Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das Beste an "Bad Boys For Life": Die Bescheidenheit von Will Smith!
    Von Christoph Petersen — 24.01.2020 um 16:45
    facebook Tweet

    „Bad Boys 3“ ist für mich die schönste Blockbuster-Überraschung seit langem. Ich hatte wenig erwartet und würde nun sogar noch einen halben Stern mehr geben als die offizielle FILMSTARTS-Kritik...

    Sony Pictures

    --- Meinung ---

    Als ich die obige Überschrift meinem Kollegen Björn Becher vorgeschlagen habe, meinte der nur, dass er den Artikel allein schon deshalb lesen würde, weil er sich beim besten Willen nicht vorstellen könne, was zum Teufel ich damit bloß meine (im Gegensatz zu mir mag er „Bad Boys For Life“ allerdings auch nicht besonders).

    Man kann seine Reaktion ja auch verstehen: Natürlich wird Will Smith als Badass-Cop Mike Lowrey auch in „Bad Boys 3“ wieder wie ein absoluter Superstar in Szene gesetzt – perfekt sitzende Anzüge und arschteure Schlitten, aus denen er elegant und supercool in Zeitlupe entsteigt, während Martin Lawrence als Marcus Burnett erst mal die Tür an einem Hydranten zerkratzt.

    Und trotzdem stehe ich zu meiner Aussage…

    Will Smith lässt jeden gut aussehen

    Im Wrestling gibt es die ungeschriebene Regel, dass Altstars vor ihrem endgültigen Abtritt noch mal auf spektakuläre Weise einen aufstrebenden Jungstar gewinnen lassen – um quasi einen Teil ihres eigenen Ruhms an die nächste Generation weiterzugeben (nur Hulk Hogan hat sich immer geweigert). Und genau das macht auf eine sehr angenehme Art nun auch Will Smith in „Bad Boys 3“!

    Will Smith hat als Superstar und Produzent schließlich alle Zügel in der Hand (wenn er sagt, eine Szene soll so oder so laufen, dann sitzen da im Fall der Fälle selbst die Regisseure am deutlich kürzeren Hebel). Und damit kommen wir zum neuen Team namens AMMO, das Mike und Marcus diesmal zur Seite gestellt wird. Im Gegensatz zu den Oldschool-Methoden der Bad Boys nutzt AMMO dabei modernste Methoden wie Social-Media-Analysen und Video-Drohnen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Bad Boys For Life"

    Nun ist das wahrlich keine neue Idee. Aber eigentlich läuft die Sache dann immer auf eine von zwei möglichen Arten ab: Entweder sind die Nerds von Beginn an Fachidioten ohne nötige Street Cred, die eh nichts auf die Reihe bekommen und im Zweifel sowieso nur im Weg rumstehen. Oder sie helfen zwischendurch mal hier und da – aber dann ist es am Schluss doch wieder der alte Recke, der nach vorne prescht und alle Widersacher auf seine antiquierte Art plattmacht. Aber nicht so in „Bad Boys 3“ ...

    … denn die Mitglieder von AMMO sind hier nicht unterlegen, sie sind sogar von Anfang an die besseren Cops und werden selbst im Finale keinesfalls als unterlegen bloßgestellt: Sie sind nicht nur professioneller (Paola Nuñez als AMMO-Leaderin Rita), sondern auch stärker (Alexander Ludwig als Dorn), gleichermaßen schlagfertig (Charles Melton als Rafe) und im Zweifelsfall auch genauso Badass in den obligatorischen Shootouts (Vanessa Hudgens als Kelly).

    Das beste Team seit "Mission: Impossible"

    Gerade bei Vanessa Hudgens hätten vorab nun wirklich die wenigsten erwartet, dass das so überzeugend hinhaut – und es funktioniert bei ihr wie bei allen Mitgliedern von AMMO eben vor allem deshalb so gut, weil es Will Smith in quasi jeder Actionszene inklusive des Finales vermeidet, selbst das Gros der Lorbeeren einzustreichen.

    „Bad Boys For Life“ verzichtet so nicht nur auf den gut erprobten (und populistischen) Kniff, am Ende auf den plumpen Endlich-räumt-mal-jemand-richtig-auf-Zug zu springen (und das macht ihn für mich allein schon deutlich sympathischer), sondern ausgerechnet bei einem „Bad Boys“-Blockbuster, in denen es traditionell nur um das titelgebende Duo und womöglich noch explodierende Autos geht, bereitet dann ausgerechnet das Team mir mit am meisten Spaß. Eine schöne Pointe.

    Sony Pictures
    Das AMMO-Team steht nicht nur im Schatten von Will Smith, sondern darf auch immer wieder selbst scheinen...

    Sicherlich kommt AMMO realistisch gesehen noch längst nicht an den Charme des aktuellen Teams von Tom Cruise in den aktuellen „Mission: Impossible“-Teilen heran. Aber während man sich Ving Rhames, Simon Pegg und Rebecca Ferguson ohne Ethan Hunt gar nicht vorstellen könnte, weil es am Ende eben doch Tom Cruise ist, der die größten Actionmomente für sich einheimst, während die anderen etwa eine Bombe entschärfen, würde ich mir tatsächlich gerne ein AMMO-Spin-off ansehen. Und das liegt eben auch zu einem guten Teil an Will Smith, der hier bescheiden genug ist, um mehr als üblich in einem solchen Superstar-Vehikel wie „Bad Boys 3“ auch die jungen Kollegen scheinen zu lassen...

    „Bad Boys For Life“ läuft seit dem 16. Januar 2020 in den deutschen Kinos.

    Die witzigsten Gastauftritte in "Bad Boys 3": Habt ihr alle entdeckt?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Reinhart
      Schon ein Paar Tage her, aber danke für die Aufklärung:)
    • James Solo
      Sagen wir es so: Will Smith ist aufjedenfall der die Actionszenen trägt. Lawrence ist definitiv der Sidekick. Dafür ist er aber auch eindeutig der sympathischere. aber vom Screentime gleich. Aber es ist einfach herrlich Lawrence einfach wieder auf der Leinwand zu sehen. Der erste Big Mamas haus gehört zu den Filmen die ich in meiner Jugend am meisten gesehen habe. Es ist echt schade dass er hier nur n Sidekick ist. Aber obwohl der Film schon echt gut ist hab ich ein ganz anderes Problem mit dem Film. Bzw. es ist mir aufgefallen. Die ersten beiden Bad Boys Filme sind für mich vor allem durch ihre vulgäre Sprache in Erinnerung geblieben. Hat eine menge zur tollen Chemie zwischen den beiden beigetragen. Und dieser, ich sag mal, Hip Hop Slang fehlt hier komplett. Was den Film um eine menge Zahmer und nicht so dreckig macht. Aber Burnett und Lowrey wirkten so teils für mich wie komplett andere Figuren weil die so nun auch sehr anders mit einander Agiert haben.
    • EvilCyano
      Ja so ging es mir auch
    • niman7
      Bei mir war es hier genau anders herum. Eben jenes Team hat für mich den Film abgeschwächt. Ich habe zu keinem Zeitpunkt Zugang zum Ammo Team aufbauen können. Bis vor dem Finale empfand ich sie gar als völlig unnötig.
    • Bilbo Beutlin
      Die braucht man nicht ist genau wie Expendables 3 und wie der war oder geendet hat weiß man ja. Also nein kein Spin off. Haben ja schon L.A. Finest reicht
    • EvilCyano
      Ich habe ihn bereits gesehen und muss zu meiner Überraschung sagen das er wirklich besser war als erwartet. Ich finde eher dass das Ammo Team der Sidekick war. Das Ammo Team sind für mich genau solche gesichtslosen Abziehbilder wie die neuen Leute bei Terminator Dark Fate. Können dem original nicht das Wasser reichen. Ich mein guckt euch doch nur mal das Foto oben an und dann eins von Will Smith und Martin Lawrence. Die haben kein Superstar/Bad Boys Potenzial. Sie sind doch nur dazu da das es eine mittlere Stufe zwischen Zivilisten und den Bad Boys gibt die die Bad Boys wie Heros aussehen lassen soll. Quasi als Steigerung. Und dabei bin ich nun wirklich kein BB Fanboy. Das was oben im Artikel steht ist einfach Quatsch und Wunschdenken. Und natürlich hält sich Will Smith zurück ansonsten würde der gute zu selbstverliebt rüber kommen. Man muss den Sidekicks wenigstens eine kleine Basis gönnen bevor man sich unbeliebt macht wah? Hier und da ein paar Sprüche durften sie klopfen das wars auch. Fast & Furious Bad Boys mehr nicht. Das beste und gehaltvollste was ich im Film gesehen habe war viel von Martin Lawrence. Zum Beispiel: Achtung Spoiler: Die Szene wo unser super geiler Will Smith angeschossen wurde. 🙄 Die Szene hat mich kein Stück berührt aber als Martin Lawrence zu Gott gebetet hat und ihn um Gnade angefleht hat für Will Smith das schon eher. Ich sage euch Will Smith hat nicht so viel Talent wie er denkt... Film 3/5
    • Reinhart
      Habe BB3 noch nicht gesehen, aber es hat mich schon im 2. Teil angekotzt, dass man Martin Lawrence zu einem Sidekick von WS degradiert hat, und der Trailer von BB3 macht auf mich nicht den Eindruck, als hätte sich dies geändert...Im ersten Teil, wo WS noch nicht der Superstar war, der er heute ist, sondern der 'Fresh Prince of Bel Air-Typ', waren die beiden noch gleich gestellt.Ich hoffe, dass ML diesmal wieder etwas mehr in den Vordergrund rücken darf!Kann mich diesbezüglich mal jemand, der Film schon gesehen hat, spoilern?
    • BLSwagger
      Waren tatsächlich allesamt charmant und witzig. Gerade die Kabbeleien zwischen Rafe und Mike waren echt witzig, ebenso wie Dorns Schüchternheit
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Fantasy Island Trailer DF
    The Batman First Look-Teaser OV
    After Truth Teaser (2) OV
    Ruf der Wildnis Trailer DF
    The Green Knight Trailer OV
    Wonder Woman 1984 Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Killer-Action mit Gary Oldman und Jessica Alba: Deutscher Trailer zu "Killer Anonymous"
    NEWS - Videos
    Sonntag, 16. Februar 2020
    Killer-Action mit Gary Oldman und Jessica Alba: Deutscher Trailer zu "Killer Anonymous"
    Berlinale 2020: Trailer zu "The Roads Not Taken" mit Javier Bardem und Elle Fanning
    NEWS - Videos
    Sonntag, 16. Februar 2020
    Berlinale 2020: Trailer zu "The Roads Not Taken" mit Javier Bardem und Elle Fanning
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 13.02.2020
    Nightlife
    Nightlife
    Von Simon Verhoeven
    Mit Elyas M'Barek, Frederick Lau, Palina Rojinski
    Trailer
    Sonic The Hedgehog
    Sonic The Hedgehog
    Von Jeff Fowler
    Mit Jim Carrey, James Marsden, Tika Sumpter
    Trailer
    Date a Live - The Movie: Mayuri Judgement
    Date a Live - The Movie: Mayuri Judgement
    Von Keitaro Motonaga
    Trailer
    Bombshell - Das Ende des Schweigens
    Bombshell - Das Ende des Schweigens
    Von Jay Roach
    Mit Charlize Theron, Nicole Kidman, Margot Robbie
    Trailer
    La Gomera
    La Gomera
    Von Corneliu Porumboiu
    Mit Vlad Ivanov, Catrinel Marlon, Rodica Lazar
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top