Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Black Adam" mit Dwayne Johnson: Erstes Poster enthüllt den Starttermin
    Von Daniel Fabian — 14.11.2019 um 19:45
    facebook Tweet

    Dwayne Johnson wird endlich zur Comic-Figur! Schon lange ist von „Black Adam“ die Rede, jetzt gibt es endlich die ersten konkreten Infos. Johnson hat mit dem ersten Poster zum DC-Film jetzt den Starttermin des Films verraten.

    Universal Pictures / DC

    Kommt er nun oder nicht? Diese Frage stellten wir uns in Bezug auf „Black Adam“ in den vergangenen Jahren immer wieder – jetzt gibt es endlich die längst überfällige Antwort! Hauptdarsteller Dwayne Johnson hat nun via Instagram nicht nur ein erstes Poster zum Film veröffentlicht, sondern gleichzeitig auch schon verraten, wie lange wir uns noch bis zum Kinostart gedulden müssen:

    Black Adam“ kommt am 22. Dezember 2021 in die US-Kinos!

    Einen deutschen Termin gibt es zwar noch nicht, wir gehen allerdings davon aus, dass der Film hierzulande zeitgleich anlaufen wird. Die letzten Filme des DC Extended Universe liefen in Deutschland zwar einen Tag vor US-Start an, allerdings jeweils an einem Donnerstag. Da man mit dem 22. Dezember 2021 allerdings einen Mittwoch wählte, rechnen wir nicht mit einem deutschen Dienstag-Start.

    Black Adam statt Superman

    Johnson nutzt die Gelegenheit, um mit seinem Instagram-Posting etwas weiter auszuholen und erinnert sich an seine Kindheit zurück – denn damals wollte er eigentlich Superman sein. „Nach ein paar Jahren in dieser Phantasie wusste ich, dass Superman ein Held ist, der ich nie sein kann“, so der Schauspieler. Er sei einfach zu wild und rebellisch gewesen, auch wenn er letztlich immer ein gutes Herz gehabt hätte – er wollte die Sachen einfach auf seine Art bewältigen.

    Jahre später wurde der Traum vom (Anti-)Heldendasein nun doch wahr. „Black Adam ist mit magischen Kräften gesegnet und damit gleich stark wie Superman, mit dem Unterschied, dass er sich nicht an die Regeln hält“, führt Johnson fort, der sich geehrt zeigt, Teil des DC Extended Universe zu werden und sich sichtlich darüber freut, ausgerechnet diese Rolle spielen zu dürfen. Black Adam ist seit den 70er Jahren als Erzfeind von Shazam bekannt.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    The Man in Black ⚡️ Like most kids growing up, I dreamed about being a superhero. Having cool superpowers, fighting for what’s right and always protecting the people. It all changed for me, when I was 10yrs old and was first introduced to the greatest superhero of all time - SUPERMAN. As a kid, Superman was the hero I always wanted to be. But, a few years into my fantasy, I realized that Superman was the hero, I could never be. I was too rebellious. Too rambunctious. Too resistant to convention and authority. Despite my troubles, I was still a good kid with a good heart - I just liked to do things my way. Now, years later as a man, with the same DNA I had as a kid - my superhero dreams have come true. I’m honored to join the iconic #DCUniverse and it’s a true pleasure to become, BLACK ADAM. BLACK ADAM is blessed by magic with the powers equal to SUPERMAN, but the difference is he doesn’t toe the mark or walk the line. He’s a rebellious, one of a kind superhero, who’ll always do what’s right for the people - but he does it his way. Truth and justice - the BLACK ADAM way. This role is unlike any other I’ve ever played in my career and I’m grateful to the bone we’ll all go on this journey together. BLACK ADAM 12.22.21 ⚡️ Huge thank you to my friends, @jimlee and @bosslogic for this first time ever bad ass collaboration.

    Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am

    Direkter Konkurrent: "Avatar 2"

    Der Kinostart kurz vor Weihnachten in zwei Jahren spricht dafür, dass man bei DC und Warner vollstes Vertrauen in den Film und seinen Star hat – denn man schickt „Black Adam“ in ein Kino-Duell der Giganten. Sollte James Camerons erste von vier „Avatar“-Fortsetzungen nämlich vor weiteren Verschiebungen verschont bleiben, wird „Avatar 2“ am 15. Dezember 2021 in die Kinos kommen.

    Damit würden dann pünktlich zu den Feiertagen zwei der größten Box-Office-Hit-Garanten Hollywoods ihre Filme in die Kinos bringen: Dwayne Johnson, der derzeit mehrere erfolgreiche Blockbuster pro Jahr abliefert, auf der einen Seite und James Cameron, der Macher von Kassenschlagern wie „Titanic“ und „Avatar“ auf der anderen.

    So geht’s weiter im DCEU

    Während das Marvel Cinematic Universe seit Jahren einen Mega-Hit nach dem nächsten liefert, kam das Pendant aus dem Hause DC schon nach wenigen Filmen ins Wanken. „Suicide Squad“, „Batman V Superman“ und auch „Justice League“ kamen bei vielen Fans der DC-Helden nur bedingt gut an und blieben auch an den Kinokassen hinter den Erwartungen. Die Rettung der Reihe ist wohl nicht zuletzt den Helden aus der zweiten Reihe zu verdanken.

    „Wonder Woman“, „Aquaman“ und „Shazam!“ standen nicht nur wirtschaftlich besser da, sondern kamen alles in allem auch besser an – und retteten damit das DCEU, das nun in eine vielversprechende Zukunft blicken kann. Vor „Black Adam“ erwarten uns voraussichtlich noch ganze vier Filme aus der Reihe! Weiter geht’s mit dem Harley-Quinn-Solo-Film „Birds Of Prey“ am 6. Februar 2020 sowie „Wonder Woman 2“ am 4. Juni 2020. Danach folgen voraussichtlich…

    So anders soll der Bat-Anzug in "The Batman" aussehen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top