Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Netflix: Total verrückter Comic-Wahnsinn, ein Gangster-Meisterwerk und mehr
    Von Daniel Fabian — 18.12.2019 um 17:30
    facebook Tweet

    Und es ist wieder einmal passiert: Netflix hat sein Dezember-Programm um einige unangekündigte Highlights erweitert – unter anderem Edgar Wrights verrückte Comic-Adaption „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“ und Brian De Palmas „Scarface“.

    Universal Pictures International France / Netflix

    Die Netflix-Highlights im Dezember reichen von Michael Bays explosivem Actionkracher „6 Underground“ bis hin zur sehnlich erwarten Fantasy-Serie „The Witcher“. Außerdem werden im Laufe des letzten Monats im Jahr 2019 auch einige weitere Filme und Serien auf der Streaming-Plattform zur Verfügung gestellt, wie etwa Steven Spielbergs „Ready Player One“ und „V Wars“ mit Ian Somerhalder. So weit, so gut – doch es wird noch besser.

    Einige ältere, aber nicht weniger sehenswerte Filme fanden in der offiziellen Ankündigung nämlich keinen Platz, sind seit gestern allerdings beim Streaming-Riesen verfügbar. Und genau die wollen wir euch jetzt ans Herz legen.

    "Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt"

    Edgar Wright ist bekannt für seine Parodie-Trilogie bestehend aus „Shaun Of The Dead“, „Hot Fuzz“ und „The World’s End“ und brachte es mit „Baby Driver“ zuletzt auch endlich zu den Oscars. Oft übergangen wird hingegen sein in Fankreisen gefeierter „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“, in dem der Titelheld der Geschichte (Michael Cera) die geheimnisvolle Ramona Flowers (Mary Elizabeth Winstead) kennenlernt, in die er sich auf Anhieb verliebt.

    Um ihr Herz zu erobern, muss er aber erst einmal deren sieben teuflische Ex-Lover bezwingen – und zwar in bester Arcade-Game-Manier. Die Action-geladene RomCom ist ebenso verrückt wie abwechslungsreich, sodass man sich auch noch lange nach dem Abspann fragt, was zur Hölle man hier gerade gesehen hat. Ein absolut verrückte, aber einzigartige Comic-Adaption!

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“

     

    "Scarface"

    Er ist nicht von Scorsese oder Coppola, braucht sich aber auch vor Genre-Klassikern wie „Der Pate“ und „GoodFellas“ nicht zu verstecken: Ja, jeder, der für Kino auch nur das Geringste übrig hat, sollte „Scarface“ von Brian De Palma zumindest einmal gesehen haben. Die Geschichte des kubanischen Einwanderers Tony Montana (Al Pacino), der in den USA vom Tellerwäscher zum Drogenbaron aufsteigt, ist absoluter Kult – und liefert obendrein eine wahre Flut an coolen Zitaten, die euch im Alltag besonders cool (oder einfach nerdig?) dastehen lassen!

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Scarface“

     

    "Jarhead – Willkommen im Dreck"

    Mit dem One-Shot-Kriegsfilm „1917“ läutet Regisseur Sam Mendes das Kinojahr 2020 nicht nur mit einem Oscar-Kandidaten, sondern auch mit einem Filmerlebnis der ganz besonderen Art ein. Schon heute aber könnt ihr einen seiner Filme auf Netflix schauen, die neben „American Beauty“, „Skyfall“ oder „Spectre“ schon immer etwas weniger Beachtung fanden: „Jarhead – Willkommen im Dreck“. Der auf Anthony Swoffords Autobiografie basierende Kriegsfilm ist mit Jake Gyllenhaal, Jamie Foxx und Peter Sarsgaard nicht nur toll besetzt, sondern auch packend inszeniert – und auf jeden Fall einen Blick wert.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Jarhead“

     

    Weitere Neuheiten bei Netflix

    "6 Underground 2" für Netflix: Das sagt Ryan Reynolds zu einer möglichen Fortsetzung

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top