Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Joker" und Netflix setzen Oscar-Kurs fort: Die Schauspieler nominieren ihre besten Kollegen
    Von Tobias Mayer — 11.12.2019 um 17:43
    facebook Tweet

    Die US-Schauspielergewerkschaft vergibt ihre eigenen Preise, die Screen Actors Guild Awards – und ist dabei ein verlässlicher Indikator für die Oscars. Nun sind die Nominierungen draußen. Sie bestätigen den durch die Golden Globes gesetzten Trend…

    2019 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved / Niko Tavernise / A.M.P.A.S.

    Der alljährliche Oscar-Zirkus beginnt wie immer schon lange vor der Oscar-Verleihung (die am 9. Februar 2020 stattfinden wird). Eine schwer zu überblickende Zahl von Organisationen aus Kritikern und Filmschaffenden vergibt eigene Preise, zu denen dann wie bei den Oscars erst die Nominierungen und ein paar Wochen später die tatsächlichen Gewinner bekanntgegeben werden.

    Heute war die Gewerkschaft der US-Schauspieler dran (SAG-AFTRA). Die SAG-Nominierungen sind deswegen interessant, weil sie ähnlich wie die Golden Globes verlässlich die Oscars spoilern: Sie sind ein guter Indikator dafür, welche Filme und Menschen mit Goldjungen ausgezeichnet werden (viele Schauspieler der Gewerkschaft stimmen auch über Oscars ab und sie sind die größte Gruppe in der Oscar-Academy).

    Joaquin Phoenix kommt seinem Oscar näher

    Joker“ – die Qualität des DC-Films ist höchst umstritten (auch in der FILMSTARTS-Redaktion), der Kassenerfolg und nun auch die Oscar-Chancen sind es definitiv nicht. Die US-Schauspieler haben nun Joaquin Phoenix als besten Darsteller nominiert, so wie es vorher auch die Journalisten taten, die die Golden Globes vergeben (hier wurde „Joker“ auch in der Kategorie Bester Film nominiert, die es bei den SAG-Awards so nicht gibt).

    Außerdem kann auch Streaming-Gigant Netflix weiterhin darauf hoffen, die etablierten Studios durchs Absahnen von Oscars zu ärgern (hat 2019 schon mit „Roma“ geklappt). Adam DriverScarlett Johansson und Laura Dern („Marriage Story”) sowie das komplette Ensemble aus Martin Scorseses Mafia-Abgesang „The Irishman“ sind unter den Nominierten, wobei Robert De Niro wie bei den Globes nicht extra bedacht wurde. Sowohl im Bereich Film als auch im Bereich Serie ist Netflix übrigens das Studio mit den meisten Nominierungen.

    Vergeben werden die Screen Actors Guild Awards am 19. Januar 2020. Hier sind alle Nominierten aus dem Bereich Film:

    Beste Schauspieler (Hauptrolle):

    Beste Schauspielerin (Hauptrolle):

    Bester Schauspieler (Nebenrolle):

    Beste Schauspielerin (Nebenrolle):

    Bestes Schauspielensemble:

    Bestes Stunt-Ensemble:

    Die komplette Liste der Nominierten findet ihr auf sagawards.org. Dort gibt’s auch die Nominierungen im Bereich Serien – wo unter anderem die HBO-Hits „Chernobyl“ und „Game Of Thrones“ (ja, trotz achter Staffel), die Amazon-Kritikerlieblinge „Fleabag“ und „The Marvelous Mrs. Maisel“ sowie die Netflix-Dauerbrennter „Stranger Things“ und „The Crown“ stark vertreten sind.

    Die Golden-Globe-Nominierungen 2020

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top