Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Charlie und die Schokoladenfabrik": Netflix macht Animationsserie aus Roald Dahls Kinderbuch
    Von Nina Becker — 30.11.2019 um 14:00
    facebook Tweet

    Der Schriftsteller Roald Dahl hat zahlreiche Kinderbücher geschrieben, von denen einige verfilmt wurden. „Charlie und die Schokoladenfabrik“ von Tim Burton gehört zu den bekanntesten Adaptionen. Netflix will nun eine Serie aus der Geschichte machen.

    Warner Bros.

    Roald Dahls Kurzgeschichten, Romane und Gedichte sind nicht nur wahnsinnig fantasievoll und überraschend, sondern unterhalten auch mit einer ordentlichen Portion schwarzem Humor.

    Vermutlich lieben darum nicht nur Kinder die Geschichten, sondern auch Erwachsene. Netflix will sich das zu Nutze machen und hat sich bereits vor einem Jahr die Rechte an „Charlie und die Schokoladenfabrik“ und 15 weiteren Dahl-Werken gesichert. Wir erklären euch, was der Streamingdienst daraus machen will.

    "Charlie und die Schokoladenfabrik" soll Event-Serie werden

    Netflix plant mit den Dahl-Geschichten eine animierte Event-Serie. Vermutlich wird also jede Geschichte in nur einer abgeschlossenen Staffel erzählt. So soll ein „einfallsreiches Universum“ geschaffen werden, in dem die Storys in einer modernen Fassung gezeigt werden. Neben „Charlie“ hat sich Netflix auch die Rechte an „Matilda“, „Das riesengroße Krokodil“, „The BFG“ und einigen anderen gesichert.

    Zuletzt hieß es, dass die Produktion 2019 starten wird. Wann wir die erste Staffel der Animationsserie zu sehen bekommen, steht allerdings noch nicht fest.

    Darum geht's in Tim Burtons "Charlie und die Schokoladenfabrik"

    Der berühmte Schokoladenfabrikant Willy Wonka (Johnny Depp) verlost fünf Eintrittskarten für einen Besuch seiner geheimnisvollen Schokoladenfabrik. Der kleine Junge Charlie Bucket (Freddie Highmore) kann sein Glück kaum fassen, als er tatsächlich eins der Tickets findet. Zusammen mit seinem Onkel (David Kelly) darf er Wonka besuchen und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus...

    Übrigens plant nicht nur Netflix eine neue „Schokoladenfabrik“-Adaption. Auch der „Paddington“-Regisseur Paul King will die Dahl-Geschichte noch einmal neu verfilmen – allerdings für die große Leinwand und mit einem Prequel-Ansatz.

    Wer sich Tim Burtons „Charlie und die Schokoladenfabrik“ noch einmal ansehen will, hat heute, am 30. November 2019, die Möglichkeit dazu. Der Film läuft um 20.15 Uhr auf Sat 1.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Charlie und die Schokoladenfabrik"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top