Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    So geht es mit "Game Of Thrones" weiter: Das ist der Tanz der Drachen im neuen Prequel
    Von Julius Vietzen — 19.09.2019 um 16:15
    facebook Tweet

    Neben „The Long Night“ erwartet uns wohl auch ein zweites „Game Of Thrones“-Spin-off, das auf George R.R. Martins „Feuer und Blut“ (engl. „Fire & Blood“) basiert und in dem um den sogenannten Tanz der Drachen geht. Doch was ist das eigentlich?

    HBO

    Die Welt von „Game Of Thrones“ hat eine lange und gleichsam faszinierende wie blutige Geschichte. In einem neuen Beitrag auf seinem Blog „Not A Blog“ weist daher auch (der zugegebenermaßen voreingenommene) George R.R. Martin darauf hin, dass die von ihm erdachte Fantasy-Welt Westeros unzählige Geschichten hergibt und ein zweites „Game Of Thrones“-Spin-off (Martin selbst bevorzugt den Begriff „Nachfolger-Serie“) durchaus möglich ist.

    In seinem Blogbeitrag geht es Martin natürlich um die Meldung, dass HBO kurz davorsteht, eine Pilotfolge zu einer weiteren „Game Of Thrones“-Serie in Auftrag zu geben, die auf dem von Martin verfassten Geschichtsbuch „Feuer und Blut“ basiert. Genaueres verriet der Autor natürlich nicht, allerdings lassen sich aus seinen bewusst vagen Formulierungen einige Details über die offenbar nicht „Fire & Blood“ (laut Martin soll es nämlich nicht der naheliegende Titel sein) genannte Serie herauslesen.

    Der Tanz der Drachen

    Er könne bestätigen, dass es in der neuen Serie Drachen geben werde, schrieb Martin nämlich immerhin. Und weil er außerdem auf den Artikel der Kollegen von Entertainment Weekly verweist, in dem gleich am Anfang der Bürgerkrieg des Hauses Targaryen erwähnt wird, gehen wir nun endgültig davon aus, dass es in dem zweiten Spin-off tatsächlich vorrangig um den sogenannten Tanz der Drachen gehen wird.

    „Tanz der Drachen“ wird in der Welt von „GoT“ etwas romantisch verklärend der lange, blutige und verheerende Bürgerkrieg zwischen zwei rivalisierenden Fraktionen der Targaryens bezeichnet. Der Tanz der Drachen begann im Jahr 129 nach der Eroberung von Westeros durch Aegon I. (also knapp 170 Jahre vor den Ereignissen von „Game Of Thrones“), nachdem dessen Nachfahre und der aktuelle König Viserys I. gestorben war.

    Rhaenyra vs. Aegon II.

    Zwei Nachkommen von Viserys (nicht zu verwechseln mit Daenerys‘ Bruder aus „Game Of Thrones“) erhoben nach Viserys' Tod nämlich nun Anspruch auf den Thron: seine Tochter aus erster Ehe, Rhaenyra, und sein Sohn aus zweiter Ehe, Aegon II. Rhaenyra war lange Zeit als Thronfolgerin vorgesehen, doch wie „Game Of Thrones“-Fans wissen, haben es Königinnen in der patriarchalischen Welt von Westeros traditionell schwer. Und so konnte Aegon seiner Halbschwester tatsächlich den Thron wegschnappen und es kam zu einem Krieg zwischen ihnen.

    Beide Anwärter auf den Thron hatten mächtige Unterstützer und bald waren fast alle großen Häuser von Westeros auf der einen oder der anderen Seite in den Krieg verwickelt. Nach blutigen Schlachten, der feurigen Zerstörung von ganzen Städten und Landstrichen und schockierenden Verraten endete der Bürgerkrieg zwei Jahre später schließlich mit dem Tod von Rhaenyra, die von Aegon gefangengenommen und an seinen Drachen verfüttert wurde. Doch auch Aegon II. starb kurze Zeit später, nachdem er vergiftet worden war, so dass schließlich Rhaenyras Sohn Aegon III. zum König gekrönt wurde.

    Der Tod der Drachen im Bürgerkrieg

    Dieser Aegon III. bekam später den Beinamen Drachentod (englisch: Dragonbane) verpasst, weil unter seiner Herrschaft nämlich der letzte Targaryen-Drache starb (zumindest bis Daenerys dann viele Jahre später ihre Dracheneier ausbrütet). Neben Tausenden von Toden und der Zerstörung von Westeros kamen in dem Bürgerkrieg nämlich auch fast alle Drachen um, so dass keine richtige Drachenzucht mehr möglich war.

    Sollte HBO also eine Pilotfolge für ein zweites „Game Of Thrones“-Prequel in Auftrag geben (was, wie auch Martin in seinem Blogbeitrag nochmal betont, keineswegs sicher ist), dann bietet der Tanz der Drachen mit seinen blutigen Schlachten und fiesen Wendungen fraglos genug Material. Gleichzeitig bedeutet eine „Dance Of The Dragons“-Serie nicht, dass deswegen das andere Spin-off „The Long Night“ eingestampft wird, denn wie bereits eingangs erwähnt, dürfte das Interesse an neuen Geschichten aus Westeros groß genug für mehrere Serien sein. Eines steht also auf jeden Fall fest: Wir werden auch in Zukunft nicht auf Westeros und „Game Of Thrones“ verzichten müssen.

    "Game Of Thrones": So anders sieht Westeros in "The Long Night" aus

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Neeee... soweit ich weiß, heißt seine Geschichte Gone With The Wind...🙄
    • Questor
      Definitiv, Geschichten deren Ausgang bereits im Vorfeld bekannt sind fallen beim Konsumenten gnadenlos durch. Man nehme Harry Potter, den Herrn der Ringe oder gar Titanic. Kassengift durch und durch.
    • BKone
      Kann der alte dicke Mann endlich mal die zwei letzten Bücher fertig schreiben, anstatt Zeit mit vagen Formulierungen zu verplempern?
    • BKone
      Also Star Wars hat nicht wirklich bekanntes für die Fans gebracht. Viele hätten sich eine Verfilmung der Thrawn-Trilogie gewünscht, doch es kam anders...
    • Jimmy v
      Völlig richtig. Dabei ist nicht einmal das Wissen um den Ausgang bestimmter Ereignisse von Bedeutung, sondern einfach die Prominenz dieser Geschichten. Und da ist es, wie du es sagst: Egal ob lange Nacht oder Drachentanz, es ist einfach schon zu bekannt und wurde zu oft referiert.Die Macher sollten eher mal ein Blick in ihren eigenen zusätzlichen, schön gemachten Bonuscontent für die DVDs/Blu-rays werfen. Dort gibt es so einiges Zeug. Spontan fielen mir ein:- Götter thematisieren: Red God, Lord of Light. Da gab es zu wenig in der Originalserie.- Die untergegangene Zivilisation in Essos (hab den Namen gerade nicht parat.- Wie die Iron Islands sich behaupten und plündern.- Aryas Erkundungstouren, Kolonisation usw. Da kann man zeitlich nach GoT anschließen, ohne zu sehr Fanservice zu leisten/leisten zu müssen, aber trotzdem das eine oder andere Element einbauen.
    • Björn W
      Mit dem Ende der Serie wurde der eiserne Thron zu einer Randnotiz. Ebenso wie das Erbrecht der Thronfolge. Was will ich mit mehr Geschichten um den Kampf um eben diesen Thron?
    • greekfreak
      Wollte der olle Schorsch nicht mal so ein Buch fertigschreiben,Winds of Winter hiess das oder so?
    • Defence
      Hm, GoT scheint auf die selbe Problematik zu zu steuern wie SW. Man hat dank der Vorlage schier unendliche Möglichkeiten, was neues zu erzählen, entscheidet sich aber lieber dafür, sattsam bekanntes (für die Fans) zu bringen.Wie beim ersten geplanten Spinoff (The long Night, hieß es, glaube ich), sowie auch beim Tanz der Drachen ist doch bekannt, wie das endet bzw wer z.B. im Targaryen Konflikt letzten Endes die Oberhand behält und gewinnt.Bei der Orginalserie war doch eines (von vielen positiven Dingen) so elementar, das man unbedingt wissen wollte, wie das endet, das hat doch auch den Reiz ausgemacht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    The Witcher
    1
    The Witcher
    Mit Henry Cavill, Freya Allan, Anya Chalotra
    Abenteuer, Fantasy
    Erstaustrahlung
    20. Dezember 2019 auf Netflix
    Alle Videos
    Ragnarök
    2
    Ragnarök
    Mit Jonas Strand Gravli, Herman Tømmeraas, Theresa Frostad Eggesbø
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    31. Januar 2020 auf Netflix
    Star Trek: Picard
    3
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Santiago Cabrera, Michelle Hurd
    Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    Fast & Furious: Spy Racers
    4
    Fast & Furious: Spy Racers
    Mit Tyler Posey, Camille Ramsey, Luke Youngblood
    Action, Animation
    Erstaustrahlung
    26. Dezember 2019 auf Netflix
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    Große Änderung in "The Expanse" Staffel 4: Darum landet die ganze Rocinante-Crew auf Ilus
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 14. Dezember 2019
    Große Änderung in "The Expanse" Staffel 4: Darum landet die ganze Rocinante-Crew auf Ilus
    "V Wars": Ian Somerhalder hat große Pläne für Staffel 2 der Netflix-Serie
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 14. Dezember 2019
    "V Wars": Ian Somerhalder hat große Pläne für Staffel 2 der Netflix-Serie
    "Mandalorian" wird "Suicide Squad": Darum ist die neue Folge die bisher beste!
    NEWS - Serien im TV
    Samstag, 14. Dezember 2019
    "Mandalorian" wird "Suicide Squad": Darum ist die neue Folge die bisher beste!
    Staffel 4 kommt! Amazon verlängert eine der aktuell besten Comedy-Serien
    NEWS - Serien im TV
    Freitag, 13. Dezember 2019
    Staffel 4 kommt! Amazon verlängert eine der aktuell besten Comedy-Serien
    "4 Blocks" ist zu Ende – und das genau zum richtigen Zeitpunkt
    NEWS - Serien im TV
    Freitag, 13. Dezember 2019
    "4 Blocks" ist zu Ende – und das genau zum richtigen Zeitpunkt
    "The Expanse" Staffel 4 neu bei Amazon Prime: Was ist eigentlich mit dem Cliffhanger aus Season 3?
    NEWS - Serien im TV
    Freitag, 13. Dezember 2019
    "The Expanse" Staffel 4 neu bei Amazon Prime: Was ist eigentlich mit dem Cliffhanger aus Season 3?
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    Weihnachten zu Hause
    1
    Mit Ida Elise Broch, Arthur Hakalahti, Hege Schøyen
    Komödie, Drama
    See - Reich der Blinden
    2
    Von Steven Knight
    Mit Jason Momoa, Alfre Woodard, Sylvia Hoeks
    Drama, Sci-Fi
    The Mandalorian
    3
    Von Jon Favreau
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Giancarlo Esposito
    Abenteuer, Sci-Fi
    Virgin River
    4
    Von Sue Tenney
    Mit Alexandra Breckenridge, Martin Henderson, Colin Lawrence
    Drama, Romanze
    Top-Serien
    Back to Top