Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Im deutschen Trailer zu "The Report" jagt Adam Driver CIA-Folterknechte
    Von Jan Felix Wuttig — 10.10.2019 um 15:30
    facebook Tweet

    In dem von Amazon produzierten Tatsachen-Thriller „The Report“ deckt ein Ermittler auf, in welchem Ausmaß Gefangene nach dem 11. September von der CIA gefoltert wurden – und gerät deshalb im ersten deutschen Trailer selbst ins Fadenkreuz:

    The Report Trailer DF

    Daniel Jones (Adam Driver) ist ein Mann, der sich in „The Report“ um sein Land sorgt: Sofort nach dem 11. September beginnt er, sich mit Fragen der nationalen Sicherheit auseinanderzusetzen, um die USA vor weiteren Angriffen zu schützen. Einige Jahre später ist er Ermittler des US-Senats. Als seine Vorgesetzte Dianne Feinstein (Annette Bening) ihn beauftragt, die Verhörmethoden der CIA an ihren Häftlingen zu untersuchen, stößt er auf Ungeheuerliches: Der Auslandsgeheimdienst der USA hat unzählige Gefangene systematisch und brutal gefoltert, selbst wenn der Nutzen solcher Verhöre höchst zweifelhaft war.

    Doch als der Senats-Ermittler seine Ergebnisse veröffentlichen will, versuchen die CIA und das Weiße Haus, den Bericht unter den Teppich zu kehren. Obwohl Jones beweisen kann, dass die Verhörmethoden nicht nur höchst unmoralisch waren, sondern die Verurteilung mancher Verdächtiger auch unmöglich gemacht haben, wollen ihn Figuren wie Denis McDonough (Jon Hamm), der Stabschef des Weißen Hauses, lieber mundtot machen. Ein Kampf um die Wahrheit beginnt.

    Regie bei „The Report“ führt Scott Z. Burns, der unter anderem als Produzent von „Eine unbequeme Wahrheit“ und zuletzt als Drehbuchautor der Netflix-Satire „Die Geldwäscherei“ bereits eine Vorliebe für politisch brisante Themen bewiesen hat. 

    Eine wahre Geschichte

    „The Report“ orientiert sich ziemlich genau an wahren Begebenheiten: Nachdem die CIA 2005 mit der Zerstörung von Videomaterial Beweise zum Einsatz von Foltermethoden an Häftlingen vernichtet hatte, begann der US-Senat eine Untersuchung. Knappe zehn Jahre später hatten Senatorin Feinstein und Ermittler Jones endlich die Veröffentlichung des Berichts erkämpft, der in der US-Öffentlichkeit eine Kontroverse auslöste und von vielen Verantwortlichen beim Weißen Haus und der CIA verurteilt wurde.

    Der Bericht wies auf fast 7.000 Seiten die systematische Anwendung von Folter und aktive Behinderung einer Aufklärung durch die CIA nach. Die komplette Fassung des auch als „The Torture Report“ bekanntgewordenen Berichts befindet sich noch immer unter Verschluss, veröffentlicht wurde nur eine kondensierte Version.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Report"

    „The Report“ startet am 7. November 2019 in ausgewählten Kinos. Ab dem 22. November 2019 ist der Film dann auf Amazon Prime verfügbar.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Sehr tolles Thema, großartiger Schauspieler...Hier wären mal 700 Millionen Einspiel toll...Dann würden wir demnächst ein Polit-Universum aus wahren Geschichten kriegen...😎
    • Sentenza93
      Die Besetzung gefällt auf jeden Fall schon mal.Vor allem kann Driver mal wieder zeigen, was er kann.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top