Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Enttäuscht von "Star Wars 9"? So anders soll die Story ursprünglich gewesen sein!
    Von Julius Vietzen — 15.01.2020 um 11:40
    facebook Tweet

    „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ war nicht der Abschluss, auf den viele Fans gehofft hatten. Ob die Version des eigentlich vorgesehenen Regisseurs Colin Trevorrow besser gewesen wäre? Wir fassen die nun geleakte Story zusammen.

    Disney / Lucasfilm

    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ hat die Skywalker-Saga zu Ende gebracht. Doch der große, befriedigende, alle neun Filme der Hauptreihe umfassende Abschluss ist Regisseur und Drehbuchautor J.J. Abrams und seinem Co-Drehbuchautor Chris Terrio nach Meinung vieler Zuschauer nicht gelungen – die Reaktionen von Fans und Kritikern sind insgesamt durchwachsen.

    Die möglichen Gründe dafür sind zahlreich: der Tod von Carrie Fisher, der Wechsel auf dem Regiestuhl von „Star Wars 9“ (Abrams ersetzte den eigentlich vorgesehenen Regisseur und Drehbuchautor Colin Trevorrow und hatte daher großen Zeitdruck), zudem die Tatsache, dass es offenbar nie einen übergeordneten Plan für die Sequel-Trilogie gab.

    So anders war die Handlung ursprünglich

    Wie stark sich „Star Wars 9“ durch Abrams veränderte, verdeutlich nun auch ein Leak einer früheren, von Trevorrow und seinem Co-Autoren Derek Connolly geschriebenen Drehbuchs (das durch einen ebenfalls abgelehnten Entwurf des Drehbuchautors Jack Thorne ersetzt wurde, bevor Abrams und Chris Terrio von vorne anfingen). Dieses Skript soll vor Carrie Fishers Tod verfasst worden sein, Leia kommt im Film vor.

    Nicht nur hätte „Star Wars 9“ einen anderen Titel gehabt, nämlich „Duel Of The Fates“, also „Duell der Schicksale“ (was auch der Soundtrack-Titel beim großen Lichtschwertduell in „Episode I“ ist).

    Vor allem hätte „Duel Of The Fates” eine komplett andere Geschichte erzählt, mehr an „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ angeknüpft und in „Der Aufstieg Skywalkers“ vernachlässigte Figuren in den Vordergrund gerückt. Dass der auch auf Reddit zu findende Leak von YouTuber und Filmemacher Robert Meyer Burnett keine Fiktion sei, bestätigen die Kollegen von The Playlist und AV Club mit Verweis auf eigene Quellen. Offiziell ist die Handlungsbeschreibung nicht, allerdings erscheint sie glaubhaft.

    Kein Imperator(-Radio)

    Schon die Ausgangslage von „Duel Of The Fates“ ist eine ganz andere: Die Erste Ordnung hat die Macht in der Galaxis fast komplett an sich gerissen und unterbindet die Kommunikation zwischen benachbarten Systemen, um zu verhindern, dass sich die Nachricht von Luke Skywalkers Opfer weiterverbreitet.

    Die Handlung setzt also nicht mit einer ominösen Radiobotschaft des Imperators ein, der im Rahmen der Handlung nur als Hologramm auftaucht und nicht wiederbelebt wurde.

    Rose & Finn

    Der Widerstand hingegen will dieses Kommunikationsblockade durchbrechen und die Galaxis zum Kampf gegen die Erste Ordnung aufrufen. Um das zu erreichen, brechen Finn (John Boyega) und Rose (Kelly Marie Tran) mit den Droiden R2-D2 und C-3PO auf eine Mission nach Coruscant auf, um dort einen Sender im alten Jedi-Tempel zu aktivieren.

    Nicht nur hätte Rose also eine wesentlich zentralere und wichtigere Rolle eingenommen als in „Der Aufstieg Skywalkers“, sie und Finn wären auch weiterhin gemeinsam unterwegs gewesen.

    Zudem wäre auch Finns in „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ begonnen Charakterentwicklung zu Ende geführt worden: Im „Duel Of The Fates“-Skript ringt der ehemalige Sturmtruppler nämlich damit, dass er seine ehemaligen Kameraden töten muss und kann schließlich weitere von Gewissensbissen geplagte Soldaten auf seine Seite ziehen.

    In der finalen Schlacht auf Coruscant führt Finn dann rebellierende Sturmtruppler gegen die Erste Ordnung an, während zugleich ein Luft- bzw. Weltallkampf über dem galaktischen Hauptstadt-Planeten stattfindet.

    Rey & Kylo

    Rey (Daisy Ridley), die in „Duel Of The Fates“ ein Lichtschwert mit zwei Klingen hat, bricht unterdessen mit Poe Dameron (Oscar Isaac) und Chewbacca (Joonas Suotamo) auf eine andere Mission auf: Sie will Kylo Ren (Adam Driver) wieder auf die Helle Seite der Macht zurückholen.

    Kylo sucht unterdessen nach einem Sith-Holocron (eine Art Datenspeicher-Würfel), der ihn schließlich zu einem uralten Sith namens Tor Valum führt. Kylo wird zum Schüler von Tor Valum, dem Lehrer von Palpatine, und als Rey schließlich mit Unterstützung der Machtgeister von Luke Skywalker (Mark Hamill), Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor) und Yoda (Frank Oz), versucht, ihn auf die Helle Seite zu ziehen, stirbt Kylo. Vorher enthüllt er jedoch noch, dass er derjenige war, der Reys Eltern getötet hat.

    Am Ende von „Duel Of The Fates” bringen Finn und Rose dann die Macht-sensitiven Kinder der Galaxis auf einen abgelegenen Planeten, damit Rey sie ausbilden kann – darunter auch der Junge, der am Ende von „Star Wars 8“ mit Hilfe der Macht seinen Besen zu sich heranzieht. Wenn euch das Thema interessiert, könnt ihr euch hier das ganze Video anschauen:

     

    Ob das Drehbuch zu „Duel Of The Fates“, das bei Lucasfilm auf Ablehnung stieß, auch einen guten Film ergeben hätte, lässt sich natürlich nicht sagen. Denn die Inszenierung werden wie niemals sehen. Und trotzdem: Welche Version von „Star Wars 9“ ist in euren Augen gelungener? „Der Aufstieg Skywalkers“ oder „Duel Of The Fates“?

    "Star Wars" im Marvel-Stil: Heißes Gerücht zu den neuen Filmen nach "Star Wars 9"!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Piet
      selbstverständlich, die handlung die auf episode 8 aufbaut, gefällt auf einmal allen besser. bester part: jurassic world. ich erinner mich noch, wie alle mega gespannt auf jp 4 gewartet haben und der film trotz dessen der -erwartet- mega hit wurde, so ganz ohne mund zu mund propaganda
    • Shiro
      Nein, war er nicht. Habe Ep8 direkt danach nochmal gesehen... und Ep8 ist der viel bessere Film. Ep9 hetzt von Mini-Handlung zu Mini-Handlung, führt dumme neue Charaktere ein, die kurz danach wieder keine Rolle spielen, führt McGuffins ohne Ende ein, springt zu tollen Handlungsorten (wie diesem Volksfest), betreibt hierbei einen riesen Aufwand... nur um 1 Minute später wieder wegzuspringen... der ganze Film schreit nur nach der Maxime wie können wir dem Publikum möglichst so viel vorsetzen, damit er nicht zum denken kommt... und gar nicht bemerkt, dass die Antwort auf die größte aller Fragen, warum Palpatine wieder da ist, also die essentielle Handlung in Ep9, nicht einmal angedeutet wird...Ep8 hat, bei aller Kritik an ein, zwei umstrittenen Handlungselementen, einen klar strukturierten Aufbau, lässt sich Zeit für die Personen, Storyelemente und ist noch dazu inszenatorisch deutlich besser... und RJ ist der weitaus bessere Regisseur und holt aus seinen Schauspielern deutlich mehr raus... gerade das Zusammenspiel von Rey und Kylo ist so viel besser und überzeugender... inzwischen ist Ep8 für mich der beste Film der neuen Trilogie und kommt direkt nach Ep4-6.
    • Larry Lapinsky
      Coruscant noch mal zu sehen, wäre schon auch nicht uncool gewesen und hätte eine bessere Verbindung zu den Prequels geschaffen, die für mich immer noch nur Behauptung bleibt. Aber nach Ep. 8 war so oder so nichts Vernünftiges mehr möglich ...
    • Deliah C. Darhk
      Nur für Leute mit der Aufmerksamkeitsspanne einer Stubenfliege.
    • Marco D
      TLDR.. gibt's eine Kurzfassung? Danke.
    • Darklight ..
      Den Tod überlisten und eine Sprengung zu überleben ist nicht dasselbe. John Snow hat auch den Tod überlebt. Aber das lief nach klaren, bereits zuvor etablieren Gesetzen... hätte man John als lebende Fackel die Mauer hinuntergekippt und unten angekommen noch die Mauer komplett gesprengt und auf ihn drauf... dann wäre eine Rückkehr äußerst schwachsinnig und ärgerlich gewesen. Der einzige Held, der glaubwürdig eine Explosion überstehen könnte, wäre für mich The Flash... wenn er sich blitzschnell in Molekülen zerlegt wieder zusammenfügt... jooo... da gab es mal nen Comic zu. Hat mich überzeugt, weil genau DAS seine Superheldenfähigkeit war...Abba, dann isser eben auch Stunden später, oder Tage später wieder da. Und bleibt nicht 30 Jahre lang sinnlos weg, für den Fall, daß Abrams mal wieder nix kreatives an Geschichten einfällt. Nein... ich fand es eine Vollkatastrophe. Das diese überhaupt 1 Milliarde erzielt hat... ist schlicht unglaublich und muß als Riesennostalgiefaktor und Kinokatastrophentourismus gewertet werden...: (
    • as140
      2 Stunden lang dabei zuzusehen, wie Rey Kylo Ren wieder auf die helle Seite zurückbringt, fände ich etwas schwach für ein Finale.Den Imperator zurückzubringen, war eine Verzweiflungstat, ohne Frage. Aber das haben Star Wars Autoren schon zuvor getan und es ergibt wenigstens thematisch Sinn, deutet doch Episode 3 auf Fähigkeiten der Sith an, den Tod zu überlisten.
    • as140
      irgendetwas fehlt da einfach. Wenn es am Ende nur darum ginge, Kylo zu bekehren, ist das nichts was man nicht auch in Ep 8 schon hätte machen können.
    • as140
      bei den Sequels herrscht dringenderer Handlungsbedarf
    • as140
      Bis auf den kuss zwischen rey und kylo und die übertiebene raumschlacht war der film eine gelungene Wiedergutmachung zu ep8.Klar, er rettet, was zu retten ist. Aber JJ war alles andere als unschuldig an den Plotholes.
    • Deliah C. Darhk
      Pack Du mal besser deine Hasskappe ganz schnell wieder ein. ^^Die Gedanken sind frei, und hier ist ein Ort diese zu diesem Thema auch zu äußern. Also sollst Du dich besser mal damit abfinden, dass wir nicht dazu da sind deine Bitterkeit befriedigen zu müssen, und wenn das Leben wie Du meinst ja kein Wunschkonzert ist, dann gilt das auch für dich und Du hast Dir ungenehme Texte zu akzeptieren (was nicht zu tun Du bereits bewiesen hast). So, jetzt darfst Du erneut gegen deine eigen Vorgabe verstoßen und böse mit dem Fuß aufstampfen.Deal with it.
    • RockYourThoughts
      Du sprichst mir aus dem Herzen, ganz deiner Meinung!
    • Jimmy v
      Du wirst es wieder für vermessen halten, aber es ist in diesem Fall nun wirklich nicht so schwer gewesen, einen besseren Film zu machen, weil Abrams und Terrio anscheinend in den totalen Panikmodus verfallen sind. Sie wollten (sollten?) nur Fanservice machen und haben das getan, aber dabei völlig die Themen vergessen. Dass sogar Abrams das auch besser weiß, hat er mit TFA doch selbst gezeigt (unabhängig davon, welche Schwächen dieser Film so hat).
    • Marco D
      Dass ich diese Ich hätte das Drehbuch so und so besser gefunden-Kommentare seltsam, unpassend und lächerlich finde undoffensichtlich viele erfolgreiche Drehbuchautoren unter den Usern kommentieren..ach ne warte.. ;)
    • Marco D
      Darum geht es nicht, hier will einfach jeder einen Anspruch auf wie hätte Star Wars für ihn aussehen müssen.. aber was im Internet schnell vergessen wird, das Leben ist kein Wunschkonzert.. findet euch ab und hört auf zu heulen.
    • Knarfe1000
      Kann mich auch nicht überzeugen. Teil 9 war aus meiner Sicht nicht schlecht, hat vielleicht sogar aus dem Scherbenhaufen noch das Bestmögliche gemacht. Ansonsten bin ich eigentlich froh, dass die Skywalker-Ära vorbei ist.
    • Knarfe1000
      Andere grundlos als Rassist betiteln und dann heulen, wenn eine entsprechende Reaktion erfolgt. Du solltest dem Internet besser fernbleiben.
    • Darklight ..
      Bei mir immer...😋😂
    • Puck the Fool
      Klingt noch schlimmer als Last Jedi. Nach dem ich das gelesen habe find ich Rise of the Skywalkers garnichtmal so schlecht
    • Shiro
      War es nicht... hat uns in EP2 nur einige der peinlichsten Leinwandmomente beschert, bei denen man im Kino vor fremdschämen im Sitz versinken wollte... zumal die Chemie zwischen Annakin und Padme Null vorhanden war.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    After Truth Teaser (2) OV
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    The Batman First Look-Teaser OV
    Wonder Woman 1984 Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Reportagen
    Darum ist Ben Affleck wirklich bei "The Batman" ausgestiegen
    NEWS - Reportagen
    Mittwoch, 19. Februar 2020
    Darum ist Ben Affleck wirklich bei "The Batman" ausgestiegen
    "Birds Of Prey": Darum konnte Margot Robbie Harley Quinn nach "Suicide Squad" nicht aufgeben
    NEWS - Reportagen
    Montag, 17. Februar 2020
    "Birds Of Prey": Darum konnte Margot Robbie Harley Quinn nach "Suicide Squad" nicht aufgeben
    Was kommt nach Denis Villeneuves "Blade Runner 2049": "Blade Runner 3", Anime oder Serie?
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 16. Februar 2020
    Was kommt nach Denis Villeneuves "Blade Runner 2049": "Blade Runner 3", Anime oder Serie?
    Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kino
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 15. Februar 2020
    Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kino
    Drohender DC-Flop: So viel müsste "Birds Of Prey" einspielen, um doch noch ein Erfolg zu werden
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 14. Februar 2020
    Drohender DC-Flop: So viel müsste "Birds Of Prey" einspielen, um doch noch ein Erfolg zu werden
    Podcast: Ist der Horror-Schocker "Silent Hill" die beste Videospiel-Verfilmung überhaupt?
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 9. Februar 2020
    Podcast: Ist der Horror-Schocker "Silent Hill" die beste Videospiel-Verfilmung überhaupt?
    Alle Kino-Nachrichten Reportagen
    Die meisterwarteten Filme
    • Die Känguru-Chroniken
      Die Känguru-Chroniken

      von Dani Levy

      mit Dimitrij Schaad, Rosalie Thomass

      Film - Komödie

      Trailer
    • Lucy In The Sky
    • James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
    • The Gentlemen
    • Der Unsichtbare
    • Wonder Woman 1984
    • Just Mercy
    • Der Spion von nebenan
    • Ip Man 4: The Finale
    • Chaos auf der Feuerwache
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top