Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die "Transformers"-Reihe scheint sich erledigt zu haben – was ist da los?
    Von Tobias Mayer — 24.01.2020 um 16:05
    facebook Tweet

    Seit 2007 waren wir es gewohnt, dass andauernd ein neuer „Transformers“-Film in Entwicklung ist, ob er nun „Ära des Untergangs“ heißt oder „The Last Knight“. Nun ist es still ums Franchise geworden. Denn die Macher wissen wohl nicht so recht weiter.

    Paramount Pictures

    Regisseur Michael Bay sagte nach seinem Action-Hit „Transformers“ (2007) zwar mehrfach, dass er keinen weiteren dieser Robo-Filme inszenieren wolle, doch seine öffentlich geäußerte Unlust wurde bald zum Running Gag: Bay hat mal wieder seinen „Transformers“-Abschied in Aussicht gestellt – er dreht also noch mindestens einen weiteren!

    Doch nach „Transformers 5: The Last Knight” machte Bay wirklich ernst. Für seinen diesmal tatsächlich eingetretenen Abschied suchte er sich zufälligerweise den ersten „Transformers“-Film aus, der finanziell nicht die Erwartungen von Paramount erfüllte. Das Studio entschied sich dann für eine neue Weichenstellung:

    Statt Explosions-Maestro Bay wurde Travis Knight engagiert, der zuvor die sensibel-spaßigen Animationsfilme „Kubo“ und „ParaNorman“ gedreht hatte, statt einer weiteren Explosions-Orgie gab’s den herzlichen „Bumblebee“.

    Die Transformers zünden nicht mehr so richtig

    Doch auch die günstiger produzierte Neufokussierung auf eine persönlichere, kleinere Geschichte über die Freundschaft zwischen Roboter und Mädchen machte Paramount nicht so wirklich glücklich. Wenn es so gewesen wäre, hätten wir längst mehr zum angedachten „Bumblebee 2“ gehört – haben wir aber nicht, denn dafür war das weltweite Einspiel mit (an sich beachtlichen) 467,9 Millionen Dollar nicht dick genug.

    Kein neuer „Transformers“-Film hat derzeit ein konkretes Startdatum. An möglichen Geschichten dürfte es dabei nicht mangeln, wurde doch nach „Transformers 4: Ära des Untergangs“ (2014) ein ganzes Team an Autoren damit beauftragt, sich neue Ideen zu überlegen (Bay sprach von ganzen 14 erarbeiteten Ideen für die „Transformers“-Zukunft nach Teil 5).

    Weder Krawall noch Herz funktionieren so ganz

    Aber die Macher stecken halt in einer Zwickmühle: Das Publikum hat nicht mehr so wirklich Lust auf Robo-Krawall (siehe „Transformers 5“) – jedoch auch nicht so wirklich auf Robo-Gefühl (siehe „Bumblebee“).

    Paramount wird also erst mal auf andere Blockbuster setzen, namentlich den neuen „Star Trek“ von Noah Hawley („Fargo“-Serie) und vor allem „Mission: Impossible“ – hier wird Tom Cruise auf gleich zwei neue Missionen hintereinander geschickt (2021 und 2022). In Zeiten wachsender Streaming-Konkurrenz steigt das Risiko, dass ein teurer Film floppt und damit eine Optimus-Prime-große Lücke in die Bilanz reißt. Den Transformers scheint das Studio da derzeit nicht mehr genug zu vertrauen.

    Transformers 4: Ära des Untergangs“ läuft am Freitag, dem 24. Januar 2019 um 20.15 Uhr auf ProSieben. „Transformers 5: The Last Knight“ folgt am Sonntag um 20.15 Uhr.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Mr. no oNe
      Ja stimmt, neeiin die beiden😂. Die waren echt nervig. Auch die Eltern waren im 2ten noch nerviger. Der war echt nicht gut.
    • Berk
      Du hast keine Ahnung von Filmen echt jetzt deine Argumentation ist so schlecht da würde ich lieber erst gar nichts schreiben. Der Film war eine einzige Enttäuschung und das für fast jeden Transformers fan
    • Berk
      Ich fände alle 4 teile gut der 5 Teil war einfach zu komisch die Story war komplett sinnlos wenn man die anderen Teile bedenkt. Ich persönlich hätte mir nach dem 4 Teil oder auch dem 3 Teil ein Transformers Film gewünscht wo man den Krieg auf cybertron sieht wie er angefangen hat, wie Bumblebee seine Stimme verloren hat, wie Optimus und Megatron noch befreundet waren . In der Serie Transformers Prime bekommt man oft paar Stellen mit wo die darüber reden und darüber ein Film wäre echt geil . Jedoch muss man auch drauf achten dass das Ende des Film damit endet wie Teil 1 angefangen hat das der Cube verschwindet . Die Story Connection mit den anderen Filmen waren immer komisch jedoch war die Action Klasse und man hat es geliebt . Der Bumblebee Film war kompletter Müll mit dem Film könnte ich nichts anfangen ,als ein großer Fan der Transformers Filme war ich echt enttäuscht. Der Teil war in mein Augen kein würdiger Film für die Transformers Reihe . Naja ich hoffe es werden wieder neue Teile kommen und ich hoffe das ich wieder die alten Transformers Kriege und nicht diese 80er
    • HalJordan
      Ich bedauere es, dass wir kein Sequel bekommen. Bumblebee hatte so viel Qualitäten und die größte von allen war das Herz. Etwas was gerade heute vielen Blockbustern fehlt.
    • bluejazz
      Das einzig Gute am Bumbleefilm war die Cybertronszene mit den ganzen 80er Retro Figuren. Würde man mal einen 80er Transformersfilm machen wo Blitzwing auch aussieht wie Blitzwing und nicht wie Starscream oder die Antagonisten nicht irgendwelche No-Names sind, würde ich es sehr begrüßen. Die Bayfilme waren auch nicht toll, vorallem wie man Wheeljack verhunzt hat.... das tut immernoch weh.
    • WhiteNightFalcon
      Mir gehen diese beiden Autobotzwillinge da deutlich mehr auf den Zeiger. Und der Film hat so unendlich viel Leerlauf.
    • Mr. no oNe
      Beim 2ten Teil nimm ich Ihm immer noch diesen Terminator/Transformers Hybrid übel. Was hat Ihm da geritten.
    • Mr. no oNe
      Alles klar, danke dir. Ich muss Teil 4 mal zu Ende gucken😁. und Bumblebee klingt ja schon mal interessant. Was ich erstaunlich finde ist, dass Bay bei allen 5 Teilen der Regisseur war. Er hat bei keinem nein gesagt oder mal Nachwuchs ran gelassen. Die Filme waren wohl sein Baby außer beim Spin Off.
    • Konrad Göddenhenrich
      Vlt liegt es auch einfach daran, dass Teil 4 und insbesondere 5 einfach richtig scheiße waren...
    • S-Markt
      ich hätte lieber einen echten zweiten teil von pacific rim.
    • WhiteNightFalcon
      Von Bays Filmen mag ich auch nur Teil 1, 3 und 4. Die Teile 2 und 5 waren absolute Enttäuschungen für mich.
    • WhiteNightFalcon
      Du bist keine Ausnahme, du hast einfach nur deinen eigenen individuellen Geschmack, wie jeder. 😉
    • WhiteNightFalcon
      Ich mag den 4. Teil. Statt Shia LaBeouf, Mark Wahlberg war ne echte Steigerung, Jablonkys Soundtrack war auch noch ein Highlight und Stanley Tucci sehe ich auch immer mal gern.Teil 5 kannst du dir definitiv sparen. Gehört für mich in die Sparte der Filme, die nicht mal mit beide Augen zudrücken und Schönsaufen funktionieren würden. Wo Mark Wahlberg im 4. ein absoluter Pluspunkt war, wird er hier völlig verschenkt und auch Sir Anthony Hopkins dürfte nur der Scheck gereizt haben, da seine Rolle nichts her gibt. Und diese Einbeziehung der Artus-Sage ist völlig Banane.Transformers 5 ist für das Franchise für mich das, was Batman & Robin für Batman war.
    • Mr. no oNe
      Wie war eigentlich der 4?. Ich kenne nur die ersten 30-40 min. Danach muss ich aus machen. Den 5 hab ich bewusst ausgelassen. Bumblebee ist also guckbar?. Ich muss ja zugeben der Erste Teil ist ein richtiger guilty pleasure 😊.
    • Doomsman
      Bin 19, kann mit den Bay-Filmen nichts Anfangen, liebe Bumblebee, kann mit den MCU-Filmen immer weniger was anfangen, mag die DC Filme immer mehr, seitdem sie mehr auf Individualität und Kreativität gehen und liebe Star Wars. Aber ich bin nur eine Ausnahme, genauso wie deine Kollegen.
    • Doomsman
      Ich wäre für einen Reboot. Transformers finde ich bis heute toll und hat viel mehr zu bieten als die Bay-Filme zeigen. Bumblebee hat das gezeigt und ein kompletter Reboot, welcher dann mehr wie Bumblebee wäre, könnte wieder mehr Leute (vorallem Fans der Cartoons) ins Kino locken. Sie wirden dies als eine neue Chance sehen, das Franchise richtig darzustellen. Bumblebee hatte das Problem, das viele den Film als Teil der Bay-Filme betrachteten und die Bay-Fans von dem Film nicht angesprochen wurden.
    • EvilCyano
      Ich sage auch nach Teil 3 hätte Schluss sein müssen. Was hier schon ganz richtig festgestellt wurde ist das zuviel auf Einnahmen geschaut wird. Wegen dieser Tatsache werden halt meist unmengen Teile gedreht von einem Franchise und das Resultat ist das man sich selbst ins Abseits manövriert hat. Jetzt ist das Ende der Fahnenstange erreicht weil alle die Schnauze voll von dem hirnlosen Mist haben und man wundert sich. Die Transformers lassen sich höchstens rebooten aber selbst da Zweifel ich an weiteren Erfolgen selbst wenn man einen anderen Weg geht. Man siehe Bumblebee. Ich denke das es jetzt erstmal sehr sehr lange ruhig um die Transformers bleiben wird. Schade eigentlich denn ich mochte die Transformers an sich. Das haben sie von ihrer ewigen Gier diese Geier...
    • Bond, James Bond
      Nö, leider. Siehe mein Kommentar oben. Die meisten wollen tatsächlich Bays Orgien, weil die das gewohnt sind.
    • Bond, James Bond
      Da stimme ich dir mal zu. Dieses ewige Gegucke auf Einnahmen ist nur noch widerlich. Keiner hat mehr EIER.
    • Bond, James Bond
      Bei mir im Büro arbeiten zwei Jungspunde: einer 26, der andere 20. Die waren leider von Bumblebee nicht so begeistert, mögen aber die Bay-Filme.Und ich soll nicht am Geschmack der jungen Menschen verzweifeln? Nur als Info, beide sind auch Fans vom MCU und teils DC, können aber mit keinem Star Wars Film etwas anfangen. Für mich sagt das alles. Dennoch mag ich beide irgendwie, auf anderer Ebene halt :-)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Die Farbe aus dem All Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    Ip Man 4: The Finale Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Reportagen
    "Viele Männer in 'Birds Of Prey' sind Arschlöcher": Victor-Zsasz-Darsteller Chris Messina im Interview
    NEWS - Reportagen
    Dienstag, 25. Februar 2020
    "Viele Männer in 'Birds Of Prey' sind Arschlöcher": Victor-Zsasz-Darsteller Chris Messina im Interview
    Kommt "World War Z 2" noch? So steht es um die Fortsetzung von David Fincher
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 23. Februar 2020
    Kommt "World War Z 2" noch? So steht es um die Fortsetzung von David Fincher
    "Dunkirk": So detailversessen ging Christopher Nolan bei seinem Kriegsfilm an die Arbeit
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 23. Februar 2020
    "Dunkirk": So detailversessen ging Christopher Nolan bei seinem Kriegsfilm an die Arbeit
    Drohender "Birds Of Prey"-Flop: War es das jetzt wieder mit Blockbustern von und mit Frauen?
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 22. Februar 2020
    Drohender "Birds Of Prey"-Flop: War es das jetzt wieder mit Blockbustern von und mit Frauen?
    "No Way Out": Die tragische wahre Geschichte hinter dem Feuerwehr-Drama
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 21. Februar 2020
    "No Way Out": Die tragische wahre Geschichte hinter dem Feuerwehr-Drama
    "Star Wars 9"-Petition: Fans fordern 3-Stunden-Cut von "Der Aufstieg Skywalkers"
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 21. Februar 2020
    "Star Wars 9"-Petition: Fans fordern 3-Stunden-Cut von "Der Aufstieg Skywalkers"
    Alle Kino-Nachrichten Reportagen
    Die meisterwarteten Filme
    • Der Unsichtbare
      Der Unsichtbare

      von Leigh Whannell

      mit Elisabeth Moss, Oliver Jackson-Cohen

      Film - Fantasy

      Trailer
    • Undine
    • Die Känguru-Chroniken
    • The Gentlemen
    • James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
    • Die Farbe aus dem All
    • Just Mercy
    • Chaos auf der Feuerwache
    • Onward: Keine halben Sachen
    • Ip Man 4: The Finale
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top