Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Lässt das Blut in den Adern gefrieren": Deutscher Trailer zu "The Assistant" über den Weinstein-Skandal
    Von Daniel Fabian — 22.12.2019 um 19:00
    Aktualisiert am 14.10.2020 um 11:47
    facebook Tweet

    Frauen sind im Berufsalltag nicht nur mit neuen Herausforderungen, sondern oft auch mit Missbrauch konfrontiert – etwa als Assistentin in Harvey Weinsteins Filmproduktionsfirma, auf deren Geschichte „The Assistant“ basiert. Hier ist der Trailer:

    Jane (Julia Garner) hat gerade erfolgreich das College absolviert und will nun nach ihrer Ausbildung als Filmproduzentin richtig durchstarten. Erst einmal gilt es aber, sich als Junior-Assistentin eines Entertainment-Moguls zu beweisen  Kaffee kochen, Druckerpapier nachlegen und Geschäftsreisen organisieren stehen also erst mal auf der To-Do-Liste. Sie macht, was ihr gesagt wird und merkt in ihrer täglichen Routine schon bald, in was für einem System aus Erniedrigung und Missbrauch sie da eigentlich hineingeraten ist. Sie beschließt, sich zu wehren.

    Der Anfang von #metoo

    The Assistant“ basiert auf den Erlebnissen einer früheren Assistentin von Harvey Weinstein und wirft einen ungeschönten Blick auf den Arbeitsalltag der jungen Frau. Der Gründer von Miramax feierte mit seiner Produktionsfirma mit Filmen wie „Good Will Hunting“, „Shakespeare In Love“ sowie Quentin Tarantinos Kult-Filmen wie unter anderem „Pulp Fiction“ große Erfolge, steht seit Oktober 2017 allerdings aus anderen Gründen im Rampenlicht der Medien: Mehrere dutzend Frauen beschuldigen ihn des sexuellen Missbrauchs sowie der Vergewaltigung.

    Es kam schließlich zur #metoo-Debatte in den Sozialen Medien, im Zuge derer Frauen Vorwürfe gegen weitere einflussreiche Männer nicht nur in Hollywood vorbrachten. Im Falle von Weinstein kam es kürzlich zu einer Einigung mit den Opfern, die den Produzenten 25 Millionen Dollar kostet (die er aber wahrscheinlich nicht selbst zahlen muss).

    "Ein unbequemer Film" - und absolut sehenswert!

    Regisseurin Kitty Green zeigt in ihrem Film, wo derartiger Missbrauch beginnt und wie dieser im Alltag langsam zur Gewohnheit wird – bis es (fast) keinen Ausweg mehr gibt. Es ist ihr erster Spielfilm, dennoch bringt sie für den Stoff die nötige Erfahrung mit: Bereits in ihren Dokumentarfilmen „Ukraine Is Not A Brothel“ sowie „Casting JonBenet“ beschäftigte sie sich mit jungen Frauen bzw. Mädchen und deren vermeintlicher Rolle in der modernen Gesellschaft.

    In unserer FILMSTARTS-Kritik haben wir „The Assistant“ mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet.

    Unser Fazit: „,The Assistant' lässt einem das Blut in den Adern gefrieren - und bringt es gleichzeitig zum Kochen.Ein unbequemer Film, der mit ruhigen Tönen einen ins Mark gehenden Knalleffekt erzeugt.“

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Assistant"

    „The Assistant“ erscheint am 13. November 2020 auf Blu-ray und DVD - bei Händlern wie Amazon könnt ihr den Film jetzt schon vorbestellen.

    ›› The Assistant bei Amazon*

    Hier könnt ihr euch den Trailer auch noch in der englischen Originalfassung ansehen:

     

    DVDs & Blu-rays beim Amazon Prime Day: Die besten Angebote zu Steelbooks, Mediabooks & Limited Editions

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top