Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Better Call Saul": Eine der besten Netflix-Serien geht bald zu Ende – nach großen "Breaking Bad"-Comebacks
    Von Jan Felix Wuttig — 17.01.2020 um 10:40
    facebook Tweet

    „Better Call Saul“ ist einer der seltenen Fälle, in denen ein Spin-off seiner Originalserie das Wasser reichen kann. Nun wird nach Staffel 6 Schluss sein. Aber vorher gibt es in Season 5 ein großes Wiedersehen mit mehreren „Breaking Bad“-Lieblingen.

    Greg Lewis / AMC / Sony Pictures Television

    Fans dürften nach dem Ende von „Breaking Bad“ daran gezweifelt haben, ob jemals eine Serie mit dem brillanten Drama um Meth-König/Familienvater Walter White (Bryan Cranston) gleichziehen könnte – und dann kam das Spin-off „Better Call Saul“. Die Hintergrundgeschichte von Walters schmierigem Anwalt Saul Goodman (Bob Odenkirk) entwickelte sich zu einem Riesenerfolg und war unter anderem 32 Mal (!) für den Emmy nominiert. Doch nun gab Sender AMC bekannt:

    „Better Call Saul“ wird mit Staffel 6 zu Ende gehen.

    Zuvor hatten bereits mehrere Beteiligte eine solche Entwicklung angedeutet – unter anderem Gus-Fring-Darsteller Giancarlo Esposito. Serien-Schöpfer Vince Gilligan zufolge wird das wohl den definitiven Abschluss der „Breaking Bad“-Saga darstellen: „Ich habe keine Pläne für dieses Universum mehr nach dem Ende dieser großartigen Serie“, sagte er laut Entertainment Weekly auf einer AMC-Pressetour. „Ich schränke das dann immer mit ‚Sag niemals nie‘ ein – aber ich will das Ganze auch nicht kaputtmachen.“

    Großes "Breaking Bad"-Wiedersehen in Staffel 5

    Bevor die sechste Staffel von „Better Call Saul“ allerdings überhaupt in Produktion geht, werden Fans erst einmal nach einer langen Durststrecke in den Genuss von Staffel 5 kommen. Und die sollte gerade für „Breaking Bad“-Liebhaber ein Knaller werden:

    Hank Schrader (Dean Norris), Steven Gomez (Steven Michael Quezada) und der im Oktober 2019 verstorbene Robert Forster werden einen Auftritt in der fünften Season haben. Mit der stetigen Annäherung der Serie an die Handlung von „Breaking Bad“ ergibt es Sinn, Walther Whites Schwager und Vorzeigepolizist Hank, seinen Partner Gomez und Forster als Fluchtspezialist Ed Galbraith in die neue Staffel zu integrieren.

    Staffel 6: Ein Wiedersehen mit Walter und Jesse?

    Ob die Hauptfiguren der „Breaking Bad“-Stammserie, nämlich Walter White und sein Partner Jesse Pinkman (Aaron Paul) in „Better Call Saul“ noch einmal ein Comeback feiern werden, wurde bisher nicht verraten – laut Co-Produzent Peter Gould sind sie zumindest in Staffel 5 nicht dabei.

    Das ließe zumindest die finale Staffel noch für eine Rückkehr von Walter und Jesse offen. Nicht alle scheinen sich indes darauf zu freuen. Darsteller Jonathan Banks scherzte mit Bezug auf seine Rolle als Mike Ehrentraut: „Ich denke, die beiden sollten sich besser raushalten. Bob [Odenkirk] und ich haben diese hinterhältigen Bastarde lange genug ertragen.“

    Die fünfte Staffel von „Better Call Saul“ wird ab dem 23. Februar 2020 auf dem US-Sender AMC ausgestrahlt und hierzulande parallel dazu auf Netflix abrufbar sein.

    "Breaking Bad"-Fans erwartet nach "El Camino" noch ein echtes Highlight

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top