Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Mandalorian": Finale Vorschau zur "Star Wars"-Serie auf Disney+
    Von Dennis Meischen — 12.11.2019 um 09:40
    facebook Tweet

    Heute startet die erste „Star Wars“-Serie mit realen Schauspielern, „The Mandalorian“, gemeinsam mit dem neuen Streaminganbieter Disney+ in den USA. Disney hat nun noch einen actiongeladenen Preview-Clip dazu veröffentlicht:

    Dass das „Star Wars“-Universum mit dem „Mandalorian“ schmutziger werden würde, das wussten wir spätestens seit dem letzten Trailer zur ersten „Star Wars“-Serie mit realen Schauspielern. Anlässlich des heutigen US-Starts von „The Mandalorian“ auf Disney+, hat das Maus-Studio wie zum Beweis hierfür am gestrigen Montag noch einmal einen Sneak-Peek-Clip veröffentlicht.

    Während der Sendung Monday Night Football des Disney-Senders ABC konnten Fans den noch namenlosen Mandalorianer (Pedro Pascal) in einem brutalen Barkampf beobachten.

    Darum geht es im "Mandalorian"-Clip

    Ganz neu ist die „Mandalorian“-Vorschau dabei nicht. Einige Ausschnitte der Szene kamen auch schon in den vorherigen Trailern zur „Star Wars“-Serie vor. Immerhin hören wir den meist stummen Kopfgeldjäger im Preview kurz erneut etwas sagen und wir lernen, dass „Mandas“ nicht unbedingt angesehen sind in der Galaxis.

    In dem Video wird der Mandalorianer in einer Bar scheinbar zu einem Kampf provoziert, den er natürlich mit Bravour meistert. In Wahrheit hat der erfahrene Gauner aber wohl alles selbst eingefädelt, um eine hübsche Summe zu kassieren. Im Gegensatz zu ähnlichen Barszenen in „Eine neue Hoffnung“ und „Der Angriff der Klonkrieger“ kommen hier zudem deutlich die Fäuste zum Einsatz.

    Darum geht es im "Mandalorian"

    „The Mandalorian“ von Showrunner Jon Favreau spielt in der chaotischen Zeit zwischen dem Zusammenbruch des Galaktischen Imperiums und dem Entstehen der Ersten Ordnung, also zwischen „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ und „Das Erwachen der Macht“.

    Neben Pascal als Mandalorianer werden unter anderem noch Gina Carano („Deadpool“) als ehemalige Rebellin und momentane Söldnerin, Nick Nolte („Warrior“) als Alien-Farmer, Giancarlo Esposito („Breaking Bad“) als ewiggestriger imperialer Gouverneur, Carl Weathers („Rocky“) als Kopf einer Kopfgeldjägergilde, Taika Waititi („Thor 3“) als naiver Droid und Werner Herzog („Jack Reacher“) als Klient des Mandalorian zu sehen sein.

    In Deutschland wird „The Mandalorian“ erst am 31. März 2020 gemeinsam mit dem Streaminganbieter Disney+ an den Start gehen.

    Obi-Wans Sohn? Heiße Plot-Theorien zur "Star Wars"-Realserie "The Mandalorian"
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Man Drake
      Als, nicht wie.
    • Darklight ..
      Irgendwie schon komisch, jetzt von außen wieder als altes Darklight dem Neuen zuzusehen, was er so schreibt... Ich hoffe, es kommt im Zuge der Mauerfallfeierlichkeiten auch hier wieder zu ner Wiedervereinigung. Mein Psychologe berechnet grade nach jeder Sitzung den doppelt Preis. Zwei Darklights, zwei Klienten...; )
    • ObiWann
      Sind ja keine Menschen sondern Aliens ,nach Amerikanischer Logik wärs ja dann keine Gewalt 😀😀
    • ObiWann
      Ich freu mich da nach wie vor drauf ,hab richtig Bock auf die Serie. Irgendwie reizt mich das mehr wie Episode NEIN .Dark hat das unten ja schonmal erwähnt wenn Favreau seinen Cast zu schätzen weiss, kann das ne richtig gute Serie werden .Ich wünsch mir einfach das Jon zu seiner Iron Man 1 Form aufläuft .
    • Saints ofchaos Deluxe
      Ich freue mich sosehr auf den Niedergang des Franchises. Nach Episode 9 wird für mich Star Wars beendet sein.Wie gesagt, dass man einen Baby Yoda braucht um eine Geschichte mit #memberOnceagoodMovie Versatzstücken zu konzipieren.....Ach übrigens #Membertheheadlineofdyingpeopleonfilmstarts? Dann auch #membertherevengeofthefans
    • Klaus S aus S
      Das mit Herzog´s (deutschem) Akzent sehen die US Amis wahrscheinlich ganz anders wie du , in deutschen Synchros haben Gangster ja nauch nimmer einen russischen oder südamerikanischen Akzent :)
    • Darklight ..
      Familenfreundliches Alienzerstückeln at its Best!
    • Sentenza93
      Nick Nolte wäre für mich auch noch ein Grund.
    • Rockatansky
      Die Rüstung find ich noch relativ cool. Auch wenn das natürlich Fanservice at it's best ist...
    • Rockatansky
      Soviel Gewalt? How dare you, Disney!
    • Darklight ..
      Werner Herzog iss der gewichtigste Grund für DISNEY+Na, ja... warten wir mal die ersten Stimmen ab...Sagen wir es mal so, eine der wichtigsten Zutaten haben sie schon mal verstanden: einen guten alten legendären Schauspieler in eine unbekannte Welt zu setzen. Und offensichtlich darf er hier wohl etwas länger dabei sein, als Max von Sydow. Abrams hat mit diesem brachial kurzem Cameo bewiesen, daß er nicht die geringste Ahnung hat, wie man mit solchen Schauspiel-Hochkarätern umgeht. Was für eine verpatzte Chance!Ich hoffe sehr, John Favreau weiß, wen er hier gewinnen konnte und setzt ihn entsprechend ein. Genauso wie Tarkin letztlich das technokratisch gefährliche Zentrum von EPISODE IV war, könnte Herzog hier für die Glaubwürdigkeit dieser düsteren Welt stehen.
    • Micro_Cuts
      Gott diese Rüstung sieht so unfassbar nach billigem Cosplay aus ich kann den nicht ernst nehmen :/Werner Herzogs englisch is auch .... ahhhhhh
    Kommentare anzeigen
    Back to Top