Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Horror-Experten machen Neuverfilmung von "Das Ding aus einer anderen Welt": So gab es den Klassiker noch nie
    Von Björn Becher — 28.01.2020 um 08:55
    facebook Tweet

    Drei bekannte Hollywood-Versionen von „Das Ding aus einer anderen Welt“ gibt es schon. Nun kommt der vierte Anlauf, der sich von den bisherigen Fassungen aber fundamental unterscheiden wird.

    Studiocanal

    Die Kurzgeschichte „Who Goes There?“ von John W. Campbell Jr. hatte massiven Einfluss auf die Filmgeschichte – und wurde selbst drei Mal mehr oder wenig stark adaptiert. 1951 inszenierten Christian Nyby und Howard Hawks „Das Ding aus einer anderen Welt“, 1982 folgte dann die längst Kultstatus genießende, gleichnamige Adaption von John Carpenter und 2011 kam mit „The Thing“ dann auch noch ein Prequel dazu. Nun kommt Verfilmung Nr. 4.

    Der neue „The Thing“ stammt von den Horror-Experten von Blumhouse sowie Produzent und Firmenboss Jason Blum. Diese feiern seit Jahren einen Horror-Erfolg nach dem anderen, bescherten uns so unterschiedliche Werke und Reihen wie „Get Out“, „Wir“ und „Split“ oder „Sinister“, „The Purge“ und „Insidious“ sowie den jüngsten und erfolgreichsten Teil der „Halloween“-Reihe.

    Eine neue alte Vorlage

    Das Besondere an ihrem Ansatz ist die Vorlage. Denn 2018 wurde bekannt, dass „Who Goes There?“ von John W. Campbell Jr. doch keine Kurzgeschichte ist. Die bislang bekannte Version war nur die Kurzfassung eines insgesamt 45 Seiten längeren Romans mit dem Titel „Frozen Hell“, der in einer ganzen Box mit Manuskripten des 1971 verstorbenen Autors gefunden wurde.

    Eine Kickstarter-Kampagne zur Veröffentlichung des kompletten Romans brachte mehr als 155.000 Dollar ein (das Ziel waren ursprünglich 1.000 Dollar). Seit 2019 gibt es diesen nun - zuerst als E-Book. „Frozen Hell“ bekommt ihr unter anderem bei Amazon, wenn auch derzeit (Stand vom 28. Januar 2020) nur in der Kindle-Version*. Eine Hardcover-Variante erscheint demnächst. Auf der Kickstarter-Seite wurde übrigens nun auch das Filmprojekt final bestätigt.

    Die Macher kündigen an, dass sie mit ihrer „Das Ding aus einer anderen Welt“-Verfilmung als erste die komplette Vision von Campbell auf die Leinwand bannen werden. So verfügt „Frozen Hell“ zum Beispiel über einen komplett anderen, viel ausführlicheren Auftakt, der deutlich mehr Hintergrund liefert. Es werden angeblich aber auch Elemente der ersten beiden Verfilmungen in der neuen Adaption enthalten sein.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu John Carpenters "Das Ding aus einer anderen Welt"

    Noch ist nicht bekannt, bis wann uns die Neuauflage des Horror-Klassikers im Kino erwarten könnte und wen Blumhouse mit der Umsetzung beauftragen wird.

    Wer bis dahin die bisherigen Verfilmungen nachholen oder noch einmal schauen will, kann zumindest Carpenters Adaption sowie das Prequel dazu bei Streaming-Anbietern schauen.

    Bei unseren Kollegen von Moviepilot findet ihr eine Übersicht, wo es John Carpenters „Das Ding aus einer anderen Welt“ von 1982 zum Streamen gibt.

    Dort findet ihr auch heraus, bei welchen Streaming-Anbietern „The Thing“ im Abo enthalten ist oder geliehen und gekauft werden kann.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Thing" von 2011

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top