Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Avatar 2" und "Avatar 3": Das wissen wir bereits!
    Von Daniel Fabian — 22.12.2019 um 13:00
    facebook Tweet

    Bis zum Kinostart der (ersten) Fortsetzung von „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ ist es zwar noch eine Weile hin, dennoch wurden in den vergangenen Monaten immer mehr Infos zu „Avatar 2“ und „Avatar 3“ bekannt. Wir fassen noch einmal zusammen...

    Twentieth Century Fox

    Nach dem gigantischen Erfolg von „Avatar - Aufbruch nach Pandora“ (der erst in diesem Jahr von „Avengers: Endgame“ als erfolgreichster Film aller Zeiten abgelöst wurde) war eine Fortsetzung schnell beschlossene Sache. Zehn Jahre nach Teil 1 ist diese aber noch immer nicht erschienen – schließlich nahm das Sequel-Projekt über die Jahre immer größere Züge an und wurde daher auch mehrfach verschoben. 2021 soll es nun aber wirklich endlich so weit sein.

    Anlässlich der TV-Ausstrahlung des ersten Teils am heutigen 22. Dezember 2019 um 20.15 Uhr auf ProSieben fassen wir noch einmal alle bekannten Infos zusammen, die wir bislang zu „Avatar 2“ und auch „Avatar 3“ haben. Denn die beiden Sequels werden am Stück abgedreht.

    Der Inhalt

    Darum geht’s in „Avatar 2“: Zwölf Jahre sind vergangen, seit Jake Sully (Sam Worthington) zu den Na’vi stieß und sich nicht nur in das Volk der Einwohner Pandoras, sondern vor allem in die Tochter deren Anführers, Neytiri (Zoe Saldana), verliebte. Die beiden haben mittlerweile auch eine gemeinsame Tochter, doch das Familienglück währt nur solange, bis die von General Ardmore (Edie Falco) geführte Resources Development Administration einen neuerlichen Versuch zur Ausbeutung des Planeten einläutet.

    Darum geht’s in „Avatar 3“: Genaue Details zur Geschichte sind noch nicht bekannt – wohl nicht zuletzt auch, weil so auch inhaltliche Entwicklungen aus Teil zwei geheim gehalten werden können.

    Twentieth Century Fox France
    Kehrt in den "Avatar"-Sequels zurück: Zoe Saldana als Neytiri

    Die Stars

    Wieder mit dabei: Auch wenn für heutige Maßstäbe verhältnismäßig viel Zeit bis zur Fortsetzung vergeht, kehren die Hauptdarsteller in den Sequels (natürlich) vor die Kamera zurück. Neben Worthington und Saldana sind unter anderem auch Sigourney WeaverGiovanni Ribisi und Stephen Lang wieder mit dabei. Letzterer soll als Colonel Miles Quaritch in den kommenden Filmen übrigens zum großen Schurken der Reihe aufsteigen.

    Neu mit dabei: Natürlich mangelt es einem Box-Office-Hit-Garanten wie James Cameron auch nicht an neuen Stars, die Schlange stehen, um mit ihm arbeiten zu können. Neu an Bord sind unter anderem Kate Winslet, mit der er schon gemeinsam an „Titanic“ arbeitete, Cliff Curtis („Hobbs & Shaw“) sowie Michelle Yeoh („Star Trek: Discovery“), die auch gleich für „Avatar 4“ und „Avatar 5“ unterschrieben haben soll. Außerdem hält sich das Gerücht, dass in Teil zwei auch „Fast & Furious“-Star Vin Diesel mitmischen wird.

    Die Eckdaten

    Die Dreharbeiten: Auch wenn „Avatar 2“ und „Avatar 3“ am Stück gedreht werden, ist der Produktionsaufwand (allein schon zeitlich) selbst für Blockbuster-Verhältnisse außergewöhnlich. Die Kameras laufen bereits seit August 2017 – also seit über zwei Jahren und über vier Jahre vor dem Kinostart des ersten Sequels. Gedreht wird unter anderem in Los Angeles sowie in Neuseeland.

    Die Technik: Nachdem vor einigen Jahren bereits Gerüchte aufkamen, „Avatar 2“ könnte der erste Film werden, den Zuschauer ohne zusätzliche Brille in 3D erleben würden, wurde dies mittlerweile revidiert. Außerdem bestätigte James Cameron, dass er szenenweise zwar auf die HFR-Technologie zurückgreifen wird, auf die auch Ang Lee in „Gemini Man“ setzte, darin aber keineswegs das Format der Zukunft sieht.

    Die Starttermine: In greifbare Nähe ist der zweite „Avatar“-Film aber bis heute nicht so wirklich gerückt. Nach mehreren Verschiebungen liegt der Kinostart von „Avatar 2“ derzeit am 15. Dezember 2021 – auch wenn sich daran bis dahin noch einiges ändern kann. Teil drei soll am 20. Dezember 2023 folgen.

    "Avatar 4" und "Avatar 5"

    Danach ist allerdings noch lange nicht Schluss! Cameron plant sogar noch weiter in die Zukunft und hat auch schon zwei weitere Filme angekündigt. „Avatar 4“ läuft nach derzeitigem Stand am 17. Dezember 2025 an, der Starttermin für „Avatar 5“ ist für den 15. Dezember 2027 angesetzt.

    Beim obenstehenden Text handelt es sich um die Wiederveröffentlichung eines Artikels vom 7. November 2019. Anlässlich der heutigen ProSieben-Ausstrahlung von „Avatar“ haben wir ihn nochmal auf den aktuellsten Stand gebracht.

    "Avengers 4": So überraschend reagiert James Cameron auf die Entthronung seines "Avatar" als erfolgreichster Film

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Mr. no oNe
      Dankeschön 😊👍🏻
    • WhiteNightFalcon
      Dankeschön. Dir auch Frohe Weihnachten.
    • Mr. no oNe
      Ich fand den Score einfach nur überwältigend, der ganze Film war einfach nur WOW🤩😍. Ich hätte am liebsten MEISTERWERK in den Himmel gerufen. Was freu ich mich auf Dune🤩.
    • Mr. no oNe
      Hey Whitey frohe Weihnachten erstmal 🎅.Ja da bin ich ganz bei dir. Er tut mir nur noch leid. Das gewünschte Comeback wird wohl nichts mehr werden. Mit King Conan könnte man vllt. Nochmal was versuchen. Aber das hängt von so vielen Faktoren ab. Starkes bis sehr starkes Drehbuch, ein Regisseur der Bock auf sowas hat und und. Oder wie du schon schreibst vllt. eher was kleines. Als Gardienen Arnold will ich Ihn oder will Ihn keiner in Erinnerung behalten.Das Cameron dazu auch ja gesagt hat oder das so freigegeben hat. Das ist gar nicht zu erklären🤦‍♂️🤷‍♂️.
    • WhiteNightFalcon
      Danke für die Info. Dann bin ich mal gespannt, ob er das hin bekommt. Bei Blade Runner 2049 konnte mich Zimmer nicht groß überzeugen. Vangelis nachzufolgen war dann doch ne Nummer zu groß für ihn.
    • Ortrun
      Hans Zimmer soweit ich weiß. Er wollte unbedingt den Soundtrack für Dune machen (weil er wohl großer Fan des Buchs ist) und hat darum Nolan für Tenet abgesagt, obwohl er sonst ja mit schöner Regelmäßigkeit für Nolan arbeitet und die beiden quasi Freunde sind.
    • WhiteNightFalcon
      Arnie tut mir inzwischen nur noch leid. Er hatte so hochfliegende Pläne, seine Karriere etwa mit King Conan nochmal ein bisschen in Schwung zu bringen und lässt sich von Cameron zum Gardienenverkäufer degradieren. Ich hoffe, er beschert uns eher noch ein paar kleinere tolle Filme. Vendetta zb war ein sehenswertes kleines Drama, in dem er mal schauspielerisch mehr zu tun hatte.
    • Mr. no oNe
      ,,Gardienen-ArnieDa krieg ich Vietnam flashbacks😫.Ich Frage mich, ob Arnie überhaupt das Drehbuch gelesen hat. Stell dir vor, in den 90er hätte man Ihm das so in die Hand gedrückt. Er wäre ins Studio gefahren und hätten den Verantwortlichen gefragt, ob man Lack gesoffen hat. Er scheint nichts mehr zusagen zu haben. So macht es den Anschein. Einfach nur furchtbar was man da mit dem T-800 macht😫.Bei mir ist es übrigens auch Dune und Tenet 😊😍.
    • WhiteNightFalcon
      Kurioserweise interessiert mich momentan am meisten, wer den Soundtrack komponiert, weil ich den Score von Toto total mag.
    • Sentenza93
      Bis jetzt nächstes Jahr für mich Dune und Tenet.Bei Dune liegt mir mein alter Herr schon dauernd in den Ohren, dass ich ihn auf dem Laufenden halten soll. Wenn der erste Teaser und/oder Trailer kommt und so weiter. Der freut sich schon riesig. :)
    • WhiteNightFalcon
      Auf Pocahonts: Space Smurfs 2 hab zumindest ich nach wie vor keine Lust.Und das hat sich nicht gebessert, nachdem Cameron diesen Terminator 2.2- Dark Fake mit Gardienen-Arnie durchgewunken hat.Der einzige Sci-Fi-Film, auf den ich mich die nächsten Jahre freue, bleibt: DUNE
    • Darklight ..
      Ihm hätte klar sein müssen, das eine Langust auf das Wort Hammer allergisch reagiert...lol: P
    • Gold Kreis
      ups fast doppelt geschrieben ^^
    • Cirby
      Die Story ist 0815, das ist, denke ich, Konsens. Und die Schauspieler so naja.Aber zum 3D gesellt sich noch das opulente Worldbuilding.
    • Gold Kreis
      hammer ist meine persönliche meinung und ich meine damit das mir die story auch wenn sie nicht originell ist(es gibt da nen unterschied^^), sehr gut gefallen hat. nicht jeder film muss sich neu erfinden oder geistreich sein um zu unterhalten. die schauspieler harmonieren und bez. sam worthington stimme ich heiligertrinker voll zu..... er macht sich nur durch seine leinwandpräsenz bemerkbar als durch schauspielerisches talent. aber wen juckts!
    • Sentenza93
      Also gerade nach seinem Umgang mit seinem eigenen (!) Franchise, sprich Terminator (:Dark Fate), hat Cameron viel wieder gutzumachen.Hoffe, dass es ihm gelingt.
    • Cholerische Languste
      hammer story Das darf man also nicht als originell werten? Was ist daran denn hammer? Und wer von den Schauspielern zeigt in irgend einer Form fantastische Arbeit?
    • Gold Kreis
      originell habe ich nie geschrieben
    • TheFog
      Das Gerücht mit 3D ohne Brille ist echt vom Tisch? Habt ihr da vielleicht einen Link?
    • Heiligertrinker
      Die Story war naiv und teilweise kitschig.Sam Worthington spielt immer ,egal in welchen Film hölzern.Der erfolg war doch stark auf die Effekte zurück zu führen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top