Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vor "Maleficent 2: Mächte der Finsternis": Darum solltet ihr Teil 1 unbedingt gesehen haben!
    Von Helgard Haß — 17.10.2019 um 17:30
    facebook Tweet

    In „Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ spielt Angelina Jolie erneut die berühmte Disney-Antagonistin, die im ersten Film ihr Herz entdeckte. Und um den Kinobesuch genießen zu können, solltet ihr „Maleficent: Die dunkle Fee“ kennen.

    2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

    Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ knüpft inhaltlich stark an die Ereignisse von Teil eins an – auch wenn in der Geschichte einige Jahre ins Land gegangen sind. In solchen Fällen ist es generell von Vorteil, den Vorgänger zu kennen. Doch hier ist es sogar besonders wichtig! „Teil 1 sollte man also vorher unbedingt gesehen haben!“ heißt es so auch in unserer FILMSTARTS-Kritik.

    Die Beziehung zu Aurora

    Das zentrale Element von „Maleficent - Die dunkle Fee“, der Neuerzählung des „Dornröschen“-Märchens aus der Sicht der Fee, ist, dass sie trotz aller herben Enttäuschungen und des vorherigen Verrats der Menschen dann doch noch positive Gefühle entwickelt: für Aurora (Elle Fanning), jenes Menschenkind, über das sie den Fluch verhängt hat.

    Genau auf diese Beziehung baut nun Joachim Rønning („Pirates Of The Caribbean 5: Salazars Rache“), der für das Sequel das Regieruder von „Maleficent - Die dunkle Fee“-Regisseur Robert Stromberg übernahm, auf. Denn sie zog ihn besonders in den Bann, wie er uns im Interview verriet: „Was mich im ersten Film überrascht hat, ist, wie sehr mich die Story von Maleficent und Aurora emotional gepackt hat – die Geschichte einer Mutter und eines Kindes.“

    „Und ich bin selbst Vater, daher konnte ich mich damit identifizieren. Im zweiten Film ging es daher auch darum, diese Beziehung zu vertiefen und zu sehen, wo sie nun stehen.“

    Die Brücke zu „Maleficent 2: Mächte der Finsternis“

    So setzen die Ereignisse sechs Jahre nach den Geschehnissen aus Teil eins an: Maleficent ist bei den Menschen als böse Fee in Erinnerung geblieben. Ihre guten Taten werden in den Erzählungen einfach übergangen. Gemeinsam mit Aurora, die sie zur Königin der Moore gekrönt hat, wacht sie über das Feenreich.

    Mit einem Heiratsantrag von Prinz Philipp (Harris Dickinson) an die junge Aurora bekommt es Maleficent aber einmal mehr mit eben jenen Menschen zu tun, um die sie am liebsten einen großen Bogen machen würde. Vor allem mit der Liebe zu einem menschlichen Mann hat sie in Teil eins schlechte Erfahrungen gemacht! So hält sie wenig von den Hochzeitsplänen und versucht, ihre Patentochter umzustimmen.

    Angelina Jolie als Prunkstück

    Schon im ersten Teil ist es großartig, Angelina Jolie dabei zu beobachten, wie sie den inneren Konflikt ihrer Rolle austrägt. Und auch im Sequel beeindruckt Jolie besonders in solchen Charaktermomenten:

    „Wenn sie Aurora über die Fallstricke der Liebe aufklärt, dann gelingt es der Schauspielerin, ihrer Figur wieder eine ungeheure emotionale Tiefe und Ambivalenz zu verleihen“, heißt es so auch in unserer FILMSTARTS-Kritik.

    Das Verständnis des Zuschauers für diese emotionale Tiefe kann sich aber eben dann am besten entfalten, wenn man Teil eins kennt bzw. gut in Erinnerung hat! Da Joachim Rønning „darauf verzichtet, noch einmal den ganzen inneren Konflikt der Figur vorzukauen“, wie es in unserer Besprechung weiter heißt, sollte der Zuschauer den Konflikt am besten schon kennen:

    Dass nämlich Maleficent einst als warmherzige junge Fee (da noch gespielt von Isobelle Molloy) enttäuscht und von ihrem Jugendfreund Stefan (Michael Higgins) hintergangen wurde. Das Mitgefühl, dass der Zuschauer in Teil eins für sie entwickelt halt, bereitet nun den Boden für das Verständnis in der Fortsetzung.

    Wer seinem Gedächtnis mit „Maleficent - Die dunkle Fee" nun noch einmal auf Sprünge helfen möchte, oder auch zum ersten Mal in die Dornröschen-Verfilmung aus Sicht der bösen Fee abtauchen will, bekommt übrigens im Fernsehen die Gelegenheit dazu: VOX strahlt das Fantasy-Märchen am heutigen Donnerstag, 17. Oktober 2019 um 20:15 aus.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      The force is gemalt. ;)
    • Sven-Friedrich W
      EP 8 war wirklich nicht so der Brüller.
    • Sven-Friedrich W
      Hmmm, das war ja echt mal eine raffinierte Schlagfertigkeit von dir. So wickelt man also die Schlägerbanden der großen Film-Verleiher um den Finger ;-)
    • Sven-Friedrich W
      Hellboy und die goldene Armee ist in der Tat besser als der erste Teil und im Fantasy-Bereich gibt's dieses Jahr echt nicht so viel Auswahl. Meinen Gewaltvorwurf gegenüber dem Maleficent - Verleiher nehme ich also wieder zurück ;-)
    • Deliah C. Darhk
      Hmmm ....Als mir mit dem Schießen gedroht wurde, sagte ich nur, wer schon so viele Schüsse abbekommen hätte wie ich, bräuchte sich vor seinem bisschen Munition auch nicht mehr fürchten - und dann bekam ich Freikarten für den Film meiner Wahl ....;P
    • Andreas Huettner
      Mädchen im Sinn von weiblichen Kindern nicht, nein. Ein Großteil der Maleficent-Cosplayerinnen die ich fotografiert habe, dürfte irgendwo in den 20ern gewesen sein.Aber wie ich damals schon geschrieben habe: viel an Popularität hatte das Cosplay seit dem ersten Teil nicht verloren und es war immer mal wieder eine Dame mit entsprechendem Outfit da. Und jetzt mit der Fortsetzung wird es bestimmt wieder nen neuen Schwung geben...
    • WhiteNightFalcon
      Hattest du nicht unter einer News mal geschrieben, es kommen sogar recht viele Mädchen im Maleficent Look zu dir?
    • Rockatansky
      Naja, dass gleiche ist mir bei EP 8 auch passiert. Hoffnung auf eine gute Fortsetzung darf man ja haben, auch wenn der Vorgänger eben nicht der Hit war. Nun, ein zweites Mal wird mir das jedoch nicht passieren...
    • Andreas Huettner
      Den ersten Teil fand ich überraschend gut!Ursprünglich hatte ich nicht viel Interesse dran und hab den Streifen als Quatsch abgetan. Aber ich mach ja relativ viel Cosplay-Fotografie und hab immer mal wieder ne Maleficent im Studio stehen, weswegen ich mir den Film dann irgendwann doch mal angesehen habe. Und was soll ich sagen: ich wurde überraschend gut unterhalten und werde mir den zweiten Teil wohl mit meiner Nichte - ja! natürlich braucht man als Mittvierziger ne Ausrede um für sowas ins Kino zu rennen :-) - nächste Woche mal anschauen.
    • WhiteNightFalcon
      Irgendwie lockt mich der Stoff so garnicht. Mit Snowwhite & the Huntsman, bzw Huntsman & the Ice Queen konnte ich thematisch da schon mehr anfangen, obwohl die beide auch alles andere als perfekt waren.
    • Cirby
      Ich hatte dennoch Hoffnung. Der Trailer senkte meine Erwartungen zusätzlich, aber eine Fortsetzung kann ja durchaus viel besser sein. War für mich so bei Hellboy und die goldene Armee. Ich wollte aber mal wieder ins Kino und was den Fantasy-Bereich betrifft, gibts dieses Jahr richtig wenig Auswahl.Beim Ersten störten mich insbesondere die Dialoge. Das hätte man leicht besser machen können. Beim zweiten störte mich weitaus mehr. Leider.
    • Cirby
      Komme gerade aus dem Kino, und muss sagen, ich war sehr enttäuscht. Nachdem mir der erste Teil schon nicht gefiel, hatte ich schon wenig erwartet, aber das wurde nochmal unterboten.Stellenweise einfach komplett blöd.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Jumanji 2: The Next Level Trailer DF
    Black Widow Trailer DF
    Ip Man 4 Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Ghostbusters 3 Teaser DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Jumanji 2: The Next Level": FSK gibt die Altersfreigabe für den Fantasy-Blockbuster bekannt
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 5. Dezember 2019
    "Jumanji 2: The Next Level": FSK gibt die Altersfreigabe für den Fantasy-Blockbuster bekannt
    "Mulan": Der neue Trailer zum Disney-Remake verspricht episches Action-Kino
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 5. Dezember 2019
    "Mulan": Der neue Trailer zum Disney-Remake verspricht episches Action-Kino
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 05.12.2019
    Rotschühchen und die sieben Zwerge
    Rotschühchen und die sieben Zwerge
    Von Hong Sung-Ho
    Trailer
    Auerhaus
    Auerhaus
    Von Neele Leana Vollmar
    Mit Damian Hardung, Max von der Groeben, Luna Wedler
    Trailer
    Alles außer gewöhnlich
    Alles außer gewöhnlich
    Von Eric Toledano, Olivier Nakache
    Mit Vincent Cassel, Reda Kateb, Hélène Vincent
    Trailer
    Mucize Aşk
    Mucize Aşk
    Von Mahsun Kırmızıgül
    Mit Mert Turak, Fikret Kuşkan, Biran Damla Yılmaz
    Trailer
    A Rainy Day in New York
    A Rainy Day in New York
    Von Woody Allen
    Mit Timothée Chalamet, Elle Fanning, Selena Gomez
    Trailer
    Blackout
    Blackout
    Von Yegor Baranov
    Mit Filipp Avdeyev, Yuriy Borisov, Aleksey Chadov
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top