Mein FILMSTARTS
    "Joker": Nur noch "Deadpool" steht Rekord im Weg
    Von Annemarie Havran — 21.10.2019 um 09:50
    facebook Tweet

    Die DC-Comicadaption „Joker“ steht in Deutschland weiterhin an der Spitze der Kinocharts und auch weltweit strömen immer noch zahlreiche Zuschauer in den kontrovers diskutierten Film. Sehr bald wird er der erfolgreichste Film mit einem R-Rating sein!

    2019 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. TM & © DC Comics / Niko Tavernise / Twentieth Century Fox

    Die Kontroverse sowohl um die im Film gezeigte Gewalt als auch die Qualität des Films selbst – FILMSTARTS bewertete den Gewinner des Venezianischen Goldenen Löwen mit zwei von fünf Sternen – hat „Joker“ nicht geschadet. Wie es aussieht, ist genau das Gegenteil der Fall: Jeder will den Film sehen, über den so hitzig debattiert wird. Und so attestiert Deadline dem „Joker“, nach aktuellen Prognosen am Ende 900 Millionen US-Dollar an den weltweiten Kinokassen einnehmen zu können. Derzeit steht „Joker“ bei 738 Millionen Dollar.

    Ein anderes Ziel liegt sogar noch näher: Es fehlen nur noch wenige Millionen, dann wird „Joker“ zum erfolgreichsten Film mit einem R-Rating aller Zeiten. Das R-Rating ist in den USA die „Erwachsenenfreigabe“, Jugendliche unter 17 Jahren dürfen den Film nur in Begleitung eines Erwachsenen im Kino ansehen. In Deutschland hat „Joker“ die FSK-Altersfreigabe ab 16 Jahren erhalten.

    Stephen Kings "ES" bereits überholt

    Mit seinen 738 Millionen Dollar weltweiter Einnahmen hat „Joker“ bereits Stephen Kings „ES“ mit dessen 700 Millionen geschlagen, „Matrix Reloaded“ mit 742 Millionen ist jeden Moment fällig. Derzeit hält „Deadpool“ den Rekord für den erfolgreichsten R-Rating-Film aller Zeiten, doch auch dessen 783 Millionen dürfte „Joker“ demnächst erreichen.

    Notiz am Rande: Übrigens hat „Deadpool 2“ sogar noch einen Tick mehr eingespielt als „Deadpool“. Doch in dessen Gesamteinspielergebnis von 785 Millionen Dollar weltweit zählen auch die 47 Millionen, die „Deadpool 2“ als PG-13-Weihnachtsversion „Es war einmal ein Deadpool“ eingespielt hat. Nicht alle Millionen gehen also auf sein Konto als Film mit R-Rating, als solchen hat ihn „Joker“ also schon eingeholt.

    In den deutschen Kinocharts auf Platz eins

    „Joker“ verteidigt in Deutschland souverän die Spitze der Kinocharts. Am vergangenen Wochenende sahen laut InsideKino circa 705.000 Kinogänger das Drama mit Joaquin Phoenix. Dagegen hat die starbesetzte Fortsetzung „Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ mit Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer und Elle Fanning keine Chance. 290.000 Besucher reichten nur für Platz zwei.

    Auf dem dritten Rang konnte sich ebenfalls ein Neueinsteiger positionieren: Die deutsche Komödie „Ich war noch niemals in New York“ mit Heike Makatsch und Moritz Bleibtreu sahen am Startwochenende 120.000 Zuschauer.

    In den US-Kinocharts von "Maleficent " vom Thron gestoßen

    In den USA und Kanada konnte sich „Maleficent 2“ allerdings gegen „Joker“ durchsetzen und ist dort die neue Nummer eins der Kinocharts. Das Disney-Sequel spielte am Startwochenende 36 Millionen US-Dollar ein, „Joker“ spülte noch einmal 29 Millionen in seine Kasse.

    Auch in Nordamerika positioniert sich auf Rang drei ein Neueinsteiger: „Zombieland 2: Doppelt hält besser“ nahm rund 27 Millionen Dollar ein. In Deutschland müssen wir noch ein wenig auf die Fortsetzung der Horror-Komödie „Zombieland“ warten, hierzulande startet sie erst am 7. November 2019.

    Witziger Trailer zu "Zombieland 2": Mit Gruppensex gegen die Apokalypse?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Rolf Peters
      Wenn du dich nicht adressiert fühlst, wieso antwortest du dann ?
    • Defence
      Wobei ich mit orginär eher meine, das mal (wieder) ein Film in die Phalanx der Megablockbuster einbricht, der eben nicht nach der Marvel-Formel funktioniert o. ein schlichtes Disney 1 zu 1 Realfilmremake eines Zeichentrickklassikers ist.Orginell fand ich Joker mitnichten, dafür aber ziemlich belanglos im Vegleich zur medialen Hysterie, die um den Film entstand.
    • niman7
      Ach ich freue mich so für den Film! Er verdient diesen kommerziellen Erfolg einfach, weil er so mutig und ist endlich wieder etwas Abwechslung auf die Leinwand bringt.
    • T0MM1XD
      Absolut verdient, der Film ist grandios und jetzt schon einer meiner absoluten Lieblingsfilme 2019, aber mit diesem Erfolg hätte ich bei weitem nicht gerechnet, vorallem dass Joker wirklich noch Deadpool überholt überrascht mich doch sehr!
    • Sentenza93
      Bei dem beispiellosen Hype sollte das definitiv machbar sein.
    • greekfreak
      Naja,was heisst hier originell? 2/3 Scorsese´s Taxi Driver und King of Comedy mit ein bisschen V for Vendetta und zwar in schlecht,plus eine gute Performance vom Hauptdarsteller,das reicht schon im current year um das Prädikat: verstörend oder Meisterwerk zu bekommen.
    • greekfreak
      Ist auch kein Wunder,bei dieser beispielosen Hype Kampagne die dort abgefeuert wurde.Und all das für einen Film der im Grunde nur Todd Phillipds quasi-Remake oder Hommage oder whatever von Taxi Driver mit DC-Figuren ist.
    • DarrenArrowNo5 .
      Um in den USA der Erfolgreichste Film mit R-Rating Freigabe zu werden müsste der 'Joker' an Mel Gibson's 'Die Passion Christi' vorbei der seinerzeit 370 Mio. Dollar Erwirtschaftet hat. Soweit wird es allerdings leider nicht mehr gehen, platz 4 327 Mio Dollar 'Es Kapitel: 1' ist aber möglich mit Oscar Buzz.
    • Ilse Müller
      Selbst wenn die im Artikel genannten Zahlen ganz genau so bleiben würden wäre Joker immer noch ein Megahit- sogar 500 Mio. weltweit wäre schon als fantastisches Ergebnis angesehen worden. Entsprechend ist der Joker schon lange der Überraschungshit des Jahres.
    • Arthur-Daniel
      Wobei Joker jetzt auch nicht zum ersten Mal im Kino zu sehen ist und es auch nicht so ist, als würde das Kino nur noch aus Remakes bestehen. Also wer was anderes/neues sehen will, kann das durchaus auch ohne Joker tun.Trotzdem würd mich es natürlich freuen. Mit Deadpool kann ich nichts anfangen.
    • CineMan
      Würde Joker am Ende tatsächlich an der Milliarde kratzen o. diese sogar überspringen, würde ich glatt behaupten wollen, das dies wohl eine DER Überraschungen des Kinojahrs sein dürfte.Nicht nur dieses Kinojahres. Wahrscheinlich einer der grössten finanziellen (und überraschendsten) Erfolge überhaupt.
    • V_ossi
      Ich würde sogar behaupten, dass das Disney-Recyclings geradewegs zum Erfolg vom Joker geführt hat.Habe jetzt natürlich keine statistisch relevanten Zahlen parat, aber aus meinem Freundeskreis rennen einige Leute wirklich in jeden Marvel Film und Andere nehmen jedes Disney Remake mit.So richtig verdenken kann ich es ihnen nicht, man weiß ja worauf man sich einlässt und wenn man sich 2 Stunden mit teils hervorragendem CGI und einer bekannten oder zumindest berechenbaren Story vom Alltag ablenken lassen will, ist das vollkommen in Ordnung.Gleichzeitig gibt es aber auch eine immer größer werdende Gruppe, die einfach keine Lust mehr auf eben jene Repetitivität hat und darum nur noch selten im Kino ist, sich dann aber um so mehr auf z.B. den Joker Film freut.
    • Deliah C. Darhk
      Danke. :)
    • Danyel Kem
      Es bezieht sich rein auf die Freigabe in den USA.
    • Deliah C. Darhk
      Ich muss jetzt mal ganz doof fragen:Müsste man für einen aussagekräftigen Vergleich nicht bei (allen) Filmen die Einnahmen aus Ländern mit niedrigerer Altersfreigabe herausrechnen, oder gilt die FSK des Heimatmarktes generell für die Einnahmen aller Länder?Also, was ich meine: Würde jetzt ein Film in den USA mit Jugendfreigabe, aber auf allen auswärtigen Märkten R-rated in die Kinos kommen und dort schon allein in China 1 Mrd $ Dollar einspielen, würde der dann wg der PG auf dem Heimatmarkt nicht für das R-rated-Ranking zählen?Once upon a Deadpool ist klar. Aber Deadpool 2 hatte hier doch auch eine FSK 16 meine ich.
    • Danyel Kem
      Ich denke, dass viele Kinobesucher mittlerweile doch mehr auf Mundpropaganda und User-Wertungen hören. Der Film hat bei RT über 49 000 verifizierte Votes und hält dennoch 89% Zustimmung, da kann Filmstarts noch so sehr versuchen User Scores zu relativieren, weil viele Kinobesucher keine Stimme auf solchen Seiten abgeben würden, dieser User Wert ist letztendlich dennoch aussagekräftiger, vor allem auf RT, da es sich um verifizierte Besucher handelt die den Film wirklich gesehen haben und diese auch stückweit die Meinung der Allgemeinheit wiederspiegeln. Auf jeden Fall eher als 400+ professionelle Kritiker mit ihrer Filmkritiker-Brille.
    • Defence
      Würde Joker am Ende tatsächlich an der Milliarde kratzen o. diese sogar überspringen, würde ich glatt behaupten wollen, das dies wohl eine DER Überraschungen des Kinojahrs sein dürfte.Ehrlich gesagt, war ich da im Vorfeld wesentlich pessimistischer und auch wenn ich persönlich dem Film (leider) wesentlich weniger abgewinnen kann, als erhofft, freut mich das ganze schon ein Stück weit. Zeigt es doch, das doch noch Platz im Kino für Filme abseits des Disney-Recyclings (die ganzen Remakes wie z.B. König der Löwen) und dem MCU ist bzw auch Filme abseits davon überragende Einspielergebnisse erzielen können.Lässt mich doch ein Stück weit hoffen, öfters wieder etwas orginärere Stoffe im Blockbusterbereich zu erleben und nicht ausschliesslich Fortsetzungen, Remakes/Reboots o. (schon im Vorfeld) zu Franchises/Universes aufgeblähte Filmreihen.
    • dc_icon_comics
      Ja. Die 900 mio knack den Film auch noch. Wenn nicht sogar die Mrd nötig ...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    The First King - Romulus & Remus Trailer DF
    Gesponsert
    Die Känguru-Chroniken Teaser DF
    Hustlers Trailer DF
    Sonic The Hedgehog Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    SpongeBob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Terminator: Dark Fate": Die besten Easter-Eggs!
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 16. November 2019
    Starttermin verschoben: "The King’s Man: The Beginning" erscheint später als geplant
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 16. November 2019
    Starttermin verschoben: "The King’s Man: The Beginning" erscheint später als geplant
    Nach "Spider-Man 3", "Thor 4" und Co.: Disney kündigt 5 geheime Marvel-Filme für 2022 und 2023 an
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 16. November 2019
    Nach "Spider-Man 3", "Thor 4" und Co.: Disney kündigt 5 geheime Marvel-Filme für 2022 und 2023 an
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 14.11.2019
    Die Eiskönigin 2
    Die Eiskönigin 2
    Von Jennifer Lee, Chris Buck
    Trailer
    Last Christmas
    Last Christmas
    Von Paul Feig
    Mit Emilia Clarke, Henry Golding, Michelle Yeoh
    Trailer
    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    Von James Mangold
    Mit Matt Damon, Christian Bale, Caitriona Balfe
    Trailer
    Booksmart
    Booksmart
    Von Olivia Wilde
    Mit Kaitlyn Dever, Beanie Feldstein, Skyler Gisondo
    Trailer
    Black And Blue
    Black And Blue
    Von Deon Taylor
    Mit Naomie Harris, Tyrese Gibson, Frank Grillo
    Trailer
    Die Neunte
    Die Neunte
    Von Nikolaï Khomeriki
    Mit Evgeniy Tsyganov, Yuri Kolokolnikov, Daisy Head
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top