Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Better Call Saul": Eine der besten Netflix-Serien geht bald zu Ende – nach großen "Breaking Bad"-Comebacks
    Von Jan Felix Wuttig — 17.01.2020 um 10:40
    facebook Tweet

    „Better Call Saul“ ist einer der seltenen Fälle, in denen ein Spin-off seiner Originalserie das Wasser reichen kann. Nun wird nach Staffel 6 Schluss sein. Aber vorher gibt es in Season 5 ein großes Wiedersehen mit mehreren „Breaking Bad“-Lieblingen.

    Greg Lewis / AMC / Sony Pictures Television

    Fans dürften nach dem Ende von „Breaking Bad“ daran gezweifelt haben, ob jemals eine Serie mit dem brillanten Drama um Meth-König/Familienvater Walter White (Bryan Cranston) gleichziehen könnte – und dann kam das Spin-off „Better Call Saul“. Die Hintergrundgeschichte von Walters schmierigem Anwalt Saul Goodman (Bob Odenkirk) entwickelte sich zu einem Riesenerfolg und war unter anderem 32 Mal (!) für den Emmy nominiert. Doch nun gab Sender AMC bekannt:

    „Better Call Saul“ wird mit Staffel 6 zu Ende gehen.

    Zuvor hatten bereits mehrere Beteiligte eine solche Entwicklung angedeutet – unter anderem Gus-Fring-Darsteller Giancarlo Esposito. Serien-Schöpfer Vince Gilligan zufolge wird das wohl den definitiven Abschluss der „Breaking Bad“-Saga darstellen: „Ich habe keine Pläne für dieses Universum mehr nach dem Ende dieser großartigen Serie“, sagte er laut Entertainment Weekly auf einer AMC-Pressetour. „Ich schränke das dann immer mit ‚Sag niemals nie‘ ein – aber ich will das Ganze auch nicht kaputtmachen.“

    Großes "Breaking Bad"-Wiedersehen in Staffel 5

    Bevor die sechste Staffel von „Better Call Saul“ allerdings überhaupt in Produktion geht, werden Fans erst einmal nach einer langen Durststrecke in den Genuss von Staffel 5 kommen. Und die sollte gerade für „Breaking Bad“-Liebhaber ein Knaller werden:

    Hank Schrader (Dean Norris), Steven Gomez (Steven Michael Quezada) und der im Oktober 2019 verstorbene Robert Forster werden einen Auftritt in der fünften Season haben. Mit der stetigen Annäherung der Serie an die Handlung von „Breaking Bad“ ergibt es Sinn, Walther Whites Schwager und Vorzeigepolizist Hank, seinen Partner Gomez und Forster als Fluchtspezialist Ed Galbraith in die neue Staffel zu integrieren.

    Staffel 6: Ein Wiedersehen mit Walter und Jesse?

    Ob die Hauptfiguren der „Breaking Bad“-Stammserie, nämlich Walter White und sein Partner Jesse Pinkman (Aaron Paul) in „Better Call Saul“ noch einmal ein Comeback feiern werden, wurde bisher nicht verraten – laut Co-Produzent Peter Gould sind sie zumindest in Staffel 5 nicht dabei.

    Das ließe zumindest die finale Staffel noch für eine Rückkehr von Walter und Jesse offen. Nicht alle scheinen sich indes darauf zu freuen. Darsteller Jonathan Banks scherzte mit Bezug auf seine Rolle als Mike Ehrentraut: „Ich denke, die beiden sollten sich besser raushalten. Bob [Odenkirk] und ich haben diese hinterhältigen Bastarde lange genug ertragen.“

    Die fünfte Staffel von „Better Call Saul“ wird ab dem 23. Februar 2020 auf dem US-Sender AMC ausgestrahlt und hierzulande parallel dazu auf Netflix abrufbar sein.

    "Breaking Bad"-Fans erwartet nach "El Camino" noch ein echtes Highlight

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Man Drake
      Isso.
    • Christian Droese
      Nicht in deiner Antwort spoilern. Den Serien Autoren würde schon was einfallen, da bin ich mir sicher. Mal schauen was Staffel 5 und 6 noch so bringen. Es wurde ja angekündigt, dass Gene mehr Screentime bekommt.
    • flic6
      Ja genau! :) Fands nur am Anfang tatsächlich ein bisschen schade, dass der Film die Bedeutung von Jesse's letzter Szene in Breaking Bas etwas schmälert, das war das perfekte Ende und als er da mit seinem Auto in die Nacht gefahren ist musste sich jeder selbst überlegen was jetzt mit Jesse passiert ist, dieses offene Ende hat mir gefallen! Jetzt wird uns eben alles gezeigt, aber mittlerweile finde ich das nicht mehr schlimm, weil ich den Film echt ganz gern mag! Aber einen Drang den jetzt in naher Zukunft nochmal zu schauen habe ich tatsächlich nicht, ist für mich so ein Einmalding!
    • Darklight ..
      Also... kann ich gefahrlos gucken, ohne das elender Murks passiert, der das Serienende entwertet?
    • flic6
      Ja aber Jesse ist in Alaska und Gene in Nebraska, das ist wie zwei verschiedene Länder! Wie sollen die sich nochmal treffen nach breaking bad?! Aber ja, ich hoffe in der letzten Staffel gibt's nochmal einiges an Post breaking bad Szenen zu sehen. Hatte sogar gehofft, dass eine Staffel komplett nach Breaking Bad spielt, wobei sich da auch die Frage stellt was die da jetzt noch erzählen wollen, Saul wird ja wohl nicht wieder als Anwalt einsteigen!
    • flic6
      Ist schon sinnvoll aber ich persönlich hatte noch ein bisschen mehr erwartet ehrlich gesagt! Der Film ist aber trotzdem gut gemacht.
    • flic6
      Ja irgendwie hat sich Jesse's Kopfform in El Camino auch komplett verändert! :) sowas passiert wohl wenn man älter wird. Auch bei Orlando Bloom war das der Fall im Hobbit! Der hatte da nen viel dickeren Kopf als noch in HdR!
    • flic6
      Unbedingt gucken, ohne zu übertreiben einer der besten Serien aller Zeiten! (für mich):)
    • Christian Droese
      Stell dir El Camino als zusätzliche 2 Folgen Breaking Bad vor. Ich bin riesiger Pinkmen Fan und hatte sehr viel Spaß mit El Camino. Ab Minute 1 des Films fühlt man sich wieder wie zu Hause angekommen.
    • Darklight ..
      Das stimmt.ISS denn El Camino überhaupt sinnvoll zu sehen!?Ich weiß nicht, ob ich das will.Das Serien Ende in meinem Kopf war so nämlich genial.
    • Klaus S aus S
      steht auch noch auf meiner must see Liste, ich hab einfach zu wenig Zeit
    • Christian Droese
      Jesse könnte auf Gene Taković (Saul) treffen. Wäre somit eine Timeline, die nach Breaking Bad und El Camino angesiedelt ist. Dann würde es optisch wieder passen.
    • Darklight ..
      Diese Serie iss wirklich großartig. Freue mich sehr auf das Finale. Und ja.. .Walter White auftauchen zu lassen, wäre cool. Bei Pinkmam bin ich skeptisch, weil er optisch leider so gar nicht mehr passt. Dafür war er damals zu jung und hat sich zu sehr verändert. Leider...Für mich hat zum Beispiel auch Elijah Wood im Hobbit optisch so gar nicht mehr gepassst...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top