Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Im Oktober kommt es zu einer "Charmed"-Reunion
    Von Helgard Haß — 17.09.2019 um 11:30
    facebook Tweet

    Zwar nicht die Macht der Drei, aber immerhin die Macht der Zwei: Die „Charmed“-Hexen Alyssa Milano und Holly Marie Combs werden erneut als Schwestern im Fernsehen zu sehen sein – bei einem Gastauftritt im Hit-Drama „Grey’s Anatomy“.

    CBS Paramount International

    Ihre Kräfte aus „Charmed“ könnten die von Holly Marie Combs und Alyssa Milano gespielten Halliwell-Schwestern Piper und Phoebe bei ihrem anstehenden Gastauftritt vermutlich gut gebrauchen: Wie der US-Sender ABC verkündet hat, werden die beiden Darstellerinnen nämlich demnächst im Grey-Sloan Memorial Hospital vorbeischauen – und das Krankenhaus ist ja nun nicht gerade für leichte Fälle bekannt…

    Die „Charmed“-Reunion wird im US-Fernsehen bereits am 10. Oktober 2019 ausgestrahlt – und zwar in einer mit „Reunited“ passend betitelten Episode von Grey’s Anatomy“: Darin werden Combs und Milano als Schwestern entscheiden müssen, ob eine Patientin im Krankenhaus, die nach einem Unfall auf einer Baustelle hirntot ist, weiterhin am Leben erhalten werden soll.

    ABC
    Holly Marie Combs und Alyssa Milano als Schwestern in "Grey's Anatomy"

    Milano und Combs standen von 1998-2016 für insgesamt acht Staffeln „Charmed - Zauberhafte Hexen” gemeinsam vor der Kamera – die dritte im Bunde des magischen Trios wurde zunächst von Shannen Doherty und ab Staffel 4 von Rose McGowan gespielt. Anschließend ließ Combs vor allen als Mutter einer der Hauptfiguren in der Teen-Serie „Pretty Little Liars“ von sich hören und auch Milano blieb mit Rollen in unter anderem „Mistresses“, „Wet Hot American Summer: 10 Jahre später“ und jüngst „Insatiable“ hauptsächlich dem Seriengeschäft treu.

    "Dr.House-Buddy Wilson" zu Besuch bei "The Good Doctor"

    Es handelt sich übrigens nicht um die einzige anstehende Reunion: Der US-Sender ABC schickt im Oktober eine ganze Reihe von Darstellern aus früheren Erfolgsserien für einen Gastauftritt bei aktuellen Serien vorbei. So kommt es im Zuge der „Cast from the Past”-Woche (auf deutsch: „Besetzung aus der Vergangenheit“) auch zu einer Wiedervereinigung von Robert Sean Leonard, der vor allem für seine Rolle als Dr. James Wilson „Dr. House“ bekannt ist, und Serienschöpfer David Shore, der inzwischen auch die Arzt-Serie „The Good Doctor“ produziert. In der am 7. Oktober ausgestrahlten Episode wird sich Leonard allerdings nicht den Arztkittel überstreifen, sondern als Fischer nach einem Anglerunfall selbst auf Hilfe angewiesen sein…

    Fern der Ärztewelt gibt es derweil auch eine „80er“-Reunion, die ebenfalls einige Fanherzen höher schlagen lassen dürfte: In der Comedy-Serie „Die Goldbergs”, die in der kommenden Woche mit Staffel Sieben bei ABC auf die Fernsehbildschirme zurückkehrt, werden in einer Folge die Cheers“-Stars Kirstie Alley, Rhea Perlman, John Ratzenberger und George Wendt gemeinsam zu sehen sein.

    "Grey's Anatomy": So anders soll es in Staffel 16 weitergehen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top