Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das sagen drei der größten "Avengers"-Stars zu Scorseses "trauriger" Marvel-Kritik
    Von Jan Felix Wuttig — 12.11.2019 um 18:35
    facebook Tweet

    Nach Martin Scorseses Marvel-Kritik begann in Hollywood eine hitzige Debatte über die Zukunft des Kinos. Nach Kommentaren von u.a. Francis Ford Coppola und Kevin Feige meldeten sich nun Scarlett Johansson, Chris Evans und Chadwick Boseman zu Wort.

    Marvel Studios

    Regisseur Martin Scorsese, der allgemein als Wegbereiter des modernen Hollywood-Kinos gilt, trat vor kurzem eine riesige Diskussion los, als er erklärte, dass Marvel-Filme für ihn kein Kino seien und er sie stattdessen mit Themenparks verglich. Die Debatte, in der sich auf den ersten Blick die Verfechter einzelner Originalfilme und die Macher großer, milliardenschwerer Filmreihen gegenüberstehen, wurde etwa durch die Kommentare von Regie-Größe Francis Ford Coppola („Apocalypse Now“) noch verschärft, der Marvel-Filme gar als „abscheulich“ bezeichnete.

    Nun meldeten sich erstmals auch die Marvel-Stars Scarlett Johansson (Black Widow), Chris Evans (Captain America) und Chadwick Boseman (Black Panther) zur Debatte zu Wort. Gemeinsam vor der Kamera standen sie zuletzt etwa bei „Avengers 4: Endgame“. 

    „Jemand musste es mir erklären, denn zuerst schien es mir so traurig und enttäuschend“, verriet Johansson im Variety-Gespräch mit Chris Evans. „Dann sagte mir jemand: ‚Ich denke es geht darum, dass im Kino weniger Platz ist für kleinere Filme, weil Blockbuster alle Kinos für sich einnehmen.‘ Da begann ich darüber nachzudenken, wie Menschen mittlerweile Inhalte konsumieren und wie gewaltig sie ihre Sehgewohnheiten geändert haben."

    Chris Evans brach eine Lanze für alle Arten der Kreativität: „Originale Inhalte inspirieren kreative Inhalte. Ich denke, neue Ansätze halten das kreative Rad in Schwung. Und ich glaube, es ist für uns alle genug Platz. [Die Marvel-Kritik] ist so, als würde man sagen: ‚Diese Musik ist keine echte Musik.‘ Wer bist du denn, das zu sagen?“

    Chadwick Boseman: Scorsese hat Hintergedanken

    Wo Evans‘ und Johanssons‘ Kommentare noch eher diplomatisch daherkommen, vermutete Chadwick Boseman im Gespräch mit dem Radiosender BBC 5 Live bei Scorseses Kommentaren einen eindeutigen Hintergedanken. „Man muss sich schon fragen, warum er das ausgerechnet jetzt sagt. Er sagt es zu einer Zeit, in der er sich um eine Oscarnominierung bemüht und einen Netflix-Film draußen hat, mit dem sich nun [durch die Diskussion] mehr Leute beschäftigen.“

    Boseman betonte auch, dass die essenziellen Werte von Scorseses Kino, etwa die Vermittlung von Emotion, auch in „Black Panther“ zum Tragen kommen – etwa in den Ängsten schwarzer Menschen, die im Film dargestellt werden: „Falls er ihn gesehen hat, hat er dieses Gefühl der schwarzen Menschen nicht verstanden. Wir dachten, ‚Die Weißen bringen uns um. Wir fühlten diese Angst, als wir im Kino saßen.“

    Inwiefern sich Scorseses Idee von Kino gegenwärtig von der Methode großer Marvel-Filme unterscheidet, werden wir bald feststellen können: Scorseses neuer Film „The Irishman“ läuft am 14. November 2019 in ausgewählten Kinos an. Ab dem 27. November 2019 ist er auch auf Netflix verfügbar. Wir empfehlen eindeutig den Kinobesuch.

    In diesen Kinos läuft "The Irishman"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Santi
      Stichwort: Selektive Wahrnehmung
    • FilmFan
      Wie soll er sich verhalten? So wie die meisten hier die Andersdenkende nicht tolerieren und ständig verhöhnen und beleidigen?
    • Santi
      Wenn du nicht willst, dass man dich so nennt, dann verhalte dich einfach entsprechend ;). Und wie kommst du darauf, dass ich mich nicht immer so verhalten würde (was auch immer das heißen mag).
    • Kein_Gast
      Nenn mich nicht Kleiner. Verhalte dich online so wie du es auch von Angesicht zu Angesicht machen würdest und jetzt ab ins Bett. Genug Internet für dich, du Niemand
    • Santi
      Träum weiter Kleiner. Einbildung ist auch eine Art von Bildung
    • Kein_Gast
      Ne. Ich bin der einzige hier der kein Fanboy ist. Das verschafft mir eine kalte Sicht auf die Dinge
    • Santi
      Du betrachtest absolut gar nichts differenziert und genau das ist das Problem xD
    • Kein_Gast
      Ich wette ich bin schöner als du :)
    • Bruce Wayne
      Wenn sich Identität in deinen Augen nur an einem Schreibstil definieren lässt... ^^
    • Kein_Gast
      Schlimm wenn man keine eigene Identität hat.
    • OldMacMario
      [Die Marvel-Kritik] ist so, als würde man sagen: ‚Diese Musik ist keine echte Musik.‘ Wer bist du denn, das zu sagen?“ - Evans bringt es meiner Meinung nach hiermit auf den Punkt. Das ist auch null eine Aussage über die jeweilige Qualität von Scorsese- und Marvel-Filmen, obwohl dieser Punkt in bisherige Diskussionen zum Thema immer wieder aufgebracht wird, was ich irgendwie nicht nachvollziehen kann.Der Kern der Sache ist: Es geht um die Aussage Das ist für mich kein Kino über bestimmte Kinofilme. Ganz ungeachtet dessen, was der Urheber dieses Ausspruchs geleistet hat oder nicht geleistet hat, darf man diesen Ausspruch legitimerweise prätentiös und herablassend finden. Ich tue das etwa, genauso wie ich künstliche Unterscheidungen wie zwischen hoher Literatur und Trivialliteratur (von denen ich im Germanistikstudium oft genug gehört habe) oder Wortmeldungen wie Das ist für mich keine Literatur albern finde. Ob filmisches oder literarisches Werk: Man kann jedes subjektiv mögen oder nicht, als Kritiker loben oder verreißen etc., aber ihm den Status als Werk seiner Art abzusprechen, ist kindisch.
    • Bruce Wayne
      Nein, war ein kleines Extra, um mich an deinen Schreibstil anzupassen.
    • Kein_Gast
      Lass mich raten...Autokorrektur? :)
    • Bruce Wayne
      Wenn ich das glücklich macht.
    • The_Lavender_Town_Killer 2.0
      Wie albern und verblödet uns der Gedanke einen König zu haben auch vorkommen mag - als FS-Kritiker müssen wir bei Marvel stehts beide Augen zudrücken.
    • Defence
      Ich teile die Meinung, was die Ideenlosigkeit Hollywoods samt fehlenden Mut zum Risiko betrifft. Habe ich auch selbst schon oft genug kritisiert.Aber, und das finde ich inzwischen doch fazinierend an der Debatte, was von keinen der Macher und/oder Seite bislang thematisiert wurde.Die schiere Explosion der Budgets samt ambivalenter Entwicklung, die man in Teilen schon fast pervertiert nennen kann.Ein Film mit vlt 25-50 Millionen Budget gilt heutzutage fast schon als Schnäppchen, Filme mit mehreren 100 Millionen Umsatz gelten fast schon als Flop usw usf.Hier steckt für mich eines der großen Probleme Hollywoods aktuell drin, die, wie gesagt, kurioserweise von den Machern selbst kaum thematisiert werden. Das man da viel zu oft auf Nummer Sicher gehen will, mit erfolgreichen Franchises wie das MCU, Reboots, Remakes, Prequels, Sequels usw usf irgendwie verständlich und trotzdem ein riesengroßes Problem, auch gerade für die Zuschauer, aber nicht nur...
    • Kein_Gast
      Du musst immer das letzte Wort haben.Ich glaub ich nerv sich absofort bisschen. Bin schließlich ein Troll
    • Bruce Wayne
      Das Totschlagargument bei jedem Ausrutscher ^^
    • Sentenza93
      Verdammt, der mit Evans ist gut. 😂
    • Kein_Gast
      Autokorrektur, Dickerchen!
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Black Widow Trailer DF
    Ghostbusters: Legacy Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Wonder Woman 1984 Trailer OV
    Escape From Pretoria Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Jetzt wirklich offiziell: "Shazam 2" hat endlich einen Starttermin!
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 13. Dezember 2019
    Jetzt wirklich offiziell: "Shazam 2" hat endlich einen Starttermin!
    "Mortal Kombat" kommt früher in die Kinos: Wir waren bereits am Set der Videospielverfilmung
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 12. Dezember 2019
    "Mortal Kombat" kommt früher in die Kinos: Wir waren bereits am Set der Videospielverfilmung
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top