Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Smallville"-Comeback: Tom Welling spielt wieder Superman - und trifft gleich 2 weitere "Men Of Steel"
    Von Björn Becher — 19.09.2019 um 19:32
    facebook Tweet

    „Smallville“-Star Tom Welling spielt noch einmal „Superman“ - für das große fünfteilige Crossover-Event von Serien wie „Arrow“ und „The Flash“. Er ist bereits der dritte „Man Of Steel“ in diesem Event.

    TheCW

    „Crisis On Infinite Earths“ heißt ein großes Mega-Crossover, mit dem US-TV-Sender The CW zum Jahreswechsel 2019/2020 über fünf verschiedene Episoden der Serien „Supergirl“, „Batwoman“, „The Flash“, „Arrow“ und „Legends Of Tomorrow“ eine gigantische Geschichte erzählt, die sich um das sogenannte große Multiversum mit verschiedenen Parallelversionen unserer Welt dreht.

    Schon länger wissen wir, dass „Arrow“ und „The Flash“ auf einer Version der Erde spielen, „Supergirl“ auf einer anderen. Nun wird auch bestätigt, dass „Smallville“ ebenfalls Teil dieser Welt ist und auf einer anderen Parallelerde spielt. Dabei werden wir laut Sender The CW erfahren, was mit Clark Kent zehn Jahre nach dem Ende der bisher aus der Serie bekannten Geschichte passiert. Dafür kehrt „Smallville“-Star Tom Welling als Clark Kent / Superman zurück und schlüpft noch einmal in die Rolle, die er bereits von 2001 bis 2011 so erfolgreich verkörperte. Produzent Marc Guggenheim freut sich bei Twitter dann auch über die Verpflichtung von Welling nach so langer Zeit.

    Welling ist übrigens nicht der einzige Superman, den wir beim Zusammentreffen der Figuren verschiedener Parallelwelten sehen werden. So spielt in „Supergirl“ bekanntlich bereits Tyler Hoechlin den Mann aus Stahl und wird auch im Crossover mitmischen. Dazu spielt Brandon Routh neben seiner eigentlichen Rolle als „A.T.O.M.“ Ray Palmer aus „Legends Of Tomorrow“ eine weitere Version von Superman – auch er kennt wie Hoechlin das Cape schon. Routh war bereits im Kinofilm „Superman Returns“ von Bryan Singer der selbstlose Kämpfer für das Gute.

    Auch Batman ist dabei

    Die drei Supermen sind neben all den Stammdarstellern aus „Arrow“, „The Flash“ und Co. nicht die einzigen besonderen Stars im großen Crossover: So verkörpert unter anderem Batman-Sprecher Kevin Conroy eine Version des Dunklen Ritters aus der Zukunft, Burt Ward, der Kult-Robin-Darsteller aus der 1966er-„Batman“-Serie, mischt ebenfalls mit (Rolle noch geheim) und „Two And A Half Men“-Star Jon Cryer spielt wie bereits in einigen „Supergirl“-Episoden noch einmal Lex Luthor.

    Wann gibt es das Crossover zu sehen?

    Am 8., 9., und 10. Dezember 2019 gibt es die ersten drei Episoden des großen Crossovers auf US-Sender The CW. Die enden sicher dann mit einem Cliffhanger, denn wir müssen bis zum 14. Januar 2019 warten, bis dann mit zwei weiteren Folgen die Auflösung kommt.

    Deutsche Fans werden sich die einzelnen Episoden über VoD-Anbieter wie Amazon oder iTunes kaufen müssen. Dort sollten sie aber immerhin kurz nach der US-Ausstrahlung zur Verfügung stehen. Auf eine Free-TV-Ausstrahlung oder Flatrate-Angebote wie Amazon Prime oder Netflix sollte man nicht hoffen. Da die fünf Serien hierzulande bei verschiedenen Rechteanbietern liegen, ist eine parallele Veröffentlichung der fünf Folgen auf einem Dienst mehr als unwahrscheinlich.

    "Arrow": Noch ein Fanliebling kehrt für die finale Staffel zurück!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top