Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Black Christmas": Die FSK-Altersfreigabe für den blutigen Weihnachts-Horrorfilm
    Von Dennis Meischen — 07.12.2019 um 21:00
    facebook Tweet

    Im Slasher-Remake „Black Christmas“ macht ein unbekannter Psycho-Killer zum dritten Mal über die Feiertage brutale Jagd auf junge Mädchen in einem verlassenen Studentenwohnheim. Die FSK hat nun die Altersfreigabe für den Horrorfilm bekannt gegeben.

    Universal Pictures France

    Mit „Black Christmas“ bringen die Horror-Spezialisten von Blumhouse Productions nach „Halloween“ mit Jamie Lee Curtis das Remake eines weiteren Slasher-Klassikers in die Kinos. Oder eher ein Re-Remake.

    Denn bereits 2006 wurde mit „Black Christmas“, u.a. mit Mary Elizabeth Winstead und Michelle Trachtenberg, eine Neuverfilmung des gleichnamigen kanadischen Genrevorreiters von Bob Clark gedreht, der 1974 in Deutschland erstmals unter dem Namen „Jessy – Die Treppe in den Tod“ veröffentlicht wurde und als einer der ersten (und besten) Slasher-Filme überhaupt gilt. Und genau den gibt's seit letzter Woche übrigens ungeschnitten im stylischen Mediabook* sowie in der VHS-Edition* mit extra Retro-Flair.

    Nun wurde der Weihnachts-Schocker „Black Christmas“ ab 16 Jahren freigegeben. Das ist wenig überraschend, schließlich haben auch schon die beiden Vorgänger genau diese Bewertung der FSK erhalten.

    Das ist anders am neuen "Black Christmas"

    Die Prämisse im neuen „Black Christmas“ von Regisseurin Sophia Takal („Always Shine“) ist wie gehabt: Es ist Weihnachten und eine Gruppe von Studentinnen verbringt die Feiertage in ihrem verlassenen Verbindungshaus auf dem Campus, wo sie Opfer eines brutalen Psycho-Killers werden.

    Während der unbekannte Mörder im Original wahllos zu töten scheint und im ersten Remake seine persönlichen Motive und seine Hintergrundgeschichte erkundet werden, deutet der Trailer zu „Black Christmas“ nun an, dass es sich diesmal um Ritualmorde handeln könnte.

    Wir haben das Video für euch unten in den Artikel eingebaut. Außerdem haben die Verbindungs-Schwestern in der neuen Version ganz offensichtlich keine Lust, als hilflose Jagdbeute abzutreten und organisieren daher kampfbereit ihren verzweifelten Widerstand gegen den Killer. Imogen Poots („Green Room“) und Cary Elwes („Saw“) sind dabei die bekanntesten Gesichter der Neuverfilmung.

    „Black Christmas“ startet pünktlich für ein gruseliges Weihnachtsfest am 12. Dezember 2019 in den deutschen Kinos.

     

    "Countdown": Die FSK-Altersfreigabe zum Horrorfilm, in dem eine App verrät, wann man stirbt

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Mir reicht der Horrorfilm der am 19.Dezember startet völlig aus, um mir Weihnachten zu versauen...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Battle Star Wars Trailer OV
    Die Hochzeit Trailer DF
    Morbius Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Tommaso und der Tanz der Geister Trailer OmU
    Das geheime Leben der Bäume Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Gerücht: Erste "Dune"-Szenen ernten Begeisterung und Vergleich mit "Herr der Ringe"
    NEWS - In Produktion
    Montag, 20. Januar 2020
    Gerücht: Erste "Dune"-Szenen ernten Begeisterung und Vergleich mit "Herr der Ringe"
    "Mulan" ohne Mushu und Gesinge? Wir durften in das Disney-Remake schon reinschauen!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 20. Januar 2020
    "Mulan" ohne Mushu und Gesinge? Wir durften in das Disney-Remake schon reinschauen!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top