Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Rogue One"-Retter dreht "Star Wars"-Serie für Disney+
    Von Jan Felix Wuttig — 16.10.2019 um 11:28
    facebook Tweet

    Die „Rogue One“-Produktion steckte in gewaltigen Schwierigkeiten. Dass der Film zu einem Erfolg wurde, ist insbesondere Tony Gilroy zu verdanken – der nun auch bei der angekündigten „Rogue One“-Prequel-Serie Einfluss nehmen soll.

    Disney / LucasFilm

    Mitte 2016 steckte „Rogue One: A Star Wars Story“ in ernsthaften Schwierigkeiten. Die Schnittfassung des Regisseurs Gareth Edwards passte Disney überhaupt nicht, das ganze Projekt war festgefahren. Also bat das Mäusestudio Drehbuchautor Tony Gilroy um Hilfe – in wenigen Wochen schrieb er das Ende um, überwachte den umfangreichen Nachdreh wie auch die Post-Produktion und gilt nun generell als einer der Hauptverantwortlichen für den Erfolg des Ablegerfilms über den Klau der Todessternpläne.

    Jetzt wurde bekannt, dass „Rogue One“-Retter Tony Gilroy auch das Drehbuch zur Pilotsepisode der „Rogue One“-Prequel-Serie schreiben und zudem bei mehreren Folgen Regie führen soll.

    Gilroy, der bereits seit rund 30 Jahren in Hollywood als Drehbuchautor („Die Bourne Identität“), Produzent („Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis“) und Regisseur („Das Bourne Vermächtnis“) arbeitet, ist erklärtermaßen kein Star Wars Fan. Im „The Moment With Brian Koppelman“-Podcast erklärte er zu seiner Arbeit an „Rogue One“:

    Ich war noch nie an Star Wars interessiert. Ich hatte also keine Ehrfurcht davor und machte mir keine Sorgen.“ Dieses Fehlen von Berührungsängsten hat womöglich bereits „Rogue One“ gerettet und könnte auch bei der Disney+-Vorgeschichte zum Film für frischen Wind sorgen.

    Ursprünglich hatte Gilroy allerdings gar nicht vor, sich an einem weiteren Star Wars-Projekt zu beteiligen: „Es liegt mir nicht. Aber ich halte ‚Rogue‘ auch nicht für einen Star-Wars-Film, sondern für einen Film über die Luftschlacht um England.

    Darum wird es in der "Rogue One"-Prequel-Serie gehen

    In der Disney+-Serie werden Diego Luna als Cassian Andor und Alan Tudyk als Droide K-2SO zurückkehren. Erzählt werden wohl verschiedene Spionage-Missionen Andors, bei denen sich der Protagonist auch durchaus mal schmutzig machen muss. Abgesehen davon wurde zum Plot bisher noch nichts verraten.

    Dabei handelt es sich aber nicht um das einzige Star-Wars-Projekt, das zu Disney+ kommen wird: Neben der „Rogue One“-Prequel-Serie wird es auf Disney+ auch die Star-Wars-Serien „The Mandalorian“ und eine Obi-Wan-Serie geben. Während Erstere bereits am 12. November 2019 startet, soll Letztere 2021 kommen.

    Wann die Prequel-Serie zu „Rogue One: A Star Wars Story“ auf Disney+ erscheint, ist bisher noch nicht bekannt.

    Darum haben sich "Star Wars"-Filme wie "Rogue One" erst mal erledigt

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top