Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    James Bond bei Netflix statt im Kino? Darum ist das denkbar
    Von Björn Becher — 15.01.2020 um 16:25
    facebook Tweet

    Wenn ein neuer James-Bond-Film wie demnächst „Keine Zeit zu sterben“ erscheint, dann ist das immer ein großes Kinoereignis. Doch wird das so bleiben? Die Macher halten eine Streaming-Zukunft für möglich.

    Universal Pictures / Netflix

    Am 2. April 2020 kommt „James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben“, der letzte Auftritt von Daniel Craig als Agent mit der Lizenz zum Töten, in die deutschen Kinos. Aktuell ist es ganz selbstverständlich, dass ein neuer Bond-Film im Kino seine Premiere feiert. Doch Streaming wird immer beliebter, gerade durch Anbieter wie Netflix, die immer größere Namen an sich binden. Und auch Bond könnte irgendwann auf einer Streamingplattform wie Netflix statt im Kino debütieren. Das haben die Macher nun mit vergleichsweise deutlichen Worten eingeräumt.

    In einem Variety-Hintergrundartikel über die Bond-Strippenzieher und Rechteinhaber Barbara Broccoli und Michael G. Wilson stellen die beiden zwar klar, dass Bonds nahe Zukunft auf der großen Leinwand liegt, doch Broccoli räumt auch ein, dass sich das ändern könnte:

    „Wir machen diese Filme für das Publikum. Wir möchten denken, dass sie vor allem auf der großen Leinwand gesehen werden. Aber wenn ich das sage, muss ich auch in die Zukunft blicken. Unsere Fans diktieren, wo sie ihre Unterhaltung konsumieren wollen. Ich glaube daher nicht, dass wir irgendetwas ausschließen können, denn das Publikum trifft diese Entscheidung. Nicht wir.“

    Die Zuschauer entscheiden

    Broccoli räumt damit klar ein, dass man sich einem Zuschauerdiktat unterwirft. Aktuell strömen die Menschen ins Kino, wenn ein neuer James-Bond-Film anläuft, und lassen die Kassen der Macher klingeln.Skyfall“ avancierte 2012 zum ersten 007-Film, der weltweit mehr als eine Milliarde Dollar einspielte, „Spectre“ brachte es 2015 mit knapp 880 Millionen Dollar zum zweiterfolgreichsten Film der Reihe. In Deutschland gehörten die Filme mit je über sieben Millionen verkauften Tickets jeweils zu den drei meistbesuchten Filmen des Jahres.

    Doch das kann sich ändern – sicher noch nicht bei „Keine Zeit zu sterben“, der als Abschluss der Reihe mit Craig auf großes Interesse stoßen dürfte, aber irgendwann in der Zukunft, wenn bei einem neuen Darsteller womöglich die Zahlen schwinden oder einfach noch mehr Leute als jetzt schon bereits noch häufiger den gemütlichen Couchabend mit Netflix dem Kinoerlebnis vorziehen.

    Darum sind die Worte so bemerkenswert

    Die Aussage von Broccoli ist auch deswegen so bemerkenswert, weil sie und ihr Produzentenpartner Michael G. Wilson wirklich die Macht hätten, so einen Schritt zu gehen. Es gibt in Hollywood keinen anderen Produzenten, der so eine Macht über eine so populäre und erfolgreiche Marke hat. Marvel-Boss Kevin Feige könnte zum Beispiel jederzeit von Disney gefeuert werden und das MCU würde dann ohne ihn weitergehen, bei Bond kann dagegen nichts ohne Broccoli und Wilson passieren, niemand sie entlassen oder rausdrängen.

    Um einen Film zu machen, müssen die beiden zwar ein Studio finden, das diesen finanziert (wie sie schmerzlich bei einem einst geplanten Spin-off mit Halle Berry erfahren mussten, das dann mangels Studiobereitschaft, das Risiko einzugehen, abgesagt wurde). Aber: Es passiert bei Bond absolut nichts ohne die Einwilligung von Broccoli und Wilson.

    Wer den Film wann in die Kinos bringt, wo gedreht wird, wer inszeniert, wer mitspielt, wer den Titelsong singt, am Ende heben oder senken die beiden mächtigen Macher den Daumen über jede Entscheidung.

    Dass sie ihn irgendwann für einen Wechsel von der Kinoleinwand aufs Heimkino bei Netflix heben, darf man nun nach den Aussagen gegenüber Variety nicht mehr ausschließen. Aktuell wird das nicht passieren, aber wer weiß, wie es in fünf, zehn oder fünfzehn Jahren aussieht.

    Offiziell: Superstar Billie Eilish macht den neuen Bond-Song

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Mr. no oNe
      Sehe das genau so. Bond gehört ins Kino. Herr Gott nochmal. Sowas ist ein Event. Etwas besonderes, dass gibt es gefühlte 100 Jahre schon. Bond ist fürs Kino gemacht. Genau wie Star Wars (will jetzt kein Fass aufmachen ob gut oder schlecht). Und ja auch wenn mal ein Flop dabei ist. Man kann es verzeihen. Und irgendwann kommt mal wieder ein Knaller.Was freu ich mich immer wenn ein neuer Bond angekündigt wird. Ich kann es kaum erwarten. Genau so verhält es sich wie mit Batman. Für mich persönlich ist es ein Event, ein Highlight.
    • Rockatansky
      Wenn Die Zeit sinnvoll genutzt wird um einen starken Bondfilm auf die Leinwand zu bringen, warte ich auch gerne 5 Jahre.
    • WhiteNightFalcon
      Spectre ist für einen Bond einfach untypisch, denn letztlich spielt sich da viel innerhalb des Secret Service ab, etwa wenn die MI6 Mannschaft gegen C mobil macht. Das wirkt trotz der Action schon fast wie ein Kammerspiel.
    • Thomas Busch
      Oha...fehlt bloss noch die Disney-isierung der Marke Bond.Da geht bestimmt so einiges...Spin-off...included. Die Zitrone Bond auspressen, alles was geht. So könnte man das bestimmt machen //Sarkasmus off.
    • Bond, James Bond
      3 Jahre. Bei 4 Jahren verliere ich das Interesse, wirklich. Ich bin eigentlich noch nie auf einen neuen Bondfilm so ruhig geblieben, wie auf diesen. Die ganze Spannung und Erwartung kann auch durch zu langes Warten, sterben.Außerdem muss man an den Hauptdarsteller denken. Der braucht keine 6 oder 7 Filme machen wie Connery und Moore, aber doch 4 oder 5.
    • Rockatansky
      Bond gehört auch für mich ins Kino. Und ich hätte auch Null Bock auf irgendwelche Franchiseableger oder Bond im Serienformat. Alle 3-4 Jahre ein guter Bondfilm im Kino und ich bin zufrieden.
    • Jimmy v
      Spectre finde ich immer noch ziemlich lahm. Nicht mal schlecht, sondern einfach irgendwie: müde? Ist dies das richtige Wort?Doch Skyfall finde ich auch super. Der Film hat, aller Holprigkeiten zum Trotz, eine ziemlich coole Atmosphäre.
    • Jimmy v
      Also ich sehe es ja genauso: Bond gehört auf die große Leinwand!Doch ich würde diese Aussage hier nicht so kritisch bewerten. Ich finde sie eher sympathisch: Die Macher anerkennen die Wandlung des Mediums Kino. Positiv gelesen: Sogar die Bond-Macher sind nicht so arrogant, sich nicht ändern zu wollen.Davon mal abgesehen, wird Bond auch noch lange im Kino bleiben, bin ich mir sicher.
    • GamePrince
      Hört mir auf mit Netflix.Bond gehört ins Kino!
    • Erik B.
      Dann wird das wohl nie etwas mit Nolan und James Bond, da Nolan Streamingdienste verabscheut.
    • Deliah C. Darhk
      Wenn ich im Kino nicht davon träumen kann, nach dem Film einen Gentlemen-Bond aus der Leinwand steigen und zu mir kommen zu sehen, damit er sich in der letzten Reihe meinen ganz persönlichen Dank für unsere (damit meine ich meine) Rettung abzuholen, dann ist Bond für mich kein Bond.
    • DarrenArrowNo5 .
      Wenn das geschieht ist die reihe für mich gestorben, nicht die Filme davor aber alle danach und das werde ich durchziehen !Ich habe so dermaßen satt das dieses abkapseln zuhause vor der Mattscheibe so erfolgreich läuft, wohlgemerkt, nicht wie früher mit Familie sondern jeder schön in seinem Raum für sich.Es wird eine Zeit geben da wird man sich nach dem Kino zurücksehnen, das ist sowas von sicher !Mitleid hab ich nur mit der aktuellen Generation die es nicht anders kennt und zukünftige. Vieles lässt sich als zukunft verkaufen und platt sagen dem fortschritt kann man sich nicht in den weg stellen nur sollte man fortschritt nicht mit Rückschritt verwechseln !
    • Darklight ..
      Ich hoffe, das bleibt solange so, wie es mich noch gibt...; )
    • Ortrun
      Bond for Cinema! Für mich ist Bond Kino und ich hoffe, dass das so bleibt, zumindest solange es noch Kino gibt.
    • Klaus S aus S
      Mein letzter Bond im Kino war Golden Eye, ich persönlich komme mit 007 auf dem kleinen Bildschirm gut klar
    • greekfreak
      Keine Angst,die werden Bond spätenstens mit dem neuen Film noch schlimmmer ruinieren als sie es schon getan haben,du musst dir nur mal einige Aussagen der Autorin durchlesen.´member als Bond noch für den Inbegriff für maskuline Eleganz und Style stand,der über sich selber lachen konnte und nicht ein traumatisierter Schläger,mit Mammi-Komplex war? Uh! I ´member!
    • Gravur51
      Freu mir 😊
    • Larry Lapinsky
      Mit ihrer Songinterpretenauswahl richten sie sich ja offensichtlich schon auf die Smartphone-Generation aus ...
    • ObiWann
      Bond fürs Streamen NEIN das gehört ins Kino da bin und bleib ich sehr altmodisch.Ansonsten find ich deine Idee gut und wäre auch fein damit wenn’s nur Streaming wäre.Aber #FingerWegvonBond 😀
    • greekfreak
      Erinnert ihr euch noch an meine 007 Cinematic Universe Idee?Neuer Ansatz: behaltet Bond für´s Kino und macht eine oder mehrere Spin Off Serien mit den anderen Doppel-Null Agenten für Netflix.Vielleciht könnte jede Staffel einem anderen Agenten folgen und eine grosse Story-Arc haben. Am Ende kommen dann alle zusammen in einem grossem Event ala Avengers.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    After Truth Teaser (2) OV
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    The Batman First Look-Teaser OV
    Wonder Woman 1984 Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Star Wars 9" auf DVD & Blu-ray und die große Saga-Komplettbox: Heimkino-Termin steht fest
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 19. Februar 2020
    "Star Wars 9" auf DVD & Blu-ray und die große Saga-Komplettbox: Heimkino-Termin steht fest
    Endgültig bestätigt: Disneys "Mulan" wird kein Kinderfilm!
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 19. Februar 2020
    Endgültig bestätigt: Disneys "Mulan" wird kein Kinderfilm!
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 20.02.2020
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Von Hanno Ollerdissen
    Mit Nico Marischka, Sebastian Bezzel, Anna Maria Mühe
    Trailer
    Fantasy Island
    Fantasy Island
    Von Jeff Wadlow
    Mit Michael Peña, Maggie Q, Lucy Hale
    Trailer
    Ruf der Wildnis
    Ruf der Wildnis
    Von Chris Sanders
    Mit Harrison Ford, Omar Sy, Dan Stevens
    Trailer
    Brahms: The Boy II
    Brahms: The Boy II
    Von William Brent Bell
    Mit Katie Holmes, Christopher Convery, Owain Yeoman
    Trailer
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Von Zhora Kryzhovnikov
    Mit Aglaya Tarasova, Alexander Petrov (II), Nadezhda Mikhalkova
    Trailer
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Von Yutaka Uemura
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top