch noch nicht so viel Auswahl geben, wie bei Netflix, die das bereits Jahrelang machen.
    • Dennis Beck
      Hallo, hier mal von einem anderen Account: Sorry, mir juckt es leider immer in den Fingern. Mein Hass auf den Konzern ist leider zu stark geworden. Und es bereitet mir irgendwie Freude. Aber, hast Recht. Und ich halte mich ab jetzt zurück (naah, mal sehen. Aber ich gebe mir Mühe, nicht getriggert zu werden und gleich Hassbotschaften zu senden). Sicher ist es nicht falsch, macht ja jeder. Und über die anderen jammere ich nicht. Aber...uff, meinetwegen!
    • André McFly
      Wollt ich auch gerade schreiben. Netflix und Amazon haben anfangs auch deutlich niedrigere Preise gehabt als gegenwärtig. Das ist völlig normal. Ich kann hier bei Disney vom Abo her nichts erkennen, was sich von den anderen ANbietern, als diese starteten, absetzt.
    • Jimmy Conway
      Was haben denn Amazon und Netflix gemacht? Sind die nicht mit den Preisen hochgegangen? Boten diese überhaupt ein freies Jahr an? Nö.Aber dieser Trend NUR über Disney abzulästern ist zur Plage geworden.Wir können auch weiter gehen, zum Beispiel Produktion der Filme. Möchte gar nicht anfangen wie viel Schrott die anderen Studios produzieren.
    • Jimmy Conway
      Dein Geschwafel über Disney nervt mich nur noch. JEDER denkt an seine Vorteile und was Disney macht ist nicht falsch. Hätte Amazon oder Netflix auch so machen dürfen, dann hätte ich bei beiden ein freies Jahr.
    • Nico Wedemeyer
      Die gehen doch nur so tief mit dem Preis ran, damit man erstmal die Masse an Usern bekommt. Später wenn sie eine repräsentative Nutzerschaft haben wie Netflix und co., werden die Preise erhöht. Disney kann sich diese Lockangebote mit ihrer vollen Kasse leisten. Das können andere potenzielle Anbieter wie z. Bsp. Warner eher nicht.
    • greekfreak
      Putlocker und co. reiben sich jetzt schon die Finger.
    • Dennis Beck
      Dreist, dreister, Disney
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    The First King - Romulus & Remus Trailer DF
    Gesponsert
    Sonic The Hedgehog Trailer DF
    Fantasy Island Trailer DF
    Knives Out - Mord ist Familiensache Trailer DF
    Grand Isle Trailer OV
    SCOOBY! Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Nicht zensiert, aber mit Warnung: Kontroverse Inhalte in Disney-Klassikern bleiben unverändert
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 13. November 2019
    Nicht zensiert, aber mit Warnung: Kontroverse Inhalte in Disney-Klassikern bleiben unverändert
    Hat Netflix' "The King" bei "Game Of Thrones" geklaut? Regisseur verteidigt sich gegen Vorwurf
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 12. November 2019
    Hat Netflix' "The King" bei "Game Of Thrones" geklaut? Regisseur verteidigt sich gegen Vorwurf
    Dank Disney+: Geschnittene Iron-Man-Szene aus "Avengers 4: Endgame" enthüllt
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 12. November 2019
    Dank Disney+: Geschnittene Iron-Man-Szene aus "Avengers 4: Endgame" enthüllt
    Deutsches Startdatum von Disney+ verkündet – mit einem kleinen Haken
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 8. November 2019
    Deutsches Startdatum von Disney+ verkündet – mit einem kleinen Haken
    Neu bei Amazon Prime Video: 3x Horror-Kult, ein Mega-Flop mit Johnny Depp und mehr
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 6. November 2019
    Neu bei Amazon Prime Video: 3x Horror-Kult, ein Mega-Flop mit Johnny Depp und mehr
    "Herr der Ringe" endlich bei Amazon Prime Video - mit einer freudigen Überraschung
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 4. November 2019
    "Herr der Ringe" endlich bei Amazon Prime Video - mit einer freudigen Überraschung
    Alle Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Die meisterwarteten Filme
    • Die Eiskönigin 2
      Die Eiskönigin 2

      von Jennifer Lee, Chris Buck

      Film - Animation

      Trailer
    • Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen
    • Sonic The Hedgehog
    • Avatar 2
    • Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    • Bad Boys For Life
    • James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
    • Knives Out - Mord ist Familiensache
    • Jumanji 2: The Next Level
    • Der Unsichtbare
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top