Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Paukenschlag: Der erste Trailer zu "Morbius" endet mit einem überraschenden Marvel-Cameo
    Von Julius Vietzen — 13.01.2020 um 18:25
    facebook Tweet

    „Venom“ spielte noch in einem eigenen, vom MCU unabhängigen Universum, doch bei Sonys neuem Film „Morbius“ ist der Fall weit weniger klar. Denn schon der erste Trailer offenbart einige Verbindungen zum großen Superhelden-Universum von Marvel.

    Venom“ war ein Erfolg, mit dem vorher wahrscheinlich kaum jemand gerechnet hat – vermutlich hätte nicht einmal Studio Sony zu träumen gewagt, dass der Film über Antiheld Eddie Brock (Tom Hardy) und seinen Symbionten-Kumpel weltweit mehr als 856 Millionen Dollar einspielt.

    Doch ob „Venom“ ein Einzelfall bleibt oder sich auch andere Sony-Superhelden- bzw. Superschurken-Filme ohne direkte Verbindung zum Marvel Cinematic Universe (MCU) zum Erfolg mausern können, muss sich erst noch zeigen – und mit „Morbius“, in dem Jared Leto als Wissenschaftler zu sehen ist, der sich auf der Suche nach einer Heilung für eine seltene Blutkrankheit versehentlich in einen Vampir verwandelt, soll genau das gelingen.

    Ist "Morbius" Teil des MCU?

    Wobei die Lage bei „Morbius“ nicht so eindeutig ist wie bei „Venom“: Bereits vor der Veröffentlichung des ersten Trailers kursierte im Internet ein Screenshot, auf dem neben Dr. Michael Morbius in einem orangenen Gefängnis-Outfit auch ein Bild von Spider-Man zu sehen war – versehen mit der Aufschrift „Murderer“, also „Mörder“.

    Diese nun auch im Trailer gezeigte Szene scheint eine Anspielung auf den MCU-Spider-Man (Tom Holland) zu sein, der in der Mid-Credit-Szene von „Spider-Man: Far From Home“ von J. Jonah Jameson (J.K. Simmons soll diese Rolle angeblich auch in „Morbius“ wieder spielen) als angeblicher Mörder diskreditiert wurde. Doch warum sehen wir dann kein Bild vom MCU-Spider-Man, sondern offenbar eines aus Sonys „Spider-Man“-Spiel für die PS4, auf dem die Figur noch dazu den Anzug aus der Sam-Raimi-„Spider-Man“-Trilogie trägt?

    Dazu taucht in der finalen Einstellung plötzlich auch noch Michael Keaton als „Spider-Man: Homecoming“-Bösewicht Vulture auf - und damit ist dann auch endgültig klar, dass „Morbius“ zumindest im selben Universum wie die beiden Sony-„Spider-Man“-Filme spielt.

    Zudem findet sich am Anfang des Trailers der Hinweis, dass der Film „In Association with Marvel“ entstanden sei – aber das kann natürlich alles und nicht bedeuten. Und so bleibt spannend, ob „Morbius“ nach dem neuen Deal zwischen Disney und Sony nun offiziell zum Teil des MCU oder nur ein Teil der „Spider-Man“-Abenteuer wird. Womöglich ist das sogar noch gar nicht endgültig entschieden.

    Juli 2020 im Kino

    Ob „Morbius“ wirklich im selben Universum wie „Avengers: Endgame“ oder „Black Widow“ spielt, erfahren wir spätestens im Sommer dieses Jahres: „Morbius“ startet am 30. Juli 2020 in den deutschen Kinos.

    Nachfolgend könnt ihr euch den Trailer auch im Original anschauen:

    Die besten Filme 2020: Die große Vorschau auf die Highlights im Kino

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top