Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 9"-Änderung: Diese fette Schlacht habt ihr nicht gesehen!
    Von Tobias Mayer — 20.01.2020 um 19:21
    facebook Tweet

    Bevor J.J. Abrams als Regisseur zurückkam, sollte Colin Trevorrow „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ inszenieren. Im geleakten Trevorrow-Drehbuch steht eine Schlacht, die Kult-Potential gehabt hätte: eine Schlacht auf dem Stadtplaneten Coruscant!

    Disney / Lucasfilm

    tar warCoruscant gehört (neben Ewan Mc Gregor als Obi-Wan) fraglos zum Besten, was uns die Prequel-Trilogie beschert hat. Die endlos wirkende Stadt mit den fliegenden Autos dazwischen geht auf ein altes Sci-Fi-Konzept zurück, fügt sich aber dank Jedi-Tempel und den „Star Wars“-typischen Aliens auf den Straßen wunderbar in die sonstige „Star Wars“-Welt. Zu Beginn von „Star Wars 3: Die Rache der Sith“ sehen wir eine Schlacht im All, die über Coruscant tobt – in Colin Trevorrows „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ hätten wir einen Kampf auf Coruscant gesehen.

    Wie es u. a. der verlässliche Jason Ward von Making Star Wars beschreibt, war Coruscant einer der wichtigsten Handlungsorte von „Star Wars 9“ – bevor sich Trevorrow („Jurassic World“) und Lucasfilm nicht auf eine Story einigen konnten, J.J. Abrams (plus sein Co-Autor Chris Terrio) übernahmen und Coruscant komplett aus dem Film flog.

    Finn (John Boyega) und Rose (Kelly Marie Tran) gehen in Trevorrows „Star Wars 9” nach Coruscant, um im Jedi-Tempel ein altes Signal zu aktivieren, mit dem die Galaxis in den Kampf gegen die Erste Ordnung gerufen werden sollte. Der Plant ist vom Feind besetzt und die Mission scheitert. Rose wird verhört, Finn kommt in ein Arbeitslager.

    20th Century Fox / Lucasfilm
    Coruscant in „Star Wars 3: Die Rache der Sith“

    In den Straßen und in der Luft

    Doch Finn gelingt die Flucht – und noch viel mehr als das! Der ehemalige Sturmtruppler kann Soldaten der Ersten Ordnung überzeugen, es ihm gleichzutun. Im finalen Kampf von Colin Trevorrows „Episode 9” führt Finn eine Gruppe Ex-Sturmtruppler, die zum Zeichen der Rebellion ihre Helme abgenommen haben, gegen die Truppen der Ersten Ordnung. Finn und seine Männer kämpfen in den Straßenschluchten von Coruscant, unterstützt von Rose und vom Winderstand, der gekaperte Läufer der Ersten Ordnung einsetzt und außerdem in einem Luftkampf aus allen Rohren ballert – der Krieg im Stadt-Himmel wird von Fliegerass Poe Dameron angeführt.

    Ein solcher Kampf auf engstem Raum hätte das Potential für wilde Kamerafahrten durch die futuristische Stadt geboten (man denke an die Verfolgungssequenz aus „Episode 2“) und unsere Helden vor die spannende Aufgabe gestellt, zivile Opfer vermeiden zu müssen (vorausgesetzt, es wäre nicht in einer schlimmstenfalls „Batman V Superman“-artigen Erklärung gesagt worden, dass die Zivilisten den Kampfbereich geräumt haben).

    Verbindung zu den Prequels

    Nun haben wir diese Schlacht auf Coruscant nicht inszeniert gesehen, sondern nur in wenigen Worten beschrieben – wir können daher nicht sagen, wie sie im Film gewirkt hätte (und es wäre eine fiese Wahl, sich zwischen der Coruscant-Schlacht und der nebeligen Blitz-Schlacht im tatsächlichen „Star Wars 9“-Finale entscheiden zu müssen). In jedem Fall aber hätte Colin Trevorrow mit dieser Schlacht deutlicher an die ansonsten in der Sequel-Trilogie weitestgehend ignorierten Prequels angeschlossen, als es J.J. Abrams tat.

    Hier lest ihr mehr Details zu Colin Trevorrows „Star Wars 9“:

    So anders soll „Star Wars 9“ ursprünglich gewesen sein!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top