Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Mensch oder Maschine? Das steckt hinter Arnold Schwarzeneggers Rolle in "Terminator 6: Dark Fate"
    Von Daniel Fabian — 24.10.2019 um 14:00
    facebook Tweet

    Die Gerüchteküche um Arnold Schwarzeneggers Part in „Terminator: Dark Fate“ begann nach den Trailern heftig zu brodeln. Gibt er tatsächlich nochmal den T-800 oder doch den Menschen, der ihm als Vorbild diente? Wir klären auf!

    2019 Twentieth Century Fox

    Achtung, es folgen Spoiler zu „Terminator 6: Dark Fate“.

    Bereits die ersten Ausschnitte aus „Terminator: Dark Fate“ machten viele Fans stutzig. Denn auch wenn das Wiedersehen mit Arnold Schwarzenegger für viele „Terminator“-Jünger Grund genug sein dürfte, um ein Kinoticket zu lösen, kam die Frage auf, ob er denn überhaupt noch einmal als T-800 auftritt oder vielleicht doch eher als menschliches Vorbild für dessen äußere Hülle. Denn sowohl sein äußeres Erscheinungsbild als auch sein Verhalten erinnert kaum noch an das einer Maschine.

    Nachdem uns Regisseur Tim Miller bereits im September 2018 bei unserem Besuch am Set verriet, dass Schwarzeneggers Part im Film neu ausgelegt würde, wissen wir heute auch, was er damit meinte. Denn auch wenn die Figur menschlicher als je zuvor ist …

    Schwarzenegger ist der T-800 – nur anders

    … ist sie weiterhin ein Cyborg. Entgegen der Vermutung vieler Fans, die österreichische Actionfilm-Legende würde erstmals in der „Terminator“-Saga nicht die titelgebende Killermaschine, sondern einen Menschen geben, haben sich die Macher für einen anderen Weg entschieden.

    Arnie tritt erneut als T-800 auf, der nun allerdings viele Jahre inmitten der Menschen lebte und sich in dieser Zeit entsprechend anpasste.

    Dass dieser in der Lage ist, zu lernen, ist ja auch nichts Neues. So brachte ihm Sarah Connors Sohn John (Edward Furlong) etwa bereits in „Terminator 2“ bei, weniger wie eine Maschine zu sprechen und – nur in der Langfassung – auch mal zu lächeln. Und das binnen kürzester Zeit. Dass sich eine Maschine, deren ursprünglicher Zweck neben dem Töten ohnehin die Infiltration in die Welt der Menschen war, innerhalb von Jahrzehnten soweit anpassen kann, um tatsächlich wie einer von ihnen zu wirken, liegt nicht nur nahe, sondern ist eigentlich schon logisch.

    James Cameron erklärt den alternden Terminator

    In einem Interview mit den Kollegen von Collider erklärte „Terminator“-Schöpfer James Cameron jetzt übrigens, wie es denn möglich sei, dass der T-800 altert (und etwa einen Bart bekommen kann) und erinnert an eine Szene aus dem ersten „Terminator“-Film, in dem die Fleischwunden des T-800 zu gammeln beginnen:

    „Wenn der Typ an die Tür klopft und meint ‚Hey, hast du da eine tote Katze drin?’, dann weil er vor sich hin rottet.“

    „Er ist ein Cyborg. Und der ‚org‘-Teil steht für organisch“, so Cameron, der zwar einräumt, dass die Physik dahinter genau genommen Quatsch sei, er die Idee aber dennoch für cool hält. Während das nuklear betriebene Endoskelett wie in Teil zwei erwähnt also um die 120 Jahre läuft, wird die fleischliche Hülle zu altern, früher oder später zu faulen beginnen und irgendwann abfallen. „Und irgendwann läuft dann eben nur noch das Endoskelett rum.“

    In unserer Kritik zu „Terminator: Dark Fate“ kommt Arnold Schwarzenegger als „neuer alter T-800“ als eines der großen Highlights des Films übrigens besonders gut weg. Wer sich selbst davon überzeugen will, hat ab dem heutigen 24. Oktober 2019 im Kino die Möglichkeit dazu.

    "Terminator: Dark Fate": Das FILMSTARTS-Interview mit Arnold Schwarzenegger

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Okay. Da bin ich nicht ausreichend informiert.Ich las nur, er hätte keinen.
    • Gravur51
      Irgendjemand hier der den Film gesehen hat hat geschrieben dass das so nicht gesagt wurde im Film. Also dass ein Pimmel nicht ausgeschlossen werden kann.
    • Deliah C. Darhk
      Ich meine in T2 in dem Stripschuppen hätte es sogar eine Besucherin gegeben deren Blick uns andeuten sollte, dass der T-800 sogar einen stattlichen Pimmel hatte.Aber in DF soll ja irgendwie vorkommen, er hätte gar keinen.Ist schon recht widersprüchlich das Ganze.
    • Gravur51
      Ich glaube nicht dass Arnie keinen Dick hatte. Sonst wäre er ja in den filmen sicher anders betrachtet worden. Ich mein wenn die nackt zurückin die zeit geschickt werden wäre das ja selten dämlich von den maschinen. So einen lümmel kriegen die schon hin, meiner hängt ja auch die meiste zeit nur rum 😂
    • 666malebolgia
      Komme grad aus dem Kino.Das einzigste was hängen geblieben ist...Achtung Spoiler...Carl(t-800) hat keinen Penis!Also um diese amüsante Diskussion mal aufzugreifen: Ich habe den Film gestern gesehen und wenn mich meine Erinnerung nicht trübt, wird mit keinem Wort erwähnt, dass Carl keinen Penis hat. Carl antwortet lediglich auf Sarahs Frage, ob seiner weiblichen Mitbewohnerin nicht aufgefallen ist, dass er 200 kg wiegen würde, mit dem Satz: Unsere Beziehung ist nicht körperlich. Das heißt für mich lediglich nur, dass sie keine sexuelle Beziehung haben. Ich denke aber mal, anatomisch gesehen, hat ein T-800 auf Grund seiner menschlichen Hülle sehr wohl einen Penis. Denkt mal an Kyle Reese Worte aus dem ersten Terminator: Sie schwitzen, haben schlechten Atem, an alles wurde gedacht. Von daher wäre es für so eine Art von Infiltrationseinheit glaube ich auch recht unvorteilhaft, wenn man die Geschlechtsorgane weglässt, so blöd es sich auch anhört. Denn wenn sich ein Terminator versucht, irgendwo einzuschleusen, müsste ihn das Gegenüber ja lediglich bitten: Hey, lass mal deine Hose runter, dann kann ich kontrollieren, ob du ein Terminator bist. Und mal davon abgesehen, hätten in Teil 1 und 2 die Punks/Barbesucher auch weniger darauf reagiert, dass der T-800 keine Kleidung trägt, sondern dass er keinen Penis hat ;-)
    • Deliah C. Darhk
      Meine Empfehlung wären hier das Uerige und das Füchschen Alt vor dem Schlösser auf Platz 3.Letzteres geht gut 50:50 mit Cola als 'Krefelder'.Ab November stelle ich dann verstärkt auf Glühwein um. Da bevorzuge ich 'Heisser Hirsch'.Zu dem schaue ich mir dann zu Hause auch noch mal T1 und T2 an.Ob ich für Dark Fate ein Ticket löse entscheide ich dann danach.Der Plot liest sich grauenvoll unlogisch, aber ich habe mir trotz schlechter Wertungen damals auch Genysis auf DVD geholt, einfach mal zum Sehen, warum der Film so übel ankam.
    • Deliah C. Darhk
      Konstruktiver Vorschlag:Legt einen Spoilerbalken über die beanstandete Passage, wenn ihr etwaige unbeanstandete Sachinhalte erhalten wollt.
    • Gravur51
      Musste jetzt erstmal googeln was Altbier ist, bin wohl immer noch ein Küken in Sachen Bier ^^ aber probiere es gerne mal aus :)
    • Deliah C. Darhk
      :DBei uns ist es Alt.Mein erstes Guinness vom Fass habe ich '93 in Nürnberg getrunken - unvergesslich wie Terminator 2. :D
    • Deliah C. Darhk
      Die Kausalität des letzten Satzes müsstest Du jetzt belegen.Ansonsten würde ich eine Beleidigung darin sehen.
    • Gravur51
      Ich geh wohl auch in ein Brauhaus, da gibts Guinness ;D
    • Deliah C. Darhk
      Danke. Wünsche ich Dir auch.Bei mir gibt es gleich Rotkohl mit Bratwurst im Brauhaus meines Vertrauens.Ich schau aber zwischendurch ein paar mal hier rein.Das freut mich so richtig. :DDanke. :)
    • Gravur51
      Hi Deliah, wünsch dir noch einen schönen Abend, ps, es funktioniert noch :D
    • Deliah C. Darhk
      Nein, das ist ein Fremdwort für dich.Auf sachliche Erwiderung wie auch Rückfragen gehst Du ja traditionell nicht ein.Stattdessen monierSt Du dich dann ja lieber in deinen Texten über all die Hater und Trolle und was auch immer noch, die einfach nur nicht deine im Regelfall nicht oder schlecht argumentierte Meinung teilen.Erkennst Du da irgendwo ein Prinzip von Ursache und Wirkung?Nein, ich erwarte keine Antwort.
    • greekfreak
      Sagen wir mal so,wenn meine Intelligenz und Treue als Zuschauer und Fan dieser Reihe beleidigt werden,habe ich keine Schuldgefühle gegenüber dem Studio.F*cking hell,diesen Rotz lohnt es sich nicht mal per Torrent runterzuladen!
    • Bruce Wayne
      Mag sein. Ich persönlich kann mir mit solch einer Bild- & Tonqualität keinen Film anschauen, und mag der noch so schlecht sein. Ist einfach nicht dasselbe, und auch nicht unbedingt eine faire Chance für den Film mich doch zu überzeugen. Von den Auswirkungen aufs Filmgeschäft mal ganz zu Schweigen. Klar, diesem Film mag es nicht schaden, aber man sollte zu solchen Optionen nur im absoluten Ausnahmefall tendieren.
    • greekfreak
      Ich habe meine Drohung übrigens verwirklicht und meine Fresse,hätte ich für diesen Rotz ein Ticket gelöst,wäre ich jetzt unterwegs nach Beverly Hills um mir Tim Miller und Cameron vorzuknöpfen, um mein Geld zurück zu verlangen ala Southpark und Mel Gibson.
    • Bilbo Beutlin
      Oh je dann haben sich die Leaks also bewahrheitet. Man hätte nach Salvation weitermachen und die Zukunft mit all ihrer Härte zeigen sollen. Arnie hätte als von John umprogrammierter T800 aus T2 auch wieder mitspielen können (Die Technik der verjüngung heutzutage macht es möglich). Der 5. wäre denn ein toller Scifi Kriegsfilm in der Zukunft was man nur kurz in T1 & T2 gesehen hat. Im 6.Teil hätten denn John und Arnie Skynet plattgemacht während Arnie dabei draufgeht. John, Kate & deren Kinder schauen denn in eine sichere Zukunft. Am Ende sieht man noch wie Kyle Reese den T800 in der Zeitkapsel folgt und der Kreis schließt sich. Ende das wärs.
    • Gravur51
      Tut nicht so scheinheilig. Die Frage ist eher, ob ihr einfach Texte von Usern hier editieren dürft ohne Einverständnis der betreffenden Person? Denn der Gedanke ist sehr beängstigend!
    • FILMSTARTS
      Gelöscht wie gewünscht. Wenn Beleidigungen auffallen, gehen wir dagegen vor.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Die Farbe aus dem All Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Ip Man 4: The Finale Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Ein Mutant in "Shang-Chi"? So könnten die X-Men ins MCU kommen
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 25. Februar 2020
    "Viele Männer in 'Birds Of Prey' sind Arschlöcher": Victor-Zsasz-Darsteller Chris Messina im Interview
    NEWS - Reportagen
    Dienstag, 25. Februar 2020
    "Viele Männer in 'Birds Of Prey' sind Arschlöcher": Victor-Zsasz-Darsteller Chris Messina im Interview
    "Indiana Jones 5": Für Harrison Ford ist das "Avengers"-Universum von Marvel das Vorbild
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 25. Februar 2020
    "Indiana Jones 5": Für Harrison Ford ist das "Avengers"-Universum von Marvel das Vorbild
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 20.02.2020
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Von Hanno Ollerdissen
    Mit Nico Marischka, Sebastian Bezzel, Anna Maria Mühe
    Trailer
    Fantasy Island
    Fantasy Island
    Von Jeff Wadlow
    Mit Michael Peña, Maggie Q, Lucy Hale
    Trailer
    Ruf der Wildnis
    Ruf der Wildnis
    Von Chris Sanders
    Mit Harrison Ford, Omar Sy, Dan Stevens
    Trailer
    Brahms: The Boy II
    Brahms: The Boy II
    Von William Brent Bell
    Mit Katie Holmes, Christopher Convery, Owain Yeoman
    Trailer
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Von Zhora Kryzhovnikov
    Mit Aglaya Tarasova, Alexander Petrov (II), Nadezhda Mikhalkova
    Trailer
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Von Yutaka Uemura
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top