Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Mandalorian": So lange (!) müssen deutsche Zuschauer auf die neue "Star Wars"-Serie warten
    Von Tobias Mayer — 13.11.2019 um 19:00
    facebook Tweet

    Mit „The Mandalorian“ ist die erste Live-Action-„Star Wars“-Serie gestartet – allerdings nicht in Deutschland. Hier müssen sich die Fans noch bis Ende März 2020 gedulden. Dann aber haben sie gegenüber den US-Zuschauern einen Vorteil...

    Disney

    So was muss man im Jahr 2019 auch erst mal bringen: Kino- und Serienzuschauer weltweit haben sich daran gewöhnt, dass Blockbuster wie „Avengers 4: Endgame“ und Serien-Hits wie „Game Of Thrones“ überall nahezu zeitgleich erscheinen – aber Disney veröffentlicht „The Mandalorian“, die erste „Star Wars“-Realserie, zunächst nur in den USA, Kanada und den Niederlanden.

    Die „Star Wars“-Serie mit Pedro Pascal als schweigsamem Kopfgeldjäger in einer Zeit des Tumults gehört zum Start-Angebot des neuen Streamingdienstes Disney+, der in den USA am 12. November 2019 freigeschaltet wurde. In Deutschland ist Disney+ und damit auch „The Mandalorian“ erst ab 31. März 2020 verfügbar. Viereinhalb Monate länger warten!

    Disney+ ist nicht wie Netflix

    So bringt der Mäusekonzern mit Disney+ zwar einen Streamingdienst à la Netflix auf den Markt, folgt dem Erfolgsmodell des Marktbeherrschers aber nicht in allen Aspekten. Denn wo bei Netflix meist komplette Staffeln der eigenproduzierten Serien online gestellt werden, wird „The Mandalorian“ auf Disney+ veröffentlicht wie eine Serie im klassischen Fernsehen:

    Folge 1 kam in den USA am 12. November, Episode 2 folgt am 15. November – anschließend geht’s im Wochenrhythmus weiter (das Finale der acht Folgen langen ersten Staffel soll am 27. Dezember erscheinen).

    Deutsche Zuschauer bekommen wahrscheinlich gleich alles

    Da die erste Staffel „The Mandalorian“ seit drei Monaten abschlossen sein wird, wenn Disney+ am 31. März 2020 in Deutschland startet, gehen wir davon aus, dass hierzulande gleich alle Episoden abrufbar sein werden. Deutsche „Star Wars“-Fans, die sich die Serie bis dahin nicht illegal besorgt haben, könnten Season 1 also bingen (und bekommen auf Wunsch natürlich die synchronisierte Fassung zu sehen).

    Darum geht’s in "The Mandalorian"

    Fünf Jahre nach dem Fall des Imperiums in „Star Wars 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ ist die Galaxis längst nicht zur Ruhe gekommen. Mögen die Ewoks in den letzten Szenen auch noch so fröhlich getanzt haben – bloß weil eine Ordnung gestürzt wurde, ist die nächste noch nicht sofort etabliert.

    Die Autorität der demokratischen Neuen Republik erstreckt sich längst noch nicht über die gesamte Galaxis. In ihrem Schatten agieren lokale Splittergruppen des ehemaligen Imperiums, das Verbrechen blüht – und ein einsamer, geheimnisvoller Kopfgeldjäger vom Planeten Mandalore (Pedro Pascal) sucht für einen reichen Klienten nach einer Zielperson…

    Auch Disney ist ratlos: Wie soll es mit "Star Wars" nach "Star Wars 9" weitergehen?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top