Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Darum finde ich "Rambo 5" sexistisch und rassistisch
    Von Martin Ramm — 28.09.2019 um 13:00
    facebook Tweet

    Die Gewalt in „Rambo 5“ ist mitnichten das größte Problem des Filmes. Auf diesen Seiten nehme ich die wirklich problematischen Aspekte des Films genauer unter die Lupe – es geht um das Bild, das von Frauen und Mexiko vermittelt wird.

    2019 Universum Film GmbH
    +++ Meinung (mit Spoilern) +++

    Vergangene Woche stellte ich die Frage, ob der hohe Gewaltgrad in „Rambo 5: Last Blood“ in der Form notwendig ist – und kam zu einem klaren Ergebnis: Nein! Übertriebene Härte macht einen Film aber auch nicht automatisch schlecht. In gewisser Weise rettet sie diesen Film nach seiner etwas mauen Drama-Hälfte sogar. Das wahre Problem des Films liegt sowieso ganz woanders...

    Mexiko in "Rambo 5: Last Blood": Land der der Unfreiheit

    Amerika ist das Land der unbegrenzten Freiheit. Hier kann Rambo (Sylvester Stallone) dank seiner Ersatzfamilie wieder menschlicher werden, kommt auf seiner Farm beim Einreiten von Pferden zur Ruhe und genießt erstmalig Freiheit, ganz wie die größte amerikanische Heldenfigur überhaupt – der Cowboy.

    Mexiko steht im krassen Gegensatz dazu. Ist die USA ein Paradies, ist Mexiko die Hölle: ein kriminelles Moloch, in dem so gut wie jeder Mensch ein Monster ist.

    2019 Universum Film GmbH
    Keine gute Seele im Mexiko von "Rambo 5: Last Blood"

    So entpuppt sich Gabrielles (Yvette Monreal) biologischer Vater schnell als jemand, der keinen anderen Grund hatte, seine Familie im Stich zu lassen, als eben ein gewissenloses Arschloch zu sein. Und der fiebrig inszenierte Nachtclub, in dem Gabrielle schließlich gekidnappt wird, hat genau zwei zentrale Funktionen. Er dient Menschenhändlern als Schaubühne und ist Ort des kollektiven Drogenkonsums einer verlorenen Jugend.

    Denn wie Gabrielles vermeintliche Freundin Jezel (Fenessa Pineda) feststellte: Wie soll man es in Mexiko aushalten, wenn man sich nicht kontinuierlich betäubt? Und auch sie entpuppt sich als selbstsüchtige Verräterin, die ihre treuherzige Freundin wissentlich den niedersten Monstern überlässt.

    Die Verderbtheit Mexikos als Rechtfertigung

    Nur in Mexiko kann es passieren, dass die Tochter des Helden so lange den schlimmsten Misshandlungen ausgesetzt wird, dass sie trotz einer Rettung durch Rambo stirbt.

    Wer hat es verdient, wenn nicht diese mexikanischen Finsterlinge, dass John Rambo sie richtet? In seiner Person vereinen sich die amerikanischen Werte in sich, an denen es den Mexikanern mangelt: Familiensinn, Loyalität und Traditionsbewusstsein.

    2019 Universum Film GmbH
    Rambo bringt persönlich die Gerechtigkeit ins verlorene Land

    Ja, es stimmt leider: Wenn ein Film mit Nachdruck propagiert, dass Donald Trumps bizarre Machtfantasie einer Grenzmauer zwischen den USA und Mexiko gerechtfertigt ist, dann ist das „Rambo 5“.

    "Rambo 5": Im Kern reaktionärer Schund?

    Der erste „Rambo“-Teil war in seiner Aussage vielschichtig: Er klagte die Gesellschaft und die Armee gleichermaßen an. Und er machte den verschlissenen Kriegsrückkehrer zu einer zwiespältigen Hauptfigur, die bis heute fasziniert.

    Der neue „Rambo“ hingegen ist nicht nur um Längen eindimensionaler und plumper, er hat die politische Ausrichtung der Reihe auch radikal verändert. Zwar muss Rambo sich genau wie damals für sein Land aufopfern, damit die Mexikaner am Ende geschlagen sind und Amerika sich einstweilen weiter selbst genießen kann, doch wird hier überhaupt nicht mehr kritisch auf die eigene Nation geschaut. Stattdessen ist „Rambo 5" ähnlich einfältig-patriotisch wie Rambo 2 und Rambo 3 mit ihrem schematischem Hurra-Patriotismus.

    Die einzige mexikanische Figur, die nicht der Teufel in Person zu sein scheint, ist übrigens Reporterin Carmen Delgado (Paz Vega). Doch der Schein trügt – und das führt direkt zum zweiten großen Problem des von „Rambo 5“ propagierten Weltbildes. Dazu mehr auf Seite 2.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Andre Ho
      Ich denke, dass diese Kritik hier nicht ernst gemeint sein soll. Das sehen jedenfalls die Leute hier so und ich auch.
    • Heiko
      Es wird im FIlm suggeriert das GANZ MEXIKO ein kriminelles Drecksland ist. Nur ein toter Mexikaner ist ein guter Mexikaner - so die Aussage, die man am Ende mitnehmen kann. Joa... ein toller Werbefilm für den geisteskranken Trump.
    • Heiko
      Selbst durch illegale Quellen ist die Zeit für den sch... zu schade ^^
    • lex s
      Du bist doch derjenige der schreibt, dass du und andere nach Gewalt gieren. Du kannst dich nicht aus deinem eigenen Team ausschließen :D Und dir schlug das Herz wahrscheinlich eher, weil dir einer abgegangen ist 🤣
    • FilmFan
      Deine Worte zeigen das gerade Du noch abgestumpfter bist als ich. Wer wie Du bei Gewaltdarstellung keine Emotion mehr zeigt, oder nicht reagiert wie Du so so schön schreibst, ist definitiv abgestumpft. Mir schlug das Herz als Rambo zuschlug. Ich schließe mich eher aus dem Wir aus und nenne speziell Dich.
    • lex s
      Abgestumpft bin ich auf jedenfall noch nicht, da sich, wenn die Szenen gut gemacht sind, immer noch die Haare aufstellen bei Gewissen Aktionen :D
    • Hans H.
      Ihr macht mich immer neugieriger, was den Film angeht. Soll ich vllt. doch mal ins Kino ? :)
    • FilmFan
      Gerne. Es ist nichts neues das sich Meinungen von Fans und irgendwelcher Berufskritiker deutlich unterscheiden. Bei Rambo: Last Blood fällt es besonders negativ auf. Das die viele Fans der Gewalt wegen ins Kino gehen die der Name Rambo nun mal verspricht ist eine Sache. Das Kritiker Lügen verbreiten eine andere. Habe nichts gegen ne andere Meinung.Wem der Film nicht gefällt, kein Problem. Aber der Artikel strotzt vor negativer Meinungsmache.Das Thema Trump, Mexiko und Rambo: Last Blood passt diesen Leuten doch wunderbar in den Kram. Nur das der Inhalt des Film und Rambos Beweggründe das mexikanische Kartell aufzumischen ganz andere sind. Im Film selbst wird das aktuelle vergiftete politische Trumpsche Klima nicht einmal aufgegriffen. Du hörst Rambo nicht einmal was negatives zu Mexiko sagen. Und Frauenfeindlich ist der Film auch nicht. Er zeigt in einigen Szenen nur wie die Verbrecher ticken.
    • Sisyphus
      Danke für die Info, dann weiß ich etwas besser, was mich erwartet. Mehr dazu sagen kann ich leider nicht, ohne ihn vorher gesehen zu haben.
    • Sisyphus
      Der Lügendetektor erkennt nur, ob man selbst an das Glaubt, was man sagt. Er erkennt nicht, ob das was man sagt, richtig ist. Ein Beispiel:Die Temperatur in dem Kessel beträgt 17*C. Das kann man Messen und jeder weiß, was damit gemeint ist.Das ist reaktionärer Schund. Ja, also wie misst man das, nach welchem Standard und in welcher Einheit unter welchen Bedingungen? Wann wurde das Urschund definiert? Wie misst man Reaktionär? Haben überhaupt alle dieselbe normierbare Vorstellung davon, was das ist? Ist die Begriffsbedeutung überhaupt Konstant oder versteht man in jedem Jahrzehnt etwas anderes darunter, abhängig vom Zeitgeist bzw. der herrschenden politischen Ideologie. Die DDR hielt sich ja auch für Demokratisch. Also der Film hat 13,4 Schund und ist 4 Reaktionär . . . :-)Kann jeder Nachmessen :-)Hier gibt es nichts zu quantifizieren oder messen und keinen allgemein akzeptierten Standard, was dazu führt, das es dutzende von Denkschulen gibt, die alle ihre eigene Definition und Sichtweise haben. Alles nur Meinungen, nichts verifizierbar. Ärgerlich wird es, wenn eine politische Denkschule meint, sie hätte nun die absolute Macht, nur noch ihre eigene Sichtweise bestehen zu lassen und alles andere ab zu Werten. Totalitär wird es, wenn diese Ideologie den Staat/Gesellschaft dominiert und über Mittel der Repression verfügt. Dann werden abweichende Meinungen kriminalisiert.
    • FilmFan
      Rambo 5 ist ganz anders als die Vorgänger. Schon alleine weil er ein Rachefilm und kein Dschungelkampf ist. Würde nicht der Titel Rambo dastehen würde ich sogar von einem wenn auch brutalem Spätwestern sprechen. Und so emotional habe ich noch keinen Rambo gesehen.
    • FilmFan
      Cellblock 99 kenne ich nicht. Aber Rambo: Last Blood ist schon sehr brutal. Kommt wohl auf den Blickwinkel an. Oder wir sind was Gewalt in Filmen angeht schon zu abgestumpft.
    • T. K
      So einen Blödsinn hat man selten gelesen. Tut mir Leid aber derjenige der sowas schreibt denkt einfach nur absurd. Mir fehlen die Worte! Es ist ein Rambo Film, sonst nicht. Filmstarts - nie wieder!!
    • lex s
      So schlimm finde ich die Gewalt gar nicht wirklich. Da finde ich die Gewalt Szenen in Cellblock 99 härter. Gehen bei mir zumindest mehr ins Mark, als bei Rambo 5.
    • Frank Tilgner
      Selten so einen Mist gelesen, also Filmstarts bitte prüft mal vorher, was eure Autoren so von sich geben, unglaublich! Daumen runter!
    • Deliah C. Darhk
      ... auf deren Messwert man sich auch so lange verlässt, bis man Zweifel an seiner Zuverlässigkeit hat.Doch, den Lügendetektor.
    • Sascha H.
      Is doch auch mal gut jetzt mit Euren Meinungsartikeln. Der Film ist weder zu brutal noch zu rassistisch oder sexistisch. Ich hab schon sehr oft in den Nachrichten von mexikanischen Drogenkartellen gehört. Die amerikanischen Kartelle wurden bisher nicht erwähnt. Von daher geht das klar das die Mexikaner die bösen sind. Doof ist aber wer daraus gleich auf das ganze Land schließt...
    • Sven-Friedrich W
      Interessante Diskussion! Unter anderem deswegen schaue ich gerne bei FS vorbei.
    • Sisyphus
      Messfehler lassen sich per statistischer Analyse erkennen, das Messgerät technisch überprüfen und reparieren/austauschen. Das Ergebnis ist Objektiv, die Kriterien sind technisch fest gehalten, das Gerät hat einen Zweck, der sich aus seiner Konstruktion ergibt. Es besteht kein Spielraum, irgend etwas zu Meinen.Eine Methode zum Objektivieren geisteswissenschaftlicher Aussagen (mit Ausnahme von Logik und Mathematik) gibt es nicht.
    • Sisyphus
      Ich bilde mir dazu schon meine Meinung, gehe aber bei Filmen einer Serie davon aus, das der 5 Teil sich bestenfalls auf dem Niveau der Vorgänger befindet. Damit haben die Produzenten eine feste Kundschaft, was den filmischen Erfolg kalkulierbar macht, der Konsument eine Erwartungshaltung, die ihn dazu bringt, Teil 5 zu sehen.Positiv überraschen lasse ich mich immer gerne.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Filme-Specials
    Gute Filme auf Netflix 2020 – mit Geheimtipps!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Samstag, 7. März 2020
    Gute Filme auf Netflix 2020 – mit Geheimtipps!
    Ist "Star Wars 9" ein Mittelfinger an "Star Wars 8" und Rian Johnson?
    NEWS - Im Kino
    Donnerstag, 26. Dezember 2019
    Ist "Star Wars 9" ein Mittelfinger an "Star Wars 8" und Rian Johnson?
    Die besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Dienstag, 24. Dezember 2019
    Die besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten
    "Joker" und Netflix auf Oscarkurs, kaum "Game Of Thrones": Die Golden-Globe-Nominierungen 2020
    NEWS - Festivals & Preise
    Montag, 9. Dezember 2019
    "Joker" und Netflix auf Oscarkurs, kaum "Game Of Thrones": Die Golden-Globe-Nominierungen 2020
    Alle Kino-Specials
    Die beliebtesten Trailer
    Greenland Trailer OV
    The Ship - Das Böse lauert unter der Oberfläche Trailer DF
    Corona Zombies Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    The Hunt Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Back to Top