Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Film über Michael Jacksons Leben kommt – vom "Bohemian Rhapsody"-Macher!
    Von Tobias Tißen — 22.11.2019 um 20:19
    facebook Tweet

    Nachdem er mit dem Biopic über Queen und Sänger Freddie Mercury einen Mega-Hit landete, hat sich Produzent Graham King nun die Rechte an einem Film über Michael Jackson gesichert.

    Sony Pictures Releasing

    Bohemian Rhapsody“ war DER große Überraschungshit 2018: Über 900 Millionen Dollar spielte der Film über die legendäre Rockband Queen weltweit ein. Daher ist es nun auch nicht total überraschend, dass Graham King, Produzent von „Bohemian Rhapsody“, schon bald das nächste Musiker-Biopic in die Kinos bringen will. Und dafür hat er sich einen der populärsten (und umstrittensten) Sänger aller Zeiten ausgesucht: Michael Jackson!

    Wie Deadline exklusiv berichtet, hat King vom Michael Jackson Estate die nötigen Filmrechte erworben, um das Leben des King of Pop auf die Leinwand bringen zu können. Dabei soll er – wie schon bei „Bohemian Rhapsody“ – sämtliche Songs benutzen dürfen.

    Das Drehbuch zum Jackson-Biopic soll der dreifach oscarnominierte John Logan verfassen. Beide arbeiteten bereits zusammen an Martin Scorseses Howard-Hughes-Biografie „Aviator“ mit Leonardo DiCaprio.

    Keine reingewaschene Nacherzählung

    Der interessanteste Teil der Nachricht ist jedoch, dass die Deadline-Kollegen von ihren Quellen erfahren haben wollen, dass das Biopic keine glattgebügelte Nacherzählung von Michael Jacksons Leben werden soll. Etwas, wofür „Bohemian Rhapsody“ noch viel Kritik einstecken musste.

    Die große Frage ist nun, was das bedeutet. Kaum ein großer Künstler ist so umstritten wie Michael Jackson, erst in diesem Jahr wurden die schweren Missbrauchsvorwürfe gegen ihn durch die Dokumentation „Leaving Neverland“ wieder auf den Tisch gebracht. Es ist allerdings schwer vorstellbar, dass die Nachlassverwalter von Michael Jackson Graham King die Filmrechte überlassen hätten, wenn die Möglichkeit bestünde, dass der King of Pop im Film als Kinderschänder dargestellt würde.

    Jacksons Leben, das 2009 endete, bietet jedenfalls auch abseits dieser dunklen Seite mehr als genug Stoff für einen Film. Das Projekt befindet sich derzeit allerdings noch in einer sehr frühen Phase, ein Studio ist bisher etwa noch nicht an Bord.

    Nach "Rocketman" und "Bohemian Rhapsody": Diese Musik-Biopics erwarten uns noch

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Karl Sommer
      Ihr recht.Ich hab seine musik gerne gehört, und bin natürlich über alle fakten die man haben kann informiert, wie paar milliarden menschen auf der welt.Mein urteil ist klar.Ich hab auch Stalin, mao, hitler (und ja mir ist Godwins law ziemlich schnuppe ;) ) nicht persönlich gekannt oder andere kranke persönlichkeiten.Btw. Ich lese keine BILD die würd ich nichtmal lesen wenn ich deutscher wäre ^^
    • Bamboocha
      Karl Sommer Wieso krank? Kanntest du ihn persönlich?Oder nennst du ihn krank weil er nicht dem Standard entsprach?bzw. war letzte Woche auch krank. Hatte die Grippe.
    • Bamboocha
      Die Negativschlagzeilen haben seinem Image nicht wirklich geschadet. Seine Musik wird immer noch gleich oft gespielt. Zwar nicht unbedingt im Radio aber als Stream. Und die Radiostationen werden auch bald wieder vermehrt seine Musik bringen.Auf Spotify hören durchschnittlich fast 24 Mio. Leute monatlich seine Musik. Der hat also mehr Zuhörer als so manch Internationaler Star.Und eine Imagepolitur braucht Jackson nicht. Er wurde NIE verurteilt und wird es nie werden, somit ist er unschuldig. Hätten die beiden Herren wirklich Beweise gehabt, wären Sie schon lange vor Gericht gewesen. Sogar vor seinem Tod.Aber es ist auch klar, dass die Familie Jackson nicht will, dass er Kinderschänder dargestellt wird. Sollte er auch nicht weil er eben nie verurteilt wurde!
    • Slughorn
      Er war definitiv eine Kranke persönlichkeit - Wieder jemand, der einfach nur nachplappert, was er mal irgendwo in der BILD gelesen hat. Da hat die Medienpropaganda ganze Arbeit gelastet. MJ war, im Vergleich zu vielen, die sonst so in Hollywood rumrennen, sogar erstaunlich normal und bodenständig (und hatte laut vielen Freunden einen großartigen Sinn für Humor!), trotz all des Ruhms. War zu einem gewissen Maß vielleicht auch seiner tiefreligiösen undstrikten Erziehung geschuldet. Sieh dir Interviews mit Leuten an, die ihn persönlich kannten oder mit ihm gearbeitet haben, den Satz der netteste und unkomplizierteste Mensch, den ich je getroffen habe wirst du sehr, sehr oft hören. MJ war nie abgehoben, im Gegenteil. Höflich, sensibel, belesen,überaus großzügig, hat sich gern und viel Zeit für Menschen genommen, die nicht so privilegiert waren wie er. Und er hatte ein ehrliches, aufrichtiges Interesse an den Problemen anderer. Das hat ihn immer von vielen anderen Stars unterschieden. Es ist eine Schande, dass er damals wie heute teilweise mit tatsächlichen Kriminellen in einem Satz erwähnt wird. Kann jedem nur ans Herz legen, sich statt mit Klatsch und Tratsch einfach mal mit den harten Fakten zu beschäftigen und z.B. mal die Gerichtsakten aus dem 2005er Prozess zu lesen (online offen für jeden zugänglich!), sich anzuschauen, was das FBI nach 10 Jahren Ermittlung gefunden hat (nichts!) etc. Aber das erfordert natürlich, mal über den eigenen Schatten zu springen.
    • Yo Soy Regg †
      Ich würde dem michael lieber die hand geben,als jemanden wie dir.
    • Karl Sommer
      Ich mag seine musik, aber ihn als typ hätte ich nichtmal die hand gegeben.Er war definitiv eine Kranke persönlichkeit, aber gut genie und wahnsinn, nicht umsonst sind historische persönlichkeiten keine normalos.
    • Bruce Wayne
      Hoffentlich engagieren sie einen anderen Editor ^^
    • Gravur51
      Ich hab ja mal Ausschnitte zur schnitttechnik gesehen, ein einziges hektisches gewirr.
    • Sentenza93
      Dann wird der Film hoffentlich nicht so eine Märchenstunde wie Bohemian Rhapsody.
    • Klaus S aus S
      Joa es wird sein Leben bis zum ersten Vorwurf des Kindesmissbrauchs beleuchtet das reicht dann auch an Story und Musik
    • isom
      Genialer Joke ,einfach ,prägnant ,treffend :D
    • André McFly
      Wenns von den Bohemian Rhapsody Machern kommt, wird der Film genial aussehen und tolles Sounddesign usw haben... aber jegliche Kontroversen, wie Jacksons Pädophälie, Drogensucht usw wenn überhaupt nur am Rande anschneiden...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Black Widow Trailer DF
    Ghostbusters: Legacy Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Wonder Woman 1984 Trailer OV
    Escape From Pretoria Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Jetzt wirklich offiziell: "Shazam 2" hat endlich einen Starttermin!
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 13. Dezember 2019
    Jetzt wirklich offiziell: "Shazam 2" hat endlich einen Starttermin!
    "Mortal Kombat" kommt früher in die Kinos: Wir waren bereits am Set der Videospielverfilmung
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 12. Dezember 2019
    "Mortal Kombat" kommt früher in die Kinos: Wir waren bereits am Set der Videospielverfilmung
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top