Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Minions": So geht es in "Minions 2" weiter
    Von Jan Felix Wuttig — 24.12.2019 um 14:00
    facebook Tweet

    Als erstes Spin-off zu „Ich – Einfach unverbesserlich“ war „Minions“ bisher der erfolgreichste Teil des Filmuniversums um Ex-Fiesling Gru und seine gelben Gehilfen. Bald soll „Minions 2: The Rise Of Gru“ an diesen Erfolg anschließen.

    Universal Pictures International France

    Vorsicht, Spoiler zu „Minions“!

    Minions“ setzte 2015 alle Karten auf Gelb: Waren die hilfsbereiten, aber oft nicht hilfsfähigen Wuselinge mit ihrem knuffigen Kauderwelsch in den „Ich – Einfach unverbesserlich“-Filmen allenfalls der geheime Hauptgrund für den Kinobesuch, wurde ihnen nun eine eigene Bühne bereitet – mit riesigem Erfolg: „Minions“ spielte weltweit etwa 1,16 Milliarden US-Dollar ein und ist damit der erfolgreichste Teil des „Ich – Einfach unverbesserlich“-Universums.

    2020 soll nun „Minions: The Rise Of Gru“ an dieses sprichwörtliche Schurkenstück anschließen. Wie der schnippisch auf eine andere Mega-Filmreihe bezugnehmende Titel („Star Wars 9: The Rise of Skywalker“) bereits andeutet, wird es dieses Mal um Grus (Originalstimme: Steve Carell / Oliver Rohrbeck) steilen Weg zum Anführer der Minions und Superschurken Nr. 1 gehen.

    Das wissen wir über "Minions: The Rise Of Gru"

    Über die Story des zweiten „Minions“-Films ist bisher kaum etwas bekannt. Die Handlung wird wohl dort einsetzen, wo der Vorgänger aufgehört hat – mit den frisch in Grus Diensten eingetroffenen Minions, die den künftigen Superverbrecher nun mit unverständlichem Rat und Untat zur Hand gehen werden – denn Grus globale Boshaftigkeit hat durchaus noch Luft nach oben: In „Minions“ ist er noch ein Dreikäsehoch, der seiner Konkurrentin Scarlet (Sandra Bullock/Carolin Kebekus) die gerade gestohlene britische Krone mopst.

    Zurückkehren werden für die Version in englischer Sprache auch Steve Carell als Sprecher Grus und Pierre Coffin als Stimme der Minions, der das kryptische Gefasel der gelben Handlanger übrigens eigenhändig aus diversen Sprachen zusammensetzt. Coffin wird zusammen mit Kyle Balda auch Regie führen, was bereits beim Vorgänger und bei „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ gut funktioniert hat.

    „Minions: The Rise Of Gru“ wird am 9. Juli 2020 in die Kinos kommen. Der Vorgänger „Minions“ läuft heute Abend um 20.15 Uhr auf Sat1.

    "Pets 2": Warum die Filme der "Minions"-Macher so unglaublich erfolgreich sind

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • WhiteNightFalcon
      Ich fand die bisherigen Minions-Filme eigentlich ganz witzig. Trotzdem denke ich, muss sich zeigen, ob das Publikums den Minions und ihrem Humor nicht langsam überdrüssig ist.
    • Pändabar
      Nach Lesen des Artikels ... sollte die Überschrift da nicht eher:'Minions - Wir wissen auch nicht wie es in Minions 2 weitergeht'heißen?
    • André McFly
      Coffin wird zusammen mit Kyle Balda auch Regie führen, was bereits beim Vorgänger und bei „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ gut funktioniert hat.Ja, das waren ja bekanntlich Meisterwerke ^^
    • Sentenza93
      Das hätte schon der erste Teil sein sollen.Weil nach dem Streifen war man bezüglich der Minions kein Stück schlauer.Aber so oder ist meine Lust auf eine Fortsetzung sehr dünn. Das war wieder ein schlechtes Beispiel dafür was passiert, wenn man Nebenfiguren plötzlich die Hauptrolle gibt. Das funktioniert oftmals leider nicht, da die nicht viel hergeben. Hier war es leider auch so.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top