Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The LEGO Batman Movie": Darum kommt euch die deutsche Stimme des DC-Helden so bekannt vor
    Von Markus Trutt — 15.09.2019 um 13:00
    facebook Tweet

    Nach seinem urkomischen Auftritt in „The LEGO Movie“ bekam die Klötzchenversion von Batman mit „The LEGO Batman Movie“ sein eigenes Leinwand-Abenteuer spendiert. Hiesige Fans des Dunklen Ritters konnten sich darüber gleich doppelt freuen.

    2016 Warner Bros. Entertainment Inc. and RatPac-Dune Entertainment LLC

    In der englischsprachigen Originalfassung der beiden „LEGO Movie“-Abenteuer und des Ablegers „The LEGO Batman Movie“ (läuft am heutigen 15. September 2019 um 20.15 Uhr bei ProSieben) liefert Comedy-Star Will Arnett („BoJack Horseman“, „Arrested Development“) mit seiner kratzig-dunklen Stimme seine ganz eigene Interpretation des Dunklen Ritters ab – und das ganz ohne vorherige Batman-Erfahrung. Etwas anders sah es in der deutschen Fassung der Animations-Abenteuer aus, in der Zuschauer (und Zuhörer) sich an andere Batman-Inkarnationen erinnert fühlen könnten...

    David Nathan als LEGO-Batman und Nolan-Batman

    Das kommt nicht von ungefähr, vertonte für die lokalisierte Version des „LEGO Batman“-Films doch David Nathan den DC-Helden. Da der zu den wohl umtriebigsten Synchronschauspielern des Landes zählt und in mal größeren, mal kleineren Rollen in zahlreichen Filmen und Serien zu hören ist, dürfte er für Liebhaber deutscher Synchronfassungen trotz verstellter Stimme ohnehin sehr vertraut klingen. Vor allem aber ist er als Stammsprecher von Johnny DeppPaul Walker – und Christian Bale bekannt!

    Letzterem lieh er seine markante Stimme daher auch in Christopher Nolans gefeierter „The Dark Knight“-Trilogie (übrigens wurde auch Butler Alfred trotz unterschiedlicher Original-Darsteller in den „Dark Knight“-Filmen und „The LEGO Batman Movie“ vom selben Sprecher, nämlich Jürgen Thormann, vertont). Doch nicht nur in den drei Nolan-Actionern war Nathan schon vor „The LEGO Movie“ als Bruce Wayne/Batman zu hören. Auch in den vier Batman-Videospielen der „Arkham“-Reihe erweckte er den Dunklen Ritter hierzulande stimmlich zum Leben. Und als wäre das noch nicht genug, durfte er darüber hinaus noch in zwei DC-Animationsfilmen als Beschützer Gotham Citys seine Stimme zum Besten geben, nämlich in „Batman: Gotham Knight“ und „Superman/Batman: Apocalypse“.

     

    Mit dieser Bandbreite an Batman-Einsätzen hat David Nathan zweifellos demonstriert, dass er sowohl den klassischen ernsten Batman als auch die lustige Sprücheklopfer-Adaption aus den LEGO-Filmen drauf hat.

    Das ist die neue Synchronstimme von Arnold Schwarzenegger in "Terminator 6: Dark Fate"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • WhiteNightFalcon
      An Nathan lag es definitiv auch nicht, dass ich von The LEGO Batman-Movie eher enttäuscht war. Gibt da einfach bessere LEGO-Filme mit Batman, die fürs den Heimkinomarkt veröffentlicht wurden.
    • ペックネック
      Zu dem Thema hat Udo Schenk in einem Interview übrigens mal gesagt: Die Regel sollte sein, dass man das, was man tut, auch gelernt hat.
    • Deliah C. Darhk
      Real Life: Darum kommt euch das das Gesicht eurer *Platzhalter für beliebige vertraute Person* trotz Make-ups so bekannt vor ....
    • Sentenza93
      Warum hat man eigentlich bei so ziemlich jedem versucht, die bekannteste deutsche Synchronstimme zu holen außer beim Joker? Wo waren ein Joachim Kerzel oder ein Simon Jäger? Wer auf Gronkh kam, der gehört entlassen.
    • SamIhra
      Mir hat die deutsche Synchronstimme des Jokers (Gronkh) den ganzen Film versaut und ich habe ihn bis heute nicht komplett gesehen.
    • Rockatansky
      Den Artikel selbst lass ich mal unkommentiert. Aber David Nathan ist Bombe. Auch im Hörbuchbereich. Der könnte mir auch das Telefonbuch vorlesen. Ich würd's bis zum Ende durchhören.
    • André McFly
      Nein! Doch! Oh!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top