Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 9": Der Umgang mit dieser Figur macht Fans wütend
    Von Martin Ramm — 24.12.2019 um 11:10
    facebook Tweet

    „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ bietet – wie jeder „Star Wars“-Film – einige Gründe zur Aufregung. Doch die Sache mit Rose empört Fans besonders – und das aus gutem Grund.

    2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved.

    Achtung, milde Spoiler zu "Star Wars 8: Die letzten Jedi" und "Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers"

    Einiges, was Rian Johnson mit „Star Wars 8“ ins Erzähluniversum integrierte, wurde von J.J. Abrams mit „Star Wars 9“ ignoriert und/oder wieder rückgängig gemacht. Das trifft vor allem auf eine besondere Figur zu:

    Die nassforsche Widerstandstechnikerin Rose Tico (Kelly Marie Tran) mit tragischer Background-Story, die Finn (John Boyega) erst kurzerhand vom Desertieren abhält und ihm dann sein Leben rettet, woraufhin klar wird, dass die beiden Gefühle füreinander haben. Am Ende von „Star Wars 8“ zeigt eine Einstellung: Rose hat überlebt, wenn auch verletzt.

    Wo ist Rose Tico?

    All jene, die erfahren wollten, wie es mit Rose weitergeht, wurden von „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ aber enttäuscht. Im vorherigen Film avanciert die gerade erst eingeführte Widerstandskämpferin zu einer starken Nebenfigur und der Anschein wird erweckt, dass sie sich zukünftig sogar zum Team der Protagonisten gesellen könnte.

    In „Star Wars 9“ aber wird Rose zu einer bedeutungslosen Randerscheinung degradiert, die weder etwas Wichtiges zu sagen noch etwas Wichtiges zu tun hat. Und das, obwohl sie sich ja problemlos dem Heldenteam auf ihrer Abenteuerreise hätte anschließen können.

    Das ist ein schmerzhafter Stich für alle, die Rose ins Herz geschlossen hatten.

    Kein Raum für mehr Diversität in "Star Wars"?

    Denn Rose Tico war weit mehr als bloß ein lustiger Sidekick und Love Interest für Finn. Rose war die erste nicht-weiße Frau im „Star Wars“-Universum mit einer zentralen Funktion für die Geschichte. Und dass sie in in „Star Wars 9“ faktisch egal ist, stößt vielen Fans sauer auf.

    Dass Rose-Darstellerin Kelly Marie Tran nach „Star Wars 8“ auch aufgrund dieser Sonderstellung eine Welle aus Internet-Hass entgegenrollte, woraufhin sie sogar ihre Tätigkeit in den sozialen Medien einstellte, trägt zusätzlich zum faden Beigeschmack ihrer Marginalisierung in „Star Wars 9“ bei.

    Der Aufschrei der Fans

    Laura Sirikul von „The Nerds Of Color“ äußert sich schockiert: „Nun, da der Film zu Ende ist: Kelly Marie Tran wurde geraubt. Rose Tico wurde geraubt. Wir wurden der Chance beraubt, unser Mädchen in Aktion zu sehen.“

    Jimmy Wong, der Ling in Disneys anstehendem „Mulan“-Realfilm verkörpern wird, zeigt sich nicht minder bestürzt darüber, dass selbst die neu hinzugekommene Nebenfigur Beaumont (Dominic Monaghan) mehr zu sagen hätte als Rose Tico – obwohl sich beide viele Szenen sogar teilen.

    Auch ein anderer Fan findet deutliche Worte für seine Klage darüber, wie mit ihrer Figur umgegangen wurde: „Rose Tico verdient eine Hauptrolle. Sie verdient es, den Kampf gegen jene anzuführen, die ihre Kindheit zerstörten. Sie verdient es, ihre Schwester zu rächen. Sie verdient ihre Anerkennung für ihre Hingabe für den Widerstand.“

    Ob und, wenn ja, in welcher Rolle wir Kelly Marie als Rose Tico wiedersehen, steht im Augenblick in den Sternen.

    Leinwandliebe: FILMSTARTS-Podcast zu "Star Wars 9"

    Wie uns „Star Wars 9“ gefallen (oder nicht gefallen) hat, erfahrt ihr in unserer Kritik und in der ersten Folge unseres neuen Podcasts Leinwandliebe, in dem Moderator Sebastian Gerdshikow von nun an wöchentlich mit FILMSTARTS-Redakteuren über den großen Kinofilm und das große Kinonewsthema der Woche diskutiert – lebhaft, aber mit Liebe.

    Abonniert uns am besten gleich und stellt in eurer Podcast-App die Erinnerungsfunktion für neue Folgen an.

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    Leinwandliebe zum gleich Anhören:

    „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ läuft seit dem 18. Dezember 2019 in den Kinos.

    "Star Wars 9": DAS will Finn Rey die ganze Zeit erzählen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top