Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wegen Iron Man und dem Hulk - Hugh Jackman bereut "Logan"
    Von Dennis Meischen — 24.11.2019 um 15:30
    facebook Tweet

    Hat da womöglich jemand die Adamantium-Krallen zu früh an den Nagel gehängt? „Logan“ ist ein großartiger Abschluss für Hugh Jackman als Wolverine – und trotzdem bereut Jackman den Film, seit Disney den Konkurrenten Fox aufgekauft hat!

    20th Century Fox

    Nach 17 Jahren als Wolverine ging für Hugh Jackman 2017 eine Ära zu Ende: Logan – The Wolverine“,  ist Jackmans neunter und letzter Auftritt als X-Men, wobei der Part als Wolverine ihn nicht nur zum Star machte, sondern ihm (gemeinsam mit Patrick Stewart als Charles Xavier) auch noch einen offiziellen Weltrekord als am längsten amtierender Darsteller eines Marvel-Superhelden einbrachte.

    Aber obwohl der australische Hollywoodstar das „X-Men“-Universum mit „Logan“ am Ende freiwillig und ganz nach seinen eigenen Vorstellungen verließ, bereute er im Nachhinein doch das Timing. Denn so nahm er sich selbst die Möglichkeit, als Wolverine an der Seite von Iron Man und dem Hulk im MCU zu kämpfen.

    Hugh Jackman als MCU-Wolverine?

    Denn als „Logan“ 2017 in den Kinos startete, war sich Jackman noch sehr, sehr sicher, den Part des Wolverine aufgrund seines fortgeschrittenen Alters, dem gestiegenen Trainingsaufwand und der erhöhten Verletzungsgefahr aufgeben zu wollen. Nicht einmal zu einem kurzen Auftritt in einem „Deadpool“-Film mit Ryan Reynolds wollte er sich noch überreden lassen.

    Wenig später wurde dann jedoch bekannt gegeben, dass Disney mit Fox in Übernahmeverhandlungen stecken würde. So gab es auf einmal die reelle Chance, dass die Comic-Helden, an denen Fox die Filmrechte hält, darunter eben etwa die X-Men und die Fantastic Four, plötzlich doch noch Teil des erfolgreichen MCU werden könnten.

    Jackman erklärte daraufhin im Februar 2017 gegenüber Screen Rant: „Wenn das auf dem Tisch gewesen wäre, als ich meine Entscheidung getroffen habe, hätte ich sicherlich innegehalten. Das ist sicher. Weil ich die Idee von Wolverine in dieser Dynamik immer schon geliebt habe, natürlich mit dem Hulk, mit Iron Man. (...) Jetzt im Moment, ehrlich gesagt, wenn ich sie gerade vor mir hätte, würde ich wahrscheinlich nicht sagen, dass es der letzte ist .“

    "Logan" bleibt Jackmans letzter Auftritt

    Dass Jackman tatsächlich gerne ein Avenger geworden wäre, verdeutlicht auch sein Gespräch mit Collider im November 2017:

    „Es ist deshalb so eine spannende Idee, weil ich 17 Jahre lang immer gedacht habe, dass das ganz großartig werden würde. Ich würde besonders gerne Iron Man und den Hulk mit Wolverine zusammen sehen. Und jedes Mal, wenn ich mir einen Avengers-Film ansah, konnte ich mir Wolverine in der Mitte von ihnen vorstellen, wie er ihnen allen auf den Kopf schlägt. Aber es war eher so in die Richtung: ‚Oh, das wird leider nicht passieren!‘

    Daher war es sehr spannend, als ich diese Schlagzeile zum ersten Mal las - es war zwar nur die Möglichkeit [der Übernahme] und keiner wusste so wirklich, was passieren wird – aber ich dachte: ‚Moment mal!‘ Aber ich denke, leider ist das Schiff für mich abgesegelt. Aber würde ich Wolverine wirklich gerne dort sehen, auch wenn ihn jemand anderes spielt.”

    20th Century Fox

    Und Jackman hat mit seiner Vorahnung wohl rechtbehalten. Beim vollen und bis 2022 durchgeplanten MCU-Terminkalender ist es für Marvel-Chef Kevin Feige im Moment offensichtlich keine unmittelbare Priorität, die Marvel-Mutanten ins MCU einzuführen. Weshalb in Zukunft - wenn überhaupt - wohl auch eher nach einem jüngeren Schauspieler für Wolverine gesucht werden wird.

    Hugh Jackman wird dies trotz Avengers-Euphorie aber sicherlich verkraften können. Schließlich wird er mehr als nur einer Generation von Kinofans immer als DER wahre Wolverine in Erinnerung bleiben.

    „Logan - The Wolverine“ lief zuletzt am 24.11.2019 um 22.50 Uhr auf ProSieben.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Logan - The Wolverine"

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Kurt_Sloane
      Das sowieso 🙈
    • Deliah C. Darhk
      Und als Frau habe ich immer Recht. 😜
    • Kurt_Sloane
      Ja, FÜR DICH 😉👌
    • HalJordan
      Weder Deadpool noch Deadpool 2 wurden von Disney, sondern Fox herausgebracht. Zum Zeitpunkt der Fortsetzung lief Fox noch unter alter Flagge. Disney hatte damit also nichts zu tun!
    • Mr. no oNe
      Ist ja nicht schlimm😊. Vllt. Ist das ja auch absoluter Zufall😁. Ich finde das nur interessant.
    • Bond, James Bond
      Right. Und Diana Rigg hat auch mal vor einiger Zeit gesagt: Die anderen hatten Sean oder Roger und ich...George Lazenby. Man kann nur erahnen wie Sie s gemeint hat :-)
    • Sentenza93
      Ich meine keine große Einmischung, sondern eher so halb hochnäsig dem Regisseur entgegengetreten. Schau Dir mal die Doku Passen Sie mal auf, 007 an, da sagt Llewelyn kurz was zu jedem der bis dahin 5 Darsteller. Und bei Lazenby eben das. :D
    • WhiteNightFalcon
      Zu 1: Korrekt. Zu 2: Ich bezweifle es. In keinem der diversen Bücher zu Bond, die ich gehortet habe - darunter eines das sich nur um den 69er Film handelt - wird irgendwo erwähnt, dass sich Lazenby in die Regie einmischte.Der Film war Peter Hunts Regie-Debut, bei den ersten fünf Bond-Filmen, war der Mann nur Cutter!!! Durch alle Bücher zieht sich aber die Aussage, dass Hunt Lazenby des öfteren in Schutz genommen hat, eben wegen seiner Unerfahrenheit. Bis weilen hat er ihn aber sogar ganz bewusst, regelrecht im Stich gelassen, wenn er ne bestimmte Reaktion wollte. Etwa Wut oder Erschöpfung. Und ich finde das sieht man dem Film bei den emotionalen Szenen auch an. Ich finde nach wie vor, dass sowohl Hunt, als auch Lazenby mit ihren Debuts großartige Arbeit geleistet haben.Großer Vorteil war aber auch, dass der Film ein großartiges Script zu einem der besten Fleming-Romane hatte. Hätte man Diamantenfieber oder Der Mann mit dem goldenen Colt - Flemings schwächste Romane - hätte das auch ganz anders ausgehen können.
    • WhiteNightFalcon
      Okay. Da muss ich passen, die Gemeinsamkeiten sind mir irgendwie entgangen.
    • Mr. no oNe
      Logan ist der beste Abschluss. Ich liebe den Film.Du sag mal was mir damals schon aufgefallen ist, Logan hat auch ein paar Parallelen zu Universal Soldiers. Klingt erst mal komisch, aber der Logan Klon wird quasi ferngesteuert bzw. hört auf Befehle und gerät außer Kontrolle. Die fahren auch mit einem Truck durch die Gegend und sind auf der jagt, es explodiert auch eine Handgranate im Truck. Oder auf der Farm, es kommt hier zum Kampf. Der böse Logan landet im Mähdrescher, bei Universal Soldier landet Dolph Lundgrens Figur im Häcksler. Es sind ein paar Parallelen wie ich finde. Der Logan Klon kriegt auch ein Serum um wieder zu heilen. Das mit der Farm ist zwar vom diesen einen Western (Name vergessen ^^) inspiriert, aber dennoch. Ich find das jetzt nicht schlimm, ist mir damals nur aufgefallen😀😄.
    • Andreas S
      Hey Jackman was hast du denn bitte. Mit Logan ist dir der perfekte Heldenabschied gelungen, während man Iron Man anstatt als liebevollen Familienvater, lieber als protziges Arschloch hat abdanken lassen, der noch mal allen Helden zeigen wollte, dass er den größten in der Hose hat. Also bitte Hugh dein Abschied war um Längen besser als der von Iron Man. Was für eine Verschwendung von Robert Downey Jr. und Scarlett Johansson.
    • Joe Heck
      Haben sie das denn? Wäre mir neu.
    • Christian Stein
      Wieso sollte Logan unter Disney, die btw. auch Deadpool mit FSK 18 raus gebracht haben, handzahm sein?
    • Sentenza93
      Wobei das mit seinen Allüren auch Teil des Grunds ist. Desmond Llewelyn sagte mal in einem Interview, dass viele Leute, auch am Set, damals Lazenby schon sagten, dass er jetzt ein Star sei und sich so benehmen müsse. Was er leider auch tat. Und zum Beispiel dem Regisseur erst mal dessen Arbeit erklärte.
    • Sentenza93
      Dalton ist bei mir auch vorne mit dabei. Der ist für mich das, was Craig sein sollte/wollte. Hart, aber immer noch mit Menschlichkeit. Und vor allem...Energie.Spätestens sei Skyfall merkt man, dass Craig keinen Bock mehr hat. Und zögert dann den jetzt neuen Teil noch mit ewig langem Hin-und-Her hinaus. Knapp 5 Jahre (!). Ich hätte den schon vor zwei Jahren spätestens vor die Tür getreten.Craig ist bei mir mittlerweile auch ganz hinten angekommen.
    • WhiteNightFalcon
      Du dich dafür bei Comics. So hat jeder sein Steckenpferd. 😉
    • WhiteNightFalcon
      Okay, das ist hart. Bei mir teilen sich Dalton und Craig eigentlich Platz 1.
    • Deliah C. Darhk
      Dalton MooreConneryLazenbyBrosnanlange nixCraigCraig ist einfach kein Gentleman. Das ist ein Rüpel-Bond.
    • Deliah C. Darhk
      Da kennst Du dich besser aus als ich.
    • Deliah C. Darhk
      Dalton. Ist korrigiert.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Die Farbe aus dem All Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Ip Man 4: The Finale Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten TV-Tipps
    Darum wird "Bullyparade - Der Film" die letzte Bully-Komödie bleiben
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 16. Februar 2020
    Darum wird "Bullyparade - Der Film" die letzte Bully-Komödie bleiben
    Nach "Wonder Woman": So geht es mit der DC-Amazone weiter
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 9. Februar 2020
    Nach "Wonder Woman": So geht es mit der DC-Amazone weiter
    "Iron Man 2": Dieser Star sollte statt Scarlett Johansson Black Widow spielen
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 7. Februar 2020
    "Iron Man 2": Dieser Star sollte statt Scarlett Johansson Black Widow spielen
    Sylvester Stallones beste Rolle: Das ultimative Ranking der "Rocky"-Filme! [Gesponsert]
    NEWS - TV-Tipps
    Samstag, 1. Februar 2020
    Sylvester Stallones beste Rolle: Das ultimative Ranking der "Rocky"-Filme! [Gesponsert]
    "Fack Ju Göhte 4": Kommt noch eine Fortsetzung mit Elyas M'Barek?
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 31. Januar 2020
    "Fack Ju Göhte 4": Kommt noch eine Fortsetzung mit Elyas M'Barek?
    "Casino Undercover": Deswegen wurde Mariah Careys Auftritt aus dem Film geworfen
    NEWS - TV-Tipps
    Samstag, 25. Januar 2020
    "Casino Undercover": Deswegen wurde Mariah Careys Auftritt aus dem Film geworfen
    Alle Kino-Nachrichten TV-Tipps
    Die meisterwarteten Filme
    • Der Unsichtbare
      Der Unsichtbare

      von Leigh Whannell

      mit Elisabeth Moss, Oliver Jackson-Cohen

      Film - Fantasy

      Trailer
    • Undine
    • Die Känguru-Chroniken
    • The Gentlemen
    • James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
    • Die Farbe aus dem All
    • Just Mercy
    • Chaos auf der Feuerwache
    • Onward: Keine halben Sachen
    • Ip Man 4: The Finale
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top