Mein FILMSTARTS
    "Ad Astra"-Star Brad Pitt ist überzeugt: David Finchers "World War Z 2" wäre super geworden
    Von Björn Becher — 20.09.2019 um 18:42
    facebook Tweet

    Gerade ist Brad Pitt in „Ad Astra“ in den deutschen Kinos zu sehen. Auf der Werbetour zum Film sprach er auch über ein anderes Projekt, das jahrelang nicht in die Gänge kam: „World War Z 2“!

    20th Century Fox

    Über sechs Jahre ist es nun schon her, dass „World War Z“ 2013 in die Kinos kam. Nachdem das Zombie-Action-Drama mit Superstar Brad Pitt trotz vieler Probleme und explodierender Kosten zum großen Erfolg wurde, war schnell ein Sequel beschlossen. An Bord von diesem war dann plötzlich David Fincher als Regisseur, was nach einer sensationellen Wahl klang. Doch der ist mittlerweile wieder draußen, das Zombie-Sequel liegt auf Eis. Und laut Pitt haben wir deswegen viel verpasst.

    Auf der Werbetour zu seinem aktuellen Film „Ad Astra“ verriet der Schauspieler den Kollegen von Collider ein klein wenig über David Finchers „World War Z 2“. Man habe eine „richtig gute, richtig starke Story“ gehabt, die Fincher mitentwickelte. „Die Dinge, die er geplant hat, habe man bisher noch nicht gesehen“, teaserte der Superstar zudem außergewöhnliche Ideen des gefeierten Filmemachers hinter Werken wie „Fight Club“, „Sieben“ und „The Social Network“.

    China ist schuld? Darum scheiterte "World War Z 2"

    Was Fincher für „World War Z 2“ geplant hat, sehen wir vielleicht irgendwann in der Zukunft – nur in einem ganz anderen Film. Zumindest ist Pitt davon überzeugt, dass Fincher diese Ideen in irgendeinem anderen Stoff verbraten werde. Zu „World War Z 2“ wird er wohl nicht zurückkehren. Anfang Februar 2019 wurde bekannt, dass das Projekt auf Eis liegt. Damals wurden vor allem auch die horrenden Kosten, die ein in fünf verschiedenen Ländern geplanter Dreh verschlungen hätte, angeführt.

    Später machte allerdings die Meldung die Runde, dass die Kosten nur ein Faktor seien, viel wichtiger sei, dass das produzierende Studio mit einem Verbot des Films in China rechnete. Dort werden Darstellungen von Untoten sehr oft gebannt, zudem gilt Brad Pitt immer noch als Persona non grata, weil er einst die Hauptrolle in „Sieben Jahre in Tibet“ spielte. Das Drama von Jean-Jacques Annaud wird dort immer noch als anti-chinesische Propaganda eingestuft. Und da China mittlerweile der zweitwichtigste Zuschauermarkt der Welt ist, wollte man keinen teuren Blockbuster mehr produzieren, von dem man ausgehen musste, dass er dort niemals laufen wird.

    "Ad Astra": Aktuell im Kino

    Während wir Brad Pitt wohl nicht mehr so schnell als Gerry Lane im Kampf gegen die Zombie-Epidemie sehen werden, gibt es zum Glück genüg andere Rollen mit dem Star, der gerade wieder richtig viel macht. Dazu gehört „Ad Astra – Zu den Sternen“, der seit dem 19. September 2019 in den deutschen Kinos läuft.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Ad Astra"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tyrantino
      Ach krass, ich hab nicht mal mitbekommen, dass die OP in China war^^
    • WhiteNightFalcon
      Die ganze Thematik Richtung Ende, dass Tony den Reaktor in der Brust nicht mehr braucht, eine OP in China durchführen lässt, beinhaltete für China mehr Szenen.
    • Tyrantino
      Welche zum Beispiel? Fände ich mal interessant, da ich den Film kenne.
    • DarrenArrowNo5 .
      Volle Zustimmung.
    • DarrenArrowNo5 .
      Traurig, man lebt den Kapitalismus, man sonnt sich in ihm und jetzt lässt man zur Krönung davon verschlingen. China müsste man bewusst richtig auf den Fuß trampeln, auch die können nicht ohne den rest der Welt. In diesem Land ist doch alles Kontaminiert mit Chemikalien, der Boden, die Pflanzen, das Wasser, die Luft, die können froh sein wenn von außen noch was unbelastetes rein kommt. Wahrscheinlich sind Zombie Filme Verboten weil sie selbst davon nicht mehr ganz weit weg sind. Ihr wisst wie gemeint.Die Einnahmen durch das Riesenreich sind kein muss, ohne kam man früher damit auch aus. Man hält es aber für nötig um die gesteigerte gier zu befriedigen.
    • WhiteNightFalcon
      2013 war China aber noch nicht ganz so wichtig wie heute. Hollywood fing damals erst an, sich da richtig anzubiedern. Für Iron Man 3 etwa wurde ja Szenen NUR für den chinesischen Markt gedreht.
    • Man Drake
      Weil der Typ auch besser ist...
    • Zweifler
      Wenn China und Sieben Jahre in Tibet tatsächlich der Grund waren , warum wurde dann WW Z gedreht ? Die Umstände waren 2013 auch nicht anders. China sollte man bei der Kalkulation von Filmen außen vor lassen und alles was man dort verdienen kann nur unter Zusatzeinnahmen verbuchen. Mit Diktaturen verhandelt man nicht und lässt sich von diesen auch und gerade im Film Business keine Vorschriften machen. Denn stellt euch mal vor, das in Hollywood nur noch Blockbuster produziert werden, die der KP Chinas genehm sind, was bliebe da übrig ? Läuft der Film in China ist es gut, wenn nicht, muss es auch gut sein. Und warum hat die KP Chinas soviel Angst vor Zombies ? Das ist geradezu lachhaft, wenn ich an die ganzen ziemlich blutigen Kung Fu Filme denke, wie die fliegende Guillotine
    • Tyrantino
      Das ist doch schon seit Jahren, ja eigentlich seit der Film raus ist, bekannt.
    • Tyrantino
      Tja scheint Trum ja doch richtig zu handeln, wenn er diesen Verbrechern die Stirn bietet ;)
    • isom
      Ich mochte den Erstling ,einer der wenigen Zombiefilme ,die mich hinter Ofen hervorgelockt haben ,dass das jetzt an China scheiterte ,ist eine Frechheit.
    • Man Drake
      Wie mir diese Anbiederei an solche Systeme auf den Sack geht.
    • Dennis Beck
      China hier, China da. Mit Verbrechern sollte man nicht verhandeln, egal wie mächtig. Wie auch immer, das Projekt ist Geschichte. Schade!
    • greekfreak
      Ich kapier bis heute nicht,wieso sich kein grosser Streamingdienst bzw. Pay-Tv Sender ala HBO,die Rechte für das Buch geschnappt und draus eine Serie gemacht hat.Stattdessen haben wir diesen grottigen Film bekommen,wo man als Zuschauer der (noch) nicht hirntot ist,nur am facepalming ist.Stichwort: Zombie-Impfstoff.
    • Sentenza93
      Sonst geht es China aber noch gut, oder?
    • Jimmy v
      Wegen Sieben Jahre in Tibet...? Jeez...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Hustlers Trailer DF
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    So reagieren Robert Downey Jr. und Samuel L. Jackson auf Scorseses Marvel-Kritik
    NEWS - Stars
    Dienstag, 8. Oktober 2019
    So reagieren Robert Downey Jr. und Samuel L. Jackson auf Scorseses Marvel-Kritik
    Nach Scorseses Marvel-Kritik: So reagieren die MCU-Macher
    NEWS - Stars
    Samstag, 5. Oktober 2019
    Nach Scorseses Marvel-Kritik: So reagieren die MCU-Macher
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top