Mein FILMSTARTS
    "Harry Potter": Das steckt hinter J.K. Rowlings mysteriöser Ankündigung
    Von Annemarie Havran — 06.09.2019 um 14:33
    facebook Tweet

    Warner hat die Rechte am Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ gekauft und J.K. Rowling twittert Mysteriöses – ist da eine „Harry Potter“-Kinofortsetzung im Busch? Wir klären auf.

    Warner Bros.

    Die siebenbändige „Harry Potter“-Romanreihe ist mit acht Filmen – das letzte Buch wurde zweigeteilt – im Kino auserzählt. Die neu aus dem Boden gestampfte fünfteilige „Phantastische Tierwesen“-Filmreihe steckt dank mäßiger Zuschauerbegeisterung und dem Johnny-Depp-Skandal schon nach Teil zwei in einer kleinen Krise. Doch Potterheads weltweit lechzen nach neuer Harry-Potter-Magie und Marketing-Künstlerin J.K. Rowling versteht es, mit diesen Erwartungen zu spielen.

    So dürften viele Potter-Fans in den vergangenen Stunden im Internet über Artikel und Gerüchte gestolpert sein, dass Warner Bros. nun tatsächlich die Verfilmung von „Harry Potter And The Cursed Child“ als „Harry Potter 8“ plant. An diesen Meldungen ist jedoch nach jetzigem Stand nichts dran! Es gibt keine offiziellen Pläne für einen „Verwunschenen Kinofilm“, wobei wir natürlich nie wissen, was unter Ausschluss der Öffentlichkeit vielleicht entwickelt wird. Doch auch glaubwürdige Branchen-Insider haben keine Kenntnis über etwaige Bestrebungen, „Das verwunschene Kind“ zu einem „Harry Potter“-Sequel im Kino zu machen. Doch was hat es dann mit J.K. Rowlings Tweets, etwas Großes würde im Zusammenhang mit „Harry Potter und das verwunschene Kind“ angekündigt werden, auf sich? Wir rollen die Ereignisse von vorne auf.

    "Harry Potter und das verwunschene Kind": Warner kauft die Rechte

    Fakt ist: Warner Bros., das Studio hinter den „Harry Potter“- und „Phantastische Tierwesen“-Filmen, hat die Rechte an „Harry Potter und das verwunschene Kind“ gekauft. Was folgte, war eine Veränderung des Schriftzugs an den Spielstätten des Theaterstücks – die Buchstaben von „Harry Potter“ sehen nun so aus, wie wir sie von den Plakaten und Logos des Film-Franchise kennen. Fans beobachteten diesen Austausch mit Interesse und posteten Vorher-nachher-Bilder im Internet:

    Die Vermutung, dass Warner nun tatsächlich eine Verfilmung planen könnte, ist da natürlich nicht weit hergeholt. Doch auch andere Interessen können hinter so einem Rechtekauf liegen – Warner kann nun den Look das Franchise vereinheitlichen und ist an Marketing und Merchandise beteiligt.

    Die Fan-Seite The Leaky Cauldron holte daraufhin ein Statement von einem offiziellen Vertreter des Theaterstücks ein, der bestätigte, dass eben KEIN Film in Arbeit sei: „‚Das verwunschene Kind‘ wird weiterhin von Sonia Friedman, Colin Callender und Harry Potter Theatrical Productions für London, den Broadway und die ganze Welt produziert und es gibt keine Pläne für einen Film.

    J.K. Rowling und Pottermore versprechen "etwas Aufregendes"

    Doch dann wurde „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling auf Twitter aktiv und auch wenn sie ebenfalls betonte, es werde keinen „Das verwunschene Kind“-Film geben, kündigte sie bzw. ihre Seite Pottermore „etwas Aufregendes“ im Zusammenhang mit „Das verwunschene Kind“ an. Nicht nur wurde die Presse zu einer abendlichen Vorstellung eingeladen, es gingen laut The Leaky Cauldron auch Einladungen an Harry-Potter-Superfans raus, kostenlos die Theatervorstellung zu besuchen – die beste Garantie, dass dort präsentierte Neuigkeiten dann sofort über die sozialen Medien verbreitet würden.

    Inzwischen hatten auch große Entertainment-Magazine wie Entertainment Weekly das Tohuwabohu zum Anlass zu nehmen, über die geplante „Harry Potter“-Ankündigung zu berichten. Denn selbst wenn sowohl Theater-Verantwortliche als auch J.K. Rowling betonten, es werde keinen Film geben, gäbe es genug spannende Möglichkeiten, die Marke „Harry Potter“ auszuweiten. Ein Buch, ein neues Videospiel, ein neues Theaterstück oder eine neue Attraktion in einem Themenpark – die Möglichkeiten sind schier endlos. Und nicht zu vergessen: Warner wird in Kürze mit HBO Max einen eigenen Streamingdienst etablieren! Eine „Harry Potter“-Serie wäre garantiert ein Kundenmagnet…

    Dann twitterte J.K. Rowling noch Folgendes: „Manchmal kommt Dunkelheit von unerwarteten Orten #HarryPotter #CursedChild“

    So, und was hat es denn nun mit der großen Ankündigung auf sich? Ein Film ist es nicht, auch wenn wir nicht ausschließen wollen, dass „Harry Potter 8“ nicht doch irgendwann noch kommt – entweder tatsächlich als Verfilmung von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ oder als ganz neue Geschichte, die Rowling für das Franchise beisteuert. Doch leider ist es auch keine Serie und der ganze Hype, den Rowling im Internet ausgelöst hat, ist die Auflösung leider überhaupt nicht wert – hier haben uns die cleveren Marketing-Genies hinter „Harry Potter“ gehörig an der Nase rumgeführt.

    Alles nur cleveres Marketing?!

    Denn wie Entertainment Weekly letztendlich aufklären konnte und auf eine Pressemitteilung auf Pottermore verwies: Wie es aussieht, hat „Harry Potter und das verwunschene Kind“ schlicht und ergreifend ein neues Design samt einer neuen Tagline, die J.K. Rowling höchstselbst verfasst hat. Es handelt sich um den von ihr zuvor getwitterten Spruch „Sometimes, darkness comes from unexpected places.“ Dazu gibt es ein neues Poster und Ende des Jahres wird ein neues Behind-The-Scenes-Buch mit dem Titel „Harry Potter And The Cursed Child: The Journey“ erhältlich sein.

    Schade. Da hätten auch wir definitiv mehr erwartet.

    Pottermore
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Pantalaimon77
      Für eine Cursed Child-Verfilmung ist es jetzt ohnehin noch zu früh. Aber nachdem die Fantastic Beasts-Reihe abgeschlossen wäre, befänden sich Daniel Radcliffe und Co. im richtigen Alter, um die Eltern der beiden Hauptfiguren des Theaterstückes zu spielen.Verglichen mit den Romanen fällt das Stück qualitativ leider deutlich ab. Ob das an der literarischen Gattung liegt, dass die Romane weitaus komplexer und vielschichtiger waren? Um damit einen Kinohit zu landen, müsste auf jeden Fall mehr Fleisch (bzw. Substanz) her.
    • Jimmy v
      Also Rechte kauft man ja bekanntlich nicht umsonst. Es ist also nur eine Frage der Zeit.Es spricht leider nicht für Rowling, dass sie ihr Opus Magnum einfach nicht ruhen lassen kann. Meine Freundin ist großer Fan, aber auch sie nerven diese Verunstaltungen, seien es Rowlings völlig unnötige, inhaltlich null relevante Anbiederungen über irgendwelche Figuren, die sie per Twitter loslässt, oder diese Add-ons wie Fantastic Beasts.Als Schriftstellerin halte ich die Frau für durchaus talentiert! A Casual Vacancy ist ein wunderbar cooles Buch. Warum versucht sie sich nicht an Einzelgeschichten?
    • Julia Heuken
      Ich wünsche so sehr einen film über Harry 8, ich finde das Scrippt Buch so toll und kann nie zum Theater fahren und verreisen, ich möchte so gerne das das verfilmt wird, ich finde das Script Buch auch toll, man muss es nur verstehen und auch in dieser Geschichte sehen, das es eine Realwelt gibt und Evetualwelten gibt, die gar nicht stattgefunden haben, das Harry gestorben ist und Cedric Todesser wurde und Neville ermordet hat und mehrere Dinge, die gar nicht stattgefunden haben, aber vieles ist auch wirkliche Forstetzung, das die Kinder von Harry und co in die Schule kamen, Astoria Malfoy starb, Draco sich veränderte und Delphi die Tochter Voldemorts und Bellatrix ist und es im Script, nur wörtliche Rede, ich finde es toll und wünsche so sehr endlich einen Fiim im Kino, DVD/Blue-Ray zum Zuhause immer wiedersehen, wie die anderen Filme, es gibt 8 Bücher, nicht sieben, bei 8 wünsche ich so sehr einen Film, dann verstehen auch alle die das Script nicht richtig verstehen die Geschichte. Es gibt auch phantastische Tierwesen, war ich auch im Kino und habe die Disc und gefällt mir sehr gut, aber die Fortsetzung liegt mir noch mehr am Herzen, wenn Frau Rowling das doch endlich freigibt.
    • Pändabar
      Solange sie gut findet, was Herr Hinzkunz da mit ihren Figuren gemacht hat, muss man ihr den Rotz genauso ankreiden wie ihm.
    • André McFly
      Um fair zu sein: Cursed Child ist ja auch gar nicht von ihr.
    • Pändabar
      Das einzige, was ich von Rowling (abseits vielleicht der Tierwesen) von Harry Potter noch möchte, sind zwei Dinge:- die irgendwann mal erwähnte aber nie realisierte HP-Enzyklopädie- und 'Die Geschichte Hogwarts'Geht man nach Cursed Child ist der ganze Rest das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wird.
    • André McFly
      Die Fanfiction bekommt ein optisches Update und alle drehen durch...
    • James Solo
      Ich hatte mir das Theaterstück in Skript form gegeben. Ich hoffe wirklich dass dieser schund nie verfilmt wird. Man merkt wie Rowling mit allen mitteln versucht, aber die Geschichte ist so dämlich dass ihr leider sämtliche daseinsberechtigung fehlt. Das hat sie mit Fantastic Beasts schon besser hinbekommen. Aber das zeigt nur das die Geschichte von Harry Potter selber auserzählt ist.
    • ペックネック
      Muss diese Marke überhaupt noch ausgeweitet werden? Harry Potter war eine in sich abgeschlossene Geschichte, die so auch hervorragend funktioniert hat. Der Versuch, die Vorgeschichte jetzt mittels einer fünfteiligen Filmsaga stärker auszubauen, kann noch nicht wirklich als gelungen bezeichnet werden - während Fantastische Tierwesen 1 dem Potter-Kosmos noch ein paar interessante Aspekte hinzufügte und auch als Standalone-Film gut funktionierte, ließ sich hinter Grindelwalds Verbrechen schon kein wirklich kohärentes Gesamtkonzept mehr erkennen, und da er eh nur als Mittelteil diente, wurde sich bei der Umsetzung auch wenig Mühe gegeben, mit entsprechendem Ergebnis, ich habe diesen Film zum Großteil einfach wieder vergessen. Und während diese Reihe noch nicht mal abgeschlossen ist, bastelt Rowling schon wieder an anderen Stellen.Ich weiß nicht viel über Cursed Child, aber mir kommt es als eine von den vielen Fortsetzungen vor, die nur deshalb überhaupt entstanden sind, weil der Vorgänger (hier die Potter-Hauptreihe) so erfolgreich war. Ob es wirklich noch was zu erzählen gab, steht auf einem anderen Papier. Da haben ihre etlichen anderen Bücher, die u.a. auf den fiktiven Lehrbüchern der Schüler basieren, das Potter-Universum wesentlich besser ergänzt.Leider scheint Rowling auch nicht von der Sorte zu sein, die weiß, wann sie etwas an den Nagel hängen sollte. Dabei ist nun mal nicht jeder zum Tolkien geboren, und nicht jedes Franchise kann und muss die Dimensionen von Tolkiens Welt erreichen. Auch konkretisiert sie jedes noch so unwichtige Detail, statt in manchen Punkten die Fans, die sich in nahezu jedem Franchise allzu gern gegenseitig wegen Nichtigkeiten bekriegen, darauf hinzuweisen, dass man in manchen Punkten auch einfach seiner Fantasie freien Lauf lassen kann und es nicht immer die eine Wahrheit geben muss. Das wäre auch eine wesentlich elegantere Lösung im Umgang mit der Diversitätsthematik gewesen - ein einfacher Hinweis ihrerseits darauf, dass sie gewisse Dinge (Stichwort Hautfarben) nie konkretisiert hat und sich daher jede seine eigene Vorstellung machen kann, hätte genügt.
    • WhiteNightFalcon
      Irgendwann wird Rowling schwach werden.
    • Sentenza93
      Wird Harry dann auch ein schwarzer Transgender, der auf den Boden schei*t? ;)
    • Cirby
      Ich habe mal den WikiArtikel zu Cursed Child gelesen. Die Story ist so albern, dass die garantiert nie verfilmt wird.Rowling verrennt sich da mal wieder in ihren Zeitreiseideen.
    • Fa B
      Schade. Da hätten auch wir definitiv mehr erwartet.Und warum dann ein Artikel wie ein langgezogener Kaugummi?
    • Rockatansky
      Rowling (augenroll)...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Susi und Strolch Trailer (2) OV
    Hustlers Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Reportagen
    Darum sind die Oscar-Chancen von "Der König der Löwen" gerade stark gesunken
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 17. Oktober 2019
    Darum sind die Oscar-Chancen von "Der König der Löwen" gerade stark gesunken
    "König der Löwen": Darum nennt Elton John das Remake "eine riesige Enttäuschung"!
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 17. Oktober 2019
    "König der Löwen": Darum nennt Elton John das Remake "eine riesige Enttäuschung"!
    Scarlett Johansson zu weiß für "Ghost In The Shell"? Das sagt der Original-Macher
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Scarlett Johansson zu weiß für "Ghost In The Shell"? Das sagt der Original-Macher
    "Face/Off"-Remake: Ist der Autor der Neuverfilmung dem Action-Hit gewachsen?
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 11. Oktober 2019
    "Face/Off"-Remake: Ist der Autor der Neuverfilmung dem Action-Hit gewachsen?
    Darum ist der Einstieg von "Star Wars 4: Eine neue Hoffnung" so genial!
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 11. Oktober 2019
    Darum ist der Einstieg von "Star Wars 4: Eine neue Hoffnung" so genial!
    "Breaking Bad"-Sequel "El Camino" bei Netflix: Diese Figuren kehren zurück
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 11. Oktober 2019
    "Breaking Bad"-Sequel "El Camino" bei Netflix: Diese Figuren kehren zurück
    Alle Kino-Nachrichten Reportagen
    Die meisterwarteten Filme
    • Das perfekte Geheimnis
      Das perfekte Geheimnis

      von Bora Dagtekin

      mit Elyas M'Barek, Florian David Fitz

      Film - Komödie

      Trailer
    • Die Eiskönigin 2
    • Terminator 6: Dark Fate
    • Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    • Zombieland 2: Doppelt hält besser
    • Hustlers
    • Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
    • The Irishman
    • Bayala - Das magische Elfenabenteuer
    • Die Addams Family
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top