Mein FILMSTARTS
    "The Last Planet" von Terrence Malick wird wie "Tree Of Life" – aber mit Jesus und 4 (!) Teufeln
    Von Martin Ramm — 10.09.2019 um 17:00
    facebook Tweet

    Bis zum Start von Terrence Malicks nächstem Film „Ein verborgenes Leben“ muss noch gut 4,5 Monate gewartet werden. Der Regisseur arbeitet aber schon an seinem Nachfolgewerk. „The Last Planet“ wird wohl ähnlich unbescheiden wie „The Tree Of Life".

    EuropaCorp Distribution

    Bis „Ein verborgenes Leben“ von Terrence Malick am 30. Januar 2020 in den Kinos anläuft, vergeht noch ein gutes Stückchen Zeit. Doch der nächste Film des 75-jährigen Kino-Mystikers ist bereits in der Mache.

    Nach seinem Opus magnum „The Tree Of Life“ schien Malick erst einmal kleinere Brötchen zu backen. „To The Wonder“, „Knight Of Cups“ und „Song To Song“ waren bescheidener als die vorangegangene Reflektion über das Dasein überhaupt. Doch nun will Malick es wohl wieder wissen. Sein nächster Film scheint sein Lieblingsthema Religiosität voll in den Fokus zu nehmen und könnte damit ein ähnliches Herzensprojekt werden wie „The Tree Of Life“.

    "The Last Planet": Malicks neues "Tree Of Life"?

    Denn „The Last Planet“ wird nichts Geringeres verhandeln als das Leben von Jesus von Nazareth. Dieses soll aber nicht historisch akkurat, sondern in Form von mehreren Parabeln nacherzählt werden. Unter anderem wird Jesus es mit gleich vier Versionen des Leibhaftigen zu tun bekommen.

    Géza Röhrig („Son Of Saul“) wird die Rolle des Gottessohnes übernehmen. Matthias Schoenaerts, der auch in „Ein verborgenes Leben“ dabei ist, spielt Simon Petrus, einen der ersten Juden, die Jesus zu seinen Nachfolgern ernannte. Oscarpreisträger Mark Rylance („Ready Player One“) wird derweil den Vierfach-Teufel mimen. Das irritierte den Theater-Schauspieler erst selbst etwas, wie er in einem Interview mit unserer Partnerseite AlloCiné kundgab:

    Terry schrieb vier Versionen von Satan und ich dachte, ich würde eine davon darstellen. Aber dann hörte ich, ich sei für alle vier vorgesehen. Eine der Teufelsversionen muss einmal als Frau angedacht gewesen sein. Aber als [Malick] mich anwies, mir einen Bart wachsen zu lassen, wurde mir klar, dass ich es wohl nicht in der Form spielen werde.“

    2015 Twentieth Century Fox
    Mark Rylance wird für Terrence Malick gleich viermal zum Teufel.

    Wie indes The Film Stage berichtet, werden neben den bereits Genannten zudem Joseph Fiennes („The Handmaid’s Tale“), Douglas Booth („Stolz und Vorurteil und Zombies“), Alfonso Postiglione („Gomorrha“) und Lorenzo Gioielli („Il Divo“) in noch unbekannten Rollen zu sehen sein.

    Wann mit dem Kinostart von „The Last Planet“ zu rechnen ist, ist noch unklar. Aktuell befindet sich der Film in den Anfängen seiner Produktion und Malick ist bekannt dafür, im Nachhinein auch mal Jahre an seinen Werken rumzudoktern. Wir orakeln aber vorsichtig, dass 2022 mit „The Last Planet“ im Kino zu rechnen sein könnte.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Ein verborgenes Leben“ 

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Klingt interessant.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Gelobt sei Gott Trailer DF
    Gesponsert
    QT8: The First Eight Trailer OV
    Midway - Für die Freiheit Trailer (2) OV
    Devil's Revenge Trailer OV
    Last Christmas Trailer DF
    Rambo 5: Last Blood Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Paul Feig würde gerne noch einen "Ghostbusters"-Film machen
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 13. September 2019
    Marvels neuer Held nach "Avengers 4: Endgame": "Shang-Chi" soll mit Stereotypen aufräumen
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 13. September 2019
    Marvels neuer Held nach "Avengers 4: Endgame": "Shang-Chi" soll mit Stereotypen aufräumen
    "Last Christmas"-Regisseur schwärmt von "Game Of Thrones"-Star Emilia Clarke: "Ich konnte nicht fassen, wie lustig sie ist!"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 12. September 2019
    "Last Christmas"-Regisseur schwärmt von "Game Of Thrones"-Star Emilia Clarke: "Ich konnte nicht fassen, wie lustig sie ist!"
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top